Alfred Burgemeister

Alfred Burgemeister (* 22. Juli 1906 in Perleberg; † 23. April 1970 in München) war ein deutscher Offizier, zuletzt Oberst im Zweiten Weltkrieg sowie Politiker der CDU.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Besuch der Volksschule absolvierte Burgemeister, der evangelischen Glaubens war, eine kaufmännische Lehre. Von 1926 bis 1945 war er Berufssoldat. Dabei besuchte er von 1928 bis 1934 die Heeresfachschule für Verwaltung und Wirtschaft und 1938/39 die Kriegsakademie in Berlin.

1945 war Burgemeister zunächst Landarbeiter, bevor er bis 1946 die Leitung des Flüchtlingslagers in Helmstedt übernahm. Seit 1946 war er als Einzelhändler tätig.

Abgeordneter

Burgemeister gehörte dem Deutschen Bundestag von 1953 bis zu seinem Tod an. Er vertrat dort den Wahlkreis Braunschweig-Land/Helmstedt. Von Mai 1960 bis 1961 war er stv. Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Fraktion. Vom 15. Dezember 1964 bis 1969 leitete er den Arbeitskreis für Wirtschafts- und Landwirtschaftsfragen seiner Fraktion.

Ehrungen

Alfred Burgemeister wurde 1968 mit dem Großen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Burgemeister — ist der Familienname folgender Personen: Alfred Burgemeister (1906–1970), deutscher Politiker (CDU) Bernd Burgemeister (1945–2008), deutscher Fernsehproduzent Burghard Burgemeister (1925–2003), deutscher Bibliothekar Otto Burgemeister (1883–1957) …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Hein — (* 11. Oktober 1914 in Königsberg, Ostpreußen; † 18. April 1971 in Salzgitter) war ein deutscher Politiker (GB/BHE, GDP, CDU). Leben und Beruf Hein absolvierte eine kaufmännische Lehre, leistete dann freiwilligen Wehrdienst und nahm als Soldat am …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Braunschweig-Land – Helmstedt — Wahlkreis 52: Helmstedt – Wolfsburg Land Deutschland Bundesland Niedersachsen …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Helmstedt – Wolfsburg — Wahlkreis 52: Helmstedt – Wolfsburg Land Deutschland Bundesland Niedersachsen …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Helmstedt — Wahlkreis 52: Helmstedt – Wolfsburg Staat Deutschland Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bur — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (6. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 6. Wahlperiode (1969–1972). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1969 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (2. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 2. Wahlperiode (1953–1957). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1953 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • 1906 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1870er | 1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | ► ◄◄ | ◄ | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (3. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 3. Wahlperiode (1957–1961). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1957 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”