Alfred Holler

Alfred Holler (* 5. September 1888 in Krefeld; † 18. Dezember 1954 in Eupen) war ein deutscher Landschaftsmaler und Grafiker.

Er studierte von 1906 bis 1908 an der Düsseldorfer Kunstgewerbeschule bei Prof. Peter Behrens (1868–1940) und bei Prof. Ludwig Heupel-Siegen (1864–1945). Er verweilte kurze Zeit in Paris und war von 1908–1910 an der Kunstakademie Karlsruhe bei Professor Julius Bergmann. Von 1911 bis 1913 studierte er bei dem Landschaftsmaler Ludwig Dill.

Vermutlich durch seinen Studienfreund Walter Ophey zog es ihn 1910 nach Eupen, wo er 1917 eine Familie gründete und bis zu seinem Tode wirkte. Während des Ersten Weltkrieges war er als Kriegsmaler in Vilnius tätig. Hier entdeckte er seine Vorliebe für windschiefe Häuser, enge Gassen und verwunschene Winkel.

Seine Werke umfassen Ölbilder, Aquarelle, Holzschnitte, Radierungen und Grafiken. Holler gilt als einer der bedeutendsten Eifelmaler, sein Werk rechnet man heute dem impressionistischen Realismus zu.

Für sein Wirken erhielt er vom belgischen Staat hohe Auszeichnungen, 1934 den Ritterorden der Krone und 1954 den Ritterorden König Leopolds II.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Holler (Begriffsklärung) — Holler bezeichnet eine Ortsgemeinde in Rheinland Pfalz, Deutschland, siehe Holler einen Ortschaft in der Gemeinde Plaffeien, Kanton Freiburg, Schweiz, siehe Holler FR einen Ortsteil von Weiswampach, Luxemburg, siehe Holler (Luxemburg) in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Dillmann — (* 17. März 1849; † 5. Dezember 1924) war ein Rechtsanwalt und Polizeipräsident in Königreich Bayern, der durch die Etablierung der zentralen Erfassungsstelle für damals „Zigeuner“ genannte Personen in der Erkennungsdienstlichen Abteilung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Meyer & Holler — was an architecture firm based in Los Angeles, California noted for its opulent commercial buildings and movie theatres, including Grauman’s Chinese and Egyptian theatres, built during the 1920s. Meyer Holler was also known as The Milwaukee… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hol — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Osteifel — Geografische Lage der Eifel in Deutschland Eifelkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Néau — Eupen …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Heupel-Siegen — (* 20. Juni 1864 ; † 13. März 1945 in Düsseldorf[1]) war ein westfälischer, überwiegend in Düsseldorf tätiger Maler.[2] Karriere Er lehrte als Professor an der Kunstgewerbeschule Düsseldorf. Zu seinen Schülern zählten unter anderem die Maler …   Deutsch Wikipedia

  • 5. September — Der 5. September ist der 248. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 249. in Schaltjahren), somit bleiben noch 117 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage August · September · Oktober 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Eifel — Geografische Lage der Eifel in Deutschland Eifelkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hebelbund Lörrach — Logo des Hebelbundes Lörrach e.V. Der Hebelbund Lörrach, meist nur Hebelbund genannt, jedoch nicht zu verwechseln mit dem Hebelbund Müllheim, ist eine deutsche literarische Gesellschaft mit Sitz in Lörrach im Südwesten Baden Württembergs, die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”