1972 Summit Series

Die Summit Series 1972 war der erste Wettbewerb zwischen professionellen sowjetischen und kanadischen Eishockeyspielern (zu dieser Zeit war es bei den Olympischen Spielen nur Amateurspielern gestattet anzutreten und der Amateurstatus der sowjetischen Spieler war ein ständiger Streitpunkt). Die Serie ging über acht Spiele, davon vier in Kanada (Spielorte: Montreal, Toronto, Winnipeg und Vancouver) und vier Spiele in der Sowjetunion (alle in Moskau).

Bobby Orr, damals wichtigster Spieler im kanadischen Kader, wurde zwar nominiert konnte aber aufgrund einer Knieverletzung nicht teilnehmen.

Im ersten Spiel, am 2. September 1972 in Montreal, konnte Phil Esposito nur 30 Sekunden nach Spielbeginn das erste Tor für Kanada erzielen, nach sechs Minuten führte Kanada mit 2:0 und ein Sieg schien sicher. Doch die Sowjets kamen wieder ins Spiel. Nach dem ersten Drittel stand es 2:2, im zweiten Drittel konnte Waleri Charlamow zwei Tore schießen und die Sowjetunion führte 4:2. Bobby Clarke konnte zwar noch den Anschlusstreffer für Kanada erzielen, jedoch legten die Sowjets drei weitere Tore nach und gewannen mit 7:3.

Das zweite Spiel konnte Kanada mit einem überzeugenden 4:1 gewinnen, doch schon im dritten Spiel reichte es nur noch für ein 4:4 Unentschieden. Im vierten Spiel verlor Kanada kläglich mit 5:3 und wurde für diese schlechte Leistung von den 15.570 anwesenden Fans gnadenlos ausgebuht. Eine Reaktion hierauf war Phil Espositos außergewöhnliche Gefühlsregung im nationalen Fernsehen:

"To the people across Canada, we tried, we gave it our best, and to the people that boo us, geez, I'm really, all of us guys are really disheartened and we're disillusioned, and we're disappointed at some of the people. We cannot believe the bad press we've got, the booing we've gotten in our own buildings. If the Russians boo their players, the fans... Russians boo their players... Some of the Canadian fans—I'm not saying all of them, some of them booed us, then I'll come back and I'll apologize to each one of the Canadians, but I don't think they will. I'm really, really... I'm really disappointed. I am completely disappointed. I cannot believe it. Some of our guys are really, really down in the dumps, we know, we've trying, like, hell, I mean, we're doing the best we can, and they got a good team, and let's face facts. But it doesn't mean that we're not giving it our 150%, because we certainly are."

Hierdurch wendete sich die Stimmung im Team und im ganzen Land. Nach zwei Wochen Pause fuhr die kanadische Mannschaft in die Sowjetunion, um die Spiele fünf bis acht zu absolvieren und wurde von 3.000 stolzen kanadischen Fans begleitet. Am 22. September verlor Kanada das fünfte Spiel in Moskau mit 5:4 und musste der Tatsache ins Auge sehen, dass wahrscheinlich die ganze Serie verloren gehen würde, da nur noch drei Spiele zu spielen waren und sie mit zwei Spielen im Rückstand waren.

Spiel Nr. 6 wurde von den Kanadiern mit 3:2 gewonnen und war das kontroverseste Spiel der ganzen Serie. Im zweiten Drittel attackierte Bobby Clarke absichtlich das Fußgelenk von Waleri Charlamow, um diesen zu verletzen. Obwohl Charlamow weiter spielen konnte, musste er im siebten Spiel aussetzen und war im achten Spiel nicht sehr effektiv. Kanada gewann auch das siebte Spiel und so wurde Spiel acht zum alles entscheidenden Spiel.

Vor dem achten Spiel hatten beide Teams 3 Siege, 3 Niederlagen und ein Unentschieden. Jedoch hatte die Sowjetunion ein Tor mehr erzielt, so dass Kanada siegen musste. Am 28. September war es dann soweit, viele Kanadier verfolgten das Spiel vor den Fernsehgeräten, bei der Arbeit oder in der Schule. Nach dem ersten Drittel stand es 2:2, doch nach dem zweiten Drittel führte die Sowjetunion mit 5:3. Phil Esposito und Yvan Cournoyer gelang im dritten Drittel der Anschluss- bzw. Ausgleichstreffer.

34 Sekunden vor Ende des Spiels konnte Paul Henderson, im wahrscheinlich wichtigsten Moment der kanadischen Sportgeschichte, Wladislaw Tretjak, den sowjetischen Torhüter, überwinden und Kanada mit 6:5 in Führung bringen. Kanada konnte so das Spiel und die ganze Serie für sich entscheiden und das ganze Land versank in grenzenlosem Jubel.

Der Erfolg in der 1972 Summit Series sollte maßgeblich zur Entwicklung des Canada Cup-Turniers beitragen.

In der Vergangenheit wuchs die Wichtigkeit dieses Ereignisses und der Begriff "Summit Series" wurde zur inoffiziellen, aber von allen akzeptierten Bezeichnung. Heute sind die Summit Series noch immer eine Quelle des kanadischen Stolzes und für viele ein wichtiger Punkt der kulturellen Geschichte.

Inhaltsverzeichnis

Die Mannschaften

Kanadische Eishockeynationalmannschaft

Cheftrainer: Harry Sinden
Assistenztrainer: John Ferguson

# Spieler Pos. Team Spiele
Torhüter
1 Eddie Johnston Boston Bruins 0
29 Ken Dryden Montreal Canadiens 4
35 Tony Esposito Chicago Blackhawks 4
Verteidiger
2 Gary Bergman Detroit Red Wings 8
3 Pat Stapleton Chicago Blackhawks 7
4 Bobby Orr Boston Bruins 0
5 Brad Park NY Rangers 8
16 Rod Seiling NY Rangers 3
17 Bill White Chicago Blackhawks 7
23 Serge Savard Montreal Canadiens 5
25 Guy Lapointe Montreal Canadiens 7
26 Don Awrey Boston Bruins 2
32 Dale Tallon Vancouver Canucks 0
37 Jocelyn Guevremont Vancouver Canucks 0
38 Brian Glennie Toronto Maple Leafs 0
Angreifer
6 Ron Ellis RW Toronto Maple Leafs 8
7 Phil Esposito C Boston Bruins 8
8 Rod Gilbert RW New York Rangers 6
9 Bill Goldsworthy RW Minnesota North Stars 3
10 Dennis Hull LW Chicago Blackhawks 4
11 Vic Hadfield LW New York Rangers 2
12 Yvan Cournoyer RW Montreal Canadiens 8
14 Wayne Cashman RW Boston Bruins 2
15 Red Berenson C Detroit Red Wings 2
18 Jean Ratelle C New York Rangers 6
19 Paul Henderson LW Toronto Maple Leafs 8
20 Pete Mahovlich LW Montreal Canadiens 7
21 Stan Mikita C Chicago Blackhawks 2
22 Jean-Paul Parise LW Minnesota North Stars 6
24 Mickey Redmond RW Detroit Red Wings 1
27 Frank Mahovlich LW Montreal Canadiens 6
28 Bobby Clarke LW Philadelphia Flyers 8
33 Gilbert Perreault C Buffalo Sabres 2
34 Marcel Dionne C Detroit Red Wings 0
36 Richard Martin LW Buffalo Sabres 0

Sowjetische Eishockeynationalmannschaft

Cheftrainer: Wsewolod Bobrow
Assistenztrainer: Boris Kulagin (Krylja Sowetow Moskau)

# Spieler Pos. Team Spiele
Torhüter
1 Wiktor Singer HK Spartak Moskau 0
20 Wladislaw Tretjak HK ZSKA Moskau 8
26 Alexander Paschkow HK Dynamo Moskau 0
27 Alexander Sidelnikow Krylja Sowetow Moskau 0
Verteidiger
2 Alexander Gussew HK ZSKA Moskau 6
3 Wladimir Lutschenko HK ZSKA Moskau 8
4 Wiktor Kuskin HK ZSKA Moskau 7
5 Alexander Ragulin HK ZSKA Moskau 6
6 Waleri Wassiljew HK Dynamo Moskau 6
7 Gennadi Zygankow HK ZSKA Moskau 8
14 Juri Schatalow Krylja Sowetow Moskau 2
25 Juri Ljapkin Chimik Woskressensk 6
26 Jewgeni Paladjew HK Spartak Moskau 3
Witali Dawydow HK Dynamo Moskau 0
Angreifer
8 Wjatscheslaw Starschinow C HK Spartak Moskau 1
9 Juri Blinow LW HK ZSKA Moskau 5
10 Alexander Malzew RW HK Dynamo Moskau 8
11 Jewgeni Simin RW HK Spartak Moskau 2
12 Jewgeni Mischakow LW HK ZSKA Moskau 6
13 Boris Michailow RW HK ZSKA Moskau 8
15 Alexander Jakuschew LW HK Spartak Moskau 8
16 Wladimir Petrow C HK ZSKA Moskau 8
17 Waleri Charlamow LW HK ZSKA Moskau 7
18 Wladimir Wikulow LW HK ZSKA Moskau 6
19 Wladimir Schadrin C HK Spartak Moskau 8
21 Wjatscheslaw Soloduchin C SKA Leningrad 1
22 Wjatscheslaw Anisin C Krylja Sowetow Moskau 7
23 Juri Lebedew LW Krylja Sowetow Moskau 3
24 Alexander Budonow RW Krylja Sowetow Moskau 3
29 Alexander Martynjuk RW HK Spartak Moskau 1
30 Alexander Woltschkow C HK ZSKA Moskau 3


G = Torhüter; D = Verteidiger; C = Center; LW/RW = Flügelspieler

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Summit Series — bezeichnet zwei Eishockeyvergleiche über mehrere Spiele zwischen der kanadischen und der sowjetischen Eishockeynationalmannschaft in den 1970er Jahren. Summit Series 1972 Summit Series 1974 Zum 35 jährigen Jubiläum der ersten Serie im Jahr 2007… …   Deutsch Wikipedia

  • Summit Series — For other uses, see Summit Series (disambiguation). The Summit Series was the first competition between the Soviet and an NHL inclusive Canadian national ice hockey teams, an eight game series held in September 1972. Canada won the series four… …   Wikipedia

  • Summit Series (disambiguation) — There have been two Summit Series in ice hockey* 1972 Summit Series * 1974 Summit Series * 2007 Super Series is sometimes referred to the 2007 Summit Series …   Wikipedia

  • Summit Series 1972 — Die Summit Series 1972 war der erste Wettbewerb zwischen professionellen sowjetischen und kanadischen Eishockeyspielern (zu dieser Zeit war es bei den Olympischen Spielen nur Amateurspielern gestattet anzutreten und der Amateurstatus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Summit Series 1974 — Die Summit Series 1974 war der zweite Wettbewerb nach den Summit Series 1972, in welchem die Nationalmannschaften Kanadas und der Sowjetunion aufeinandertrafen. Noch immer waren die NHL Spieler aufgrund ihres fehlenden Amateur Status von den… …   Deutsch Wikipedia

  • Summit Series 2007 — Die Super Series 2007, auch Summit Series 2007 genannt, war ein Eishockeywettbewerb zwischen den Juniorennationalmannschaften Kanadas und Russlands, der vom 27. August bis zum 9. September 2007 ausgetragen wurde. Der Wettbewerb umfasste acht… …   Deutsch Wikipedia

  • Summit Series — Суперсерия СССР  Канада 1972 года  хоккейная серия из 8 игр между сборными Советского Союза и Канады. Перед началом сезона 1972 1973 годов, впервые в истории хоккея, была организована серия матчей между лучшими профессионалами Канады и сборной… …   Википедия

  • 1974 Summit Series — The 1974 Summit Series was the second of two competitions between Soviet and Canadian professional ice hockey players. Canada was represented by World Hockey Association players instead of National Hockey League players, as it had been in the… …   Wikipedia

  • 1974 Summit Series — Die Summit Series 1974 war der zweite Wettbewerb nach den Summit Series 1972, in welchem die Nationalmannschaften Kanadas und der Sowjetunion aufeinandertrafen. Noch immer waren die NHL Spieler aufgrund ihres fehlenden Amateur Status von den… …   Deutsch Wikipedia

  • 2008 Summit Series — A Summit Series between Canada and Russia has been proposed to celebrate the 100th anniversary of the International Ice Hockey Federation. The proposal was made by Bob Nicholson, president of Hockey Canada. It would feature 8 games, the first… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”