Alfred Jungraithmayr

Alfred Jungraithmayr (* 1933 in Eferding, Oberösterreich) ist ein österreichischer Journalist.

Jungraithmayr studierte an der Hochschule für Gestaltung Ulm und lebt nun in Frankfurt am Main. Er ist Autor und Regisseur von Dokumentarfilmen und Hörfunksendungen.

Sein bekanntestes Werk ist die Dokumentation über Jochen Rindt It's Jochen, die kurz nach dessen tödlichen Unfall gesendet wurde.

Dokumentarfilme

  • It's Jochen – Ein Porträt des Rennfahrers Jochen Rindt (Deutschland 1970)
  • Francesco Bernardone, genannt Franz von Assisi (Deutschland 1976)
  • Und wären wir nur noch drei oder vier – Die Waldenser (Deutschland 1980)
  • Bruno, wie geht's? (Deutschland 1981)
  • Der Pfeifer von Niklashausen (Deutschland 1982)
  • Bei lebendigem Leibe (Deutschland 1984)
  • Das Frankenburger Würfelspiel (Deutschland 1987)
  • Ach du lieber Geist! – Joachim von Fiore (um 1200) (Deutschland 1992)
  • Warschauer Leben (Deutschland 1993)
  • Deckname Dr. Friedrich. Carlo Mierendorff – Leben auf Zeit (Deutschland 1997)
  • Monowitz – ein Tatort (Deutschland 2002)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jungraithmayr — Alfred Jungraithmayr (* 1933 in Eferding, Oberösterreich) ist ein österreichischer Journalist. Jungraithmayr studierte an der Hochschule für Gestaltung Ulm und lebt nun in Frankfurt am Main. Er ist Autor und Regisseur von Dokumentarfilmen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ju — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Braunauer Zeitgeschichte-Tage — 16. Braunauer Zeitgeschichte Tage im Kulturhaus Gugg (2007) Die Braunauer Zeitgeschichte Tage sind eine vom Verein für Zeitgeschichte[1] veranstaltete Tagungsreihe, die seit 1992 jährlich in Braunau am Inn stattfindet[2]. Die wissen …   Deutsch Wikipedia

  • Efferding — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Efferdingen — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Maislinger — Beate Klarsfeld, Andreas Maislinger und Altösterreicher Jean Serog in Paris (2008) Andreas Maislinger (* 26. Februar 1955 in St. Georgen bei Salzburg) ist ein österreichischer Historiker und Politik …   Deutsch Wikipedia

  • Carlo Mierendorff — Carl Mierendorff Carlo Mierendorff (eigentlich Carl; * 24. März 1897 in Großenhain; † 4. Dezember 1943 in Leipzig) war ein deutscher Politiker (SPD), Sozialwissenschaftler und Schriftsteller …   Deutsch Wikipedia

  • Eferding — Eferding …   Deutsch Wikipedia

  • Frankenburger Würfelspiel — Schauplatz des Frankenburger Würfelspiels Das Frankenburger Würfelspiel im Jahre 1625 war der Auftakt zum Oberösterreichischen Bauernkrieg und fand vor dem historischen Hintergrund der Gegenreformation statt. Es fand am Haushamerfeld in Pfaffing… …   Deutsch Wikipedia

  • Franziska Kinz — (* 21. Februar[1] 1897 in Kufstein; † 26. April 1980 in Meran; gebürtig Franziska Amalia Kinz) war eine österreichische Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”