Alfred Häsner
Der von Haesner entwickelte VW T1.

Alfred Haesner war ein Ingenieur und Entwicklungsleiter beim Volkswagenwerk in Wolfsburg und bei den deutschen Ford-Werken in Köln.

Vor dem Zweiten Weltkrieg war Haesner als Konstrukteur von Liefer- und Lastwagen bei den Phänomen-Werken in Zittau tätig. Später arbeitete der promovierte Ingenieur unter Heinrich Nordhoff erst bei Opel, dann ab 1948 bei der Volkswagenwerk G.m.b.H. als Entwicklungsleiter. Nordhoff, mittlerweile Generaldirektor bei VW, beauftragte ihn mit der Umsetzung von Ben Pons Transporterkonzept. Haesner entwickelte innerhalb von 51 Wochen bis November 1949 die zweite zivile Baureihe von VW, daher „Typ 2“ genannt, den VW Tranporter T1.[1] 1952 wechselte Haesner zu Ford nach Köln und war dort für die Entwicklung des Ford FK 1000 mit einer Zuladung von einer Tonne verantwortlich. Der FK 1000, der 1961 in Taunus Transit umbenannt wurde, kam 1953 auf den Markt.[2] Die Konstruktionen von T1 und FK 1000 unterschieden sich grundlegend: Während der T1 wie der VW Käfer einen luftgekühlten Heckmotor hatte, war beim FK 1000 der wassergekühlte Motor vorn.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Alexander Storz: 50 Jahre VW Bus - Verboten gut - Der Bulli, der nie so heißen durfte, wurde zum Verkaufsschlager, in Süddeutsche, vom 7. August 2001.
  2. Ford Transit - Der Massenfrachter , in Spiegel Online, vom 27. Dezember 2003.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred August Karl Maria Wolfgang Erwin Fürst zu Windisch-Grätz — Alfred III. zu Windisch Grätz Alfred August Karl Maria Wolfgang Erwin Fürst zu Windisch Grätz (* 31. Oktober 1851 in Prag; † 23. November 1927 in Tachau), war österreichischer Politiker und Ministerpräsident. Leben Er war Sohn des Fürsten Alfre …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Józef Potocki — Coat of arms Piława Wife …   Wikipedia

  • Alfred III. zu Windisch-Grätz — Alfred August Karl Maria Wolfgang Erwin Fürst zu Windisch Graetz (* 31. Oktober 1851 in Prag; † 23. November 1927 in Tachau), war österreichischer Politiker und Ministerpräsident. Leben Er war Sohn des Fürsten Alf …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Józef Potocki — Portrait de Potockis par Jan Matejko. Mandats 17e ministre président d Autriche …   Wikipédia en Français

  • Alfred Jozef Potocki — Porträt Potockis von Jan Matejko Alfred II. Józef Graf Potocki (* 29. Juli 1817 oder 29. Juli 1822[1] in Landshut (Łańcut); † 18. Mai 1889 in Paris) war ein polnischer Adliger und österreichisch ungarischer Politiker. Aus der Magnatendynastie der …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Józef Potocki — Porträt Potockis von Jan Matejko Alfred II. Józef Graf Potocki (* 29. Juli 1817[1] oder 29. Juli 1822[2] in Landshut (Łańcut), Galizien; † …   Deutsch Wikipedia

  • Leopold Hasner — von Artha (1818–1891) Leopold Hasner von Artha (* 15. März 1818 in Prag; † 5. Juni 1891 in Bad Ischl) war ein bedeutender Politiker der k. u. k. Monarchie. Leben Hasn …   Deutsch Wikipedia

  • Leopold Hasner Ritter von Artha — Leopold Hasner von Artha (1818–1891) Leopold Hasner von Artha (* 15. März 1818 in Prag; † 5. Juni 1891 in Bad Ischl) war ein bedeutender Politiker der k. u. k. Monarchie. Leben Hasn …   Deutsch Wikipedia

  • Leopold von Hasner — Leopold Hasner von Artha (1818–1891) Leopold Hasner von Artha (* 15. März 1818 in Prag; † 5. Juni 1891 in Bad Ischl) war ein bedeutender Politiker der k. u. k. Monarchie. Leben Hasn …   Deutsch Wikipedia

  • Leopold Hasner von Artha — (1818–1891). Mandats 16e ministre président d Autriche …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”