Alfred Gutersohn

Alfred Gutersohn (* 12. Februar 1904 in Islikon; † 10. März 2003 in Bern) war ein Schweizer Universitätsprofessor.

Leben

Alfred Gutersohn war von 1956 bis 1976 Extraordinarius für angewandte Volkswirtschaftslehre mit besonderer Berücksichtigung der Gewerbepolitik an der Universität St. Gallen (HSG). Bereits im Wintersemester 1935/36 erfüllte er seinen ersten Lehrauftrag an der damaligen Handels-Hochschule (HH), welche ihn 1946 zum Titularprofessor und 1956 zum a. o. Professor ernannte. Die Gründung des Schweizerischen Instituts für gewerbliche Wirtschaft an der Hochschule St.Gallen (heute KMU-HSG) im Jahre 1946, dem Professor Gutersohn bis 1975 vorstand, lieferte die organisatorische Basis für die frühe Anknüpfung internationaler Verbindungen zu anderen Forschern auf seinem Spezialgebiet, kurz nach dem zweiten Weltkrieg. 1948 gründete er die Forscherkonferenz „Rencontres de St-Gall“ und hat damit er eine Institution geschaffen, die bis heute ihre internationale Ausstrahlung behalten hat.

Prof. Dr. rer. pol. Gutersohns vermutlich bekanntester Grundgedanke war jener der „Differenzierten Leistungserstellung“ durch die gewerbliche Wirtschaft. Durch sie unterscheiden sich Gewerbebetriebe von industriell fertigenden Unternehmen grundsätzlich.

Literatur (Auswahl)

  • Das Gewerbe in der freien Marktwirtschaft, Bände I bis III, 1. Auflage Polygraphischer Verlag (heute: Schulthess), Zürich 1954ff., 2., überarb. Auflage Band 1, Duncker & Humblot, Berlin / München / St. Gallen 1977.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gutersohn — Alfred Gutersohn (* 12. Februar 1904; † 10. März 2003 in Bern) war ein schweizer Universitätsprofessor. Leben Alfred Gutersohn war von 1956 bis 1976 Extraordinarius für angewandte Volkswirtschaftslehre mit besonderer Berücksichtigung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Waldis — im Jahr 2000 Alfred Waldis (* 7. September 1919 in Luzern) war Mitbegründer und Direktor des «Verkehrshauses der Schweiz». Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Handelshochschule St. Gallen — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität St. Gallen HSG Gründung 28. Mai 1898 …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule St. Gallen — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität St. Gallen HSG Gründung 28. Mai 1898 …   Deutsch Wikipedia

  • UNISG — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität St. Gallen HSG Gründung 28. Mai 1898 …   Deutsch Wikipedia

  • Uni St. Gallen — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität St. Gallen HSG Gründung 28. Mai 1898 …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Sankt Gallen — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität St. Gallen HSG Gründung 28. Mai 1898 …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Sankt Gallen (HSG) — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität St. Gallen HSG Gründung 28. Mai 1898 …   Deutsch Wikipedia

  • Universität St.Gallen — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität St. Gallen HSG Gründung 28. Mai 1898 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”