Alfred De Sève

Alfred De Sève (Alfred Desève, * 1858 in Saint-Henri (Kanada); † 25. November 1927 in Montreal) war ein kanadischer Violinist, Musikpädagoge und Komponist.

De Sève hatte ersten Violinunterricht bei Oscar Martel und Frantz Jehin-Prume. 1876 ging er nach Paris, wo er zunächst kurze Zeit bei Pablo de Sarasate, dann bei Hubert Léonard und Lambert Massart studierte und schließlich drei Jahre Schüler von Henri Vieuxtemps war. Er begann eine erfolgreiche Konzertkarriere in Paris und wurde von der spanischen Königen Isabella II. zum Hofviolinisten ernannt.

1879 kehrte er nach Kanada zurück, wo er viele Konzerte gab und im Folgejahr die Pianistin Joséphine Bruneau heiratete, die auch seine Begleiterin wurde. 1881 ging er in die USA, wo er am New England Conservatory in Boston unterrichtete und 1891 Nachfolger von Calixa Lavallée als Chorleiter an der Holy Cross Cathedral wurde. Außerdem war er Konzertmeister des Boston Symphony Orchestra, mit dem er auch als Solist auftrat.

1899 ging er wieder nach Montreal, wo er privat und am McGill Conservatory Violine unterrichtete. Zu seinen Schülern zählten u.a. Alexander Brott, Noël Brunet, Albert Chamberland, Eugène Chartier, Marcel Saucier, Lucien Sicotte und Ethel Stark.

De Sève komponierte Werke für Violine und Klavier, für Klavier solo und für Klavier und Orchester. 1989 gründeten Philippe Djokic und Marcelle Mallette (Violine), Douglas McNabney (Viola) und Pierre Djokic (Cello) das De Sève Quartet.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seve Trophy — Informations sur le tournoi Lieu Fondation 2000 Parcours Par Longueur Tour Tour Européen PGA …   Wikipédia en Français

  • Alfred Dunhill Championship — Tournament information Location Malalane, Mpumalanga, South Africa Established 2000 Course(s) …   Wikipedia

  • Alfred Dunhill Links Championship — Tournament information Location Angus and Fife, Scotland Established 2001 Course(s) …   Wikipedia

  • Alfred Dunhill Championship — Informationen Staat: Sudafrika  Südafrika Major (ja/nein): nein …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Dunhill Links Championship — Text zum Bild: Hugh Grant auf dem Old Course in St Andrews bei den Alfred Dunhill Links Championship 2007. Informationen …   Deutsch Wikipedia

  • Seve Trophy — Die Seve Trophy ist ein Mannschaftswettbewerb für Golfprofessionals, der nach dem Vorbild des Ryder Cup alle 2 Jahre zwischen Golfern aus Großbritannien Irland und jenen aus Kontinental Europa ausgetragen wird. Die Initiative zu dieser… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/De- — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Pablo de Sarasate — Pablo Sarasate Pablo de Sarasate Background information Birth name Pablo Martín Melitón de Sarasate y Navascués Born 10 March 1844 …   Wikipedia

  • Liste des barrières de Paris — Sommaire 1 Barrières du mur des Fermiers généraux 1.1 Présentation du tableau 1.2 Tableau 1.3 Iconographie de …   Wikipédia en Français

  • Histoire de Boulogne-Billancourt — Article principal : Boulogne Billancourt. L’histoire de Boulogne remonte à un bac antique mais commence en tant que paroisse autonome en 1330. Boulogne la Petite était un village viticole fondé, à partir d un hameau de bûcherons, les Mesnuls …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”