Alfred Hoch

Alfred Hoch (* 14. Jänner 1971 in Wien) ist ein österreichischer Politiker (ÖVP). Er ist seit dem 18. November 2005 Abgeordneter zum Wiener Landtag und Gemeinderat und seit 19. Oktober 2010 Landesgeschäftsführer der ÖVP-Wien.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Alfred Hoch absolvierte nach der Volksschule eine AHS und begann nach der Matura 1990 ein Studium der Politikwissenschaft und Publizistik. Er absolvierte darüber hinaus Weiterbildungskurse im Bereich Buchhaltung, Public Relations und Werbung.

Hoch arbeitete zwischen 1991 und 1996 an der Kommunikationsabteilung von Siemens und war danach bis 2001 Pressereferent beim Wiener ÖAAB. Seit 2001 ist er beruflich als Landesgeschäftsführer des ÖAAB Wien beschäftigt.

Politik

Alfred Hoch ist seit 1999 Obmann-Stellvertreter des ÖAAB-Favoriten. Seit 2001 gehört er der Vollversammlung der Wiener Kammer für Arbeiter und Angestellte an und ist Mitglied des waff-Kuratoriums. Er ist seit August 2003 geschäftsführender Bezirksparteiobmann der ÖVP-Favoriten und seit Juni 2004 Mitglied des Vorstandes der Wiener Arbeiterkammer. Seit 2005 ist Hoch Abgeordneter zum Wiener Landtag und Mitglied des Gemeinderats der Stadt Wien. Er vertritt die ÖVP in der 18. Gesetzgebungsperiode im Ausschuss „Stadtentwicklung und Verkehr“.

Privat

Alfred Hoch lebt in einer Lebensgemeinschaft und hat einen Sohn.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hoch — (ahd./ags. hôh) bezeichnet: meteorologisch ein Hochdruckgebiet Hoch ist der Familienname folgender Personen: Adolf Hoch (1910–1992), österreichischer Architekt Alfred Hoch (* 1971), österreichischer Politiker (ÖVP) Anton Hoch (1914−1981),… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Weidenmann — (* 10. Mai 1918[1] in Stuttgart; † 9. Juni 2000 in Zürich, Schweiz) bzw. mit Pseudonym W. Derfla war ein deutscher Autor von Jugendbüchern und Regisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Frederik Elias Grenander — Alfred Grenander (* 26. Juni 1863 in Skövde, Schweden; † 14. Juli 1931 in Berlin; vollständiger Name Alfred Frederik Elias Grenander) war ein schwedischer Architekt in Berlin. Grenander hatte entscheidenden Anteil an der Entwicklung Berlins zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Grenander — (* 26. Juni 1863 in Skövde, Schweden; † 14. Juli 1931 in Berlin; vollständiger Name Alfred Frederik Elias Grenander) war ein schwedischer …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Ter-Mkrtchyan — Alfred Ter Mkrtchyan, eigentlich Airapetowitsch Ter Mkrtchyan, (* 19. März 1971 in Jerewan) ist ein deutscher Ringer armenischer Herkunft. Er war 1994 Weltmeister und 1992 Silbermedaillen Gewinner bei den Olympischen Spielen jeweils im griechisch …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred von Hölder — Alfred Ritter von Hölder (* 14. August 1835 in Wimpfen am Neckar; † 3. Jänner 1915 in Wien) war ein österreichischer Kommerzialrat, Hof und Universitätsbuchhändler, Verleger und k.u.k. Hoflieferant. Leben Seite von Band …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Auerbach — (* 9. Juni 1873 in Stuttgart; † 31. Januar 1954 ebenda) war ein deutscher Schauspieler und Schriftsteller. Leben Alfred Auerbach wurde als Sohn des Kaufmann Benjamin Auerbach in Stuttgart geboren und besuchte dort das Realgymnasium.… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred W. Benson — Alfred Washburn Benson (* 15. Juli 1843 in Chautauqua County, New York; † 1. Januar 1916 in Topeka, Kansas) war ein US amerikanischer Politiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Hitchcock — Alfred Hitchcock, Fotografie von Jack Mitchell Sir Alfred Joseph Hitchcock, KBE,[1] (* 13. August 1899 in Leytonstone; † 29. April 1980 in Los Angeles) war ein britischer …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Wegener — um 1925 Alfred Lothar Wegener (* 1. November 1880 in Berlin; † November 1930 in Grönland) war ein deutscher Meteorologe, Polar und Geowissenschaftler. Als sein wichtigster Beitrag zur Wissenschaft gilt seine erst postum anerkannte Theorie der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”