Alfred Einhorn

Alfred Einhorn (* 27. Februar 1856 in Hamburg; † 21. März 1917 in München) war ein deutscher Chemiker.

Leben

Einhorn war Sohn eines Kaufmanns. Er studierte in Leipzig und Tübingen Chemie. In Tübingen wurde er mit einer am Institut Lothar Meyers angefertigten Dissertation promoviert. 1882 wechselte er an das von Adolf von Baeyer geleitete Chemische Lanoratorium der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in der Arcisstraße in München. Nach weiteren Stationen in Darmstadt, wo er sich habilitierte, und Aachen kehrte er 1891 endgültig an das Münchener Institut zurück. Dort fertigte Richard Willstätter, der 1915 den Nobelpreis für Chemie erhielt, bei ihm seine Doktorarbeit über die stickstofffreien Spaltungsprodukte des Cocains an.[1][2]

Zum Procain

Um ein Lokalanästhetikum mit weniger schädlichen Nebenwirkungen als Cocain zu finden, synthetisierte Einhorn über hundert neue Substanzen, darunter 1897 (mit dem Pharmakologen Heinz) das wirksame, aber wasserunlösliche Orthoform, dann das wirksame und wasserlösliche, aber lokal reizende Nirvanin. Die Suche gipfelte in dem mit E. Uhlfelder synthetisierten 4-Aminobenzoesäure-β-diethylaminoethylester, der 1905 von den Farbwerken Hoechst AG als Novocain in den Handel gebracht wurde und heute mit dem Internationalen Freinamen Procain bezeichnet wird. Die Substanz wurde von den Chirurgen Heinrich Braun und Arthur Läwen medizinisch untersucht und ist für viele Jahrzehnte das Standard–Lokalanästhetikum geworden – wirksam, wasserlöslich und örtlich reizlos verträglich.[3]

Einzelnachweise

  1. E. Uhlfelder: Alfred Einhorn. In: Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft 1917; 50:668-671
  2. Wilhelm Prandtl: Das Chemische Laboratorium der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München. In: Chymia 1949; 2:81-97
  3. Hans Loewe: Vom Cocain zum Novocain. In: Arzneimittelforschung 1956;6:43–50

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Einhorn — Naissance 27 février 1856 Hambourg (Allemagne) Décès 21 mars 1917 Munich (Allemagne) Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Alfred Einhorn — Infobox Scientist name = Alfred Einhorn image width = caption = Alfred Einhorn birth date = birth date|1856|2|27 birth place = Hamburg, Germany residence = nationality = German death date = death date and age|1917|3|21|1856|2|27 death place =… …   Wikipedia

  • Einhorn — mdash; German for unicorn mdash; may refer to:*Alfred Einhorn (1856 1917), biochemist, inventor of Novocain *David Einhorn (rabbi) *David Einhorn (stockbroker) *Eddie Einhorn, a part owner of the Chicago White Sox baseball team *Ira Einhorn, also …   Wikipedia

  • Einhorn (Begriffsklärung) — Der Begriff Einhorn bezeichnet: Einhorn, ein Fabeltier, Einhorn (Wappentier) in der Heraldik, Einhorn (Sternbild) den Narwal Einhorn (Kutsche), eine Anspannung, Personen mit dem Nachnamen Einhorn Alfred Einhorn, deutscher Chemiker David Einhorn,… …   Deutsch Wikipedia

  • Einhorn — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Einhorn, licorne en allemand, peut faire référence à : Alfred Einhorn (1856 1917), un biochimiste, inventeur de la Novocaïne, David Einhorn, un… …   Wikipédia en Français

  • Einhorn-Brunner reaction — The Einhorn Brunner reaction is the chemical reaction of imides with alkyl hydrazines to form a mixture of isomeric 1,2,4 triazoles.References*cite journal title = Ueber die N Methylolverbindungen der Säureamide author = Alfred Einhorn, Eduard… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Procaine — Novocaine redirects here. For other uses, see Novocaine (disambiguation). Procaine Systematic (IUPAC) name …   Wikipedia

  • Electrophilic aromatic substitution — or EAS is an organic reaction in which an atom, usually hydrogen, appended to an aromatic system is replaced by an electrophile. The most important reactions of this type that take place are aromatic nitration, aromatic halogenation, aromatic… …   Wikipedia

  • Farbwerke Hoechst — Dieser Artikel behandelt das Chemie und Pharmaunternehmen Hoechst AG. Zu weiteren Bedeutungen siehe Höchst Hoechst Aktiengesellschaft Unternehmensform Aktiengesellschaft …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”