Grumman G-44

Grumman G-44
Grumman G-44 Widgeon
Eine Grumman Widgeon G44, (Seriennummer 1360, N17481) am Frazier Lake an der Südwestspitze von Kodiak Island, Alaska. Sie wird dort hauptsächlich für Fracht-, Post-, und Touristenflüge eingesetzt.
Typ: zweimotoriges Amphibienflugzeug
Entwurfsland: USA
Hersteller: Grumman Aerospace Corporation
Erstflug: 28. Juni 1940
Indienststellung: 21. Februar 1940
Produktionszeit: bis 1949
Stückzahl: 345

Die Grumman G-44 Widgeon (dt.: Pfeifente) ist ein zweimotoriges Amphibienflugzeug des Herstellers Grumman.


Der kommerzielle Erfolg der Grumman G-21 Goose sowie der Bedarf für eine kleinere und billigere Variante war der Anstoß zur Konstruktion der G-44 Widgeon. Der Prototyp der Widgeon wurde am 28. Juni 1940 von Roy Grumman und Bud Gillies in Bethpage getestet. Am 21. Februar wurde die erste Serienmaschine eines geplanten 44-Stück-Serienblocks ausgeliefert. Vier Stück wurden vom United States Army Air Corps (USAAC) requiriert, wo sie die Bezeichnung OA-14 erhielten. Der zweite Produktionsblock wurde für die US-Küstenwache reserviert, dort erhielten sie die Bezeichnung J4F-1. Die verbesserte J4F-2 wurde in 131 Exemplaren zwischen Juli 1942 und Februar 1945 an die US-Marine ausgeliefert. Sie diente als fünfsitziges Gebrauchsflugzeug, für die Küstenpatrouille und für die U-Boot-Abwehr.

15 J4F-2 wurden an die Royal Navy verliehen, wo sie zunächst den Namen Gosling erhielten, später jedoch wieder die US-Bezeichnung verwendeten.

Grumman stellte 1944 eine verbesserte G-44A vor, die bis Januar 1949 in weiteren 76 Exemplaren ausgeliefert wurde. Bei der SCAN in La Rochelle, Frankreich, wurden 41 Maschinen des Typs G-44A in Lizenz gefertigt. Viele Widgeon wurden in späteren Jahren mit moderneren Motoren des Typs Continental W-670 oder AVCO-Lycoming 90-453A aufgerüstet. McKinnon Enterprises führte einen Umbau zur Super Widgeon aus, von der mehr als 70 Stück fertiggestellt wurden. Dieses Modell verfügte über bessere AVCO-Lycoming-GO-480-B1D-Motoren mit 201 kW (270 PS) sowie über Verbesserungen der Rumpfstruktur und eine größere Reichweite.

Technische Daten

Grumman G-44 Widgeon

Typ:    Amphibienflugzeug
Triebwerk:    2 Ranger L-440C-5 6-Zylinder-Reihenmotoren je 149 kW (200 PS)
Höchstgeschwindigkeit in 1330 m Höhe:    246 km/h
Reichweite:    1481 km
Dienstgipfelhöhe:    4450 m
Leergewicht:    1447 kg
Startgewicht:    2041 kg
Spannweite:    12,19 m
Länge:    9,47 m
Höhe:    3,48 m
Bewaffnung:    keine

Weblinks

 Commons: Grumman G-44 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grumman AF-2 — Grumman AF Guardian G …   Deutsch Wikipedia

  • Grumman F-11 — Grumman F11F/F 11 Tiger …   Deutsch Wikipedia

  • Grumman FF-1 — Grumman FF/SF Grumman FF der U.S. Navy …   Deutsch Wikipedia

  • Grumman FF-2 — Grumman FF/SF Grumman FF der U.S. Navy …   Deutsch Wikipedia

  • Grumman GE-23 — Grumman FF/SF Grumman FF der U.S. Navy …   Deutsch Wikipedia

  • Grumman X-29 — Un Grumman X 29 volando en 1990. Tipo Caza experimental Fabricante …   Wikipedia Español

  • Grumman FF — Grumman FF/SF Grum …   Deutsch Wikipedia

  • Grumman JF — Grumman JF/J2F Duck …   Deutsch Wikipedia

  • Grumman G-73 — Mallard …   Deutsch Wikipedia

  • Grumman FF — 1 Fifi Tipo Caza naval Fabricante Grumman Aircraft Engineering Corporation …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.