Alfred Hill

Alfred Francis Hill (* 16. Dezember 1869 in Melbourne; † 30. Oktober 1960 in Sydney) war ein australischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge.

Obwohl in Melbourne geboren, verbrachte Hill seine frühen Lebensjahre vorrangig in Neuseeland. 1887 reiste er nach Deutschland um am Leipziger Konservatorium zu studieren. Bis 1891 waren dort Gustav Schreck, Hans Sitt und Oscar Paul seine Lehrer. Später spielte Hill eine Zeit lang unter den zweiten Violinen des Gewandhausorchesters, auch in von berühmten Komponisten wie Carl Reinecke, Johannes Brahms, Max Bruch, Pjotr Tschaikowski oder Edvard Grieg dirigierten Konzerten.

Nachdem Hill nach Neuseeland zurückkehrte, arbeitete er dort als Violinlehrer und Kammermusiker, sowie als Dirigent verschiedener Chöre und Orchester. Seit 1897 lebte er wieder in Australien, wo er auch einige Jahre als Musiklehrer beschäftigt war.

Nach einigen Jahren regelmäßigen Pendelns zwischen Australien und Neuseeland ließ sich Hill 1911 endgültig in Sydney nieder. Dort wurde er nunmehr Vorsitzender des Austral Orchestral College und spielte die Bratsche im Austral String Quartet. 1913 gründete er gemeinsam mit Fritz Hart die Australian Opera League und trug somit nicht unwesentlich zur Schaffung eines selbstständigen australischen Opernwesens bei. Hill war ebenfalls Mitbegründer der Sydney Repertory Theatre Society und der Musical Assiciation of New South Wales, die er später auch als Präsident leitete. Während eines weiteren Neuseeland-Aufenthalts war er an der Schaffung des New Zealand Conservatorium of Music, sowie an der Gründung einer Stiftung zur Erforschung der Māori in Rotorua beteiligt.

1916 wurde Hill zum ersten Professor für Musiktheorie und Komposition am NSW State Conservatorium of Music ernannt. Ab 1937 widmete er sich schließlich nur noch dem Komponieren.

Alfred Hill starb 1960 im Alter von 90 Jahren. Hinterlassen hat er mehr als 500 Werke, darunter 17 Streichquartette, 12 Symphonien, zahlreiche Konzerte, eine Messe und 8 Opern. Stilistisch ist seine Musik stark europäisch geprägt und vor allem von der deutschen Musik, wie auch derjenigen von Grieg oder Antonín Dvořák beeinflusst. Es finden sich allerdings auch gelegentliche Anklänge an die Musik der Māori darin, deren Melodien Hill zeitlebens gesammelt und erforscht hat.

Seine Ehefrau Mirrie Hill (1892-1986) war ebenfalls eine angesehene Komponistin.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Hill — Alfred Francis Hill CMG OBE (16 December 1869 [His year of birth is shown in many sources as 1870, but this has now been disproven [http://www.musicaustralia.org/apps/MA?function=showDetail currentMapsRecord=ANL:MA 1180430 itemSeq=5 total=24… …   Wikipedia

  • Alfred Hill — Pour les articles homonymes, voir Hill. Alfred Francis Hill (16 décembre 1869 – 30 octobre 1960) est un compositeur, chef d orchestre et enseignant de musique néo zélandais. Biographie Cette section est vide, insuffisamment détaillée ou… …   Wikipédia en Français

  • Alfred Hill (cricketer) — Infobox cricketer biography playername = Alfred Hill country = England fullname = Alfred John Bostock Hill dayofbirth = 8 monthofbirth = 4 yearofbirth = 1887 placeofbirth = Olton, Solihull, Warwickshire countryofbirth = England dayofdeath = 20… …   Wikipedia

  • Hill (Familienname) — Hill ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Hill — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Toponyme 1.1  États Unis 1.2 …   Wikipédia en Français

  • Hill — /hɪl/ (say hil) noun 1. Alfred Francis, 1870–1960, Australian composer, conductor and violinist. 2. Clement, 1877–1945, Australian Test cricketer, captained the team in 1910–11 and 1911–12. 3. David, born 1946 in England, Australian public… …   Australian English dictionary

  • Alfred Brauer — Alfred Theodor Brauer Alfred Theodor Brauer (* 9. April 1894 in Berlin Charlottenburg; † 23. Dezember 1985 in Chapel Hill, North Carolina) war ein deutsch US amerikanischer Mathematiker jüdischer Herkunft. Durch die Teilnahme am Kriegsgeschehen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred T. Brauer — Alfred Theodor Brauer Alfred Theodor Brauer (* 9. April 1894 in Berlin Charlottenburg; † 23. Dezember 1985 in Chapel Hill, North Carolina) war ein deutsch US amerikanischer Mathematiker jüdischer Herkunft. Durch die Teilnahme am Kriegsgeschehen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Theodor Brauer — (* 9. April 1894 in Berlin Charlottenburg; † 23. Dezember 1985 in Chapel Hill, North Carolina) war ein deutsch US amerikanischer Mathematiker jüdischer Herkunft. Durch die Teilnahme am Kriegsgeschehen im Ersten Weltkrieg zunächst geschädigt, gel …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Atmore Pope — (July 4 1842, North Vassalboro, Maine – August 5 1913, Farmington, Connecticut) was an American industrialist and art collector. He was the father of Theodate Pope Riddle, a noted American architect.Family backgroundAlfred Pope’s ancestors came… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”