Alfred Kempe

Alfred Bray Kempe (* 1849; † 1922) war ein britischer Mathematiker, sein Name ist insbesondere mit der Geschichte des Vier-Farben-Satzes verbunden.

Kempe studierte am Trinity College der Cambridge University, wo unter anderem Arthur Cayley einer seiner Lehrer war. Es schloss sein Studium 1874 mit Auszeichnung ab und arbeitete dann trotz seines Interesses an Mathematik zunächst als Anwalt mit einer Spezialisierung auf Kirchenrecht.

Im Jahre 1879 veröffentlichte er dann seinen (inkorrekten) Beweis zum Vier-Farben-Satz, der jedoch 11 Jahre als korrekt erachtet wurde, bis 1890 Percy Heawood einen Fehler in ihm entdeckte. Trotz des Fehlers enthielt der Beweis aber grundsätzliche Überlegungen und Techniken (Kempe-Ketten), die sich für den späteren korrekten Beweis von Kenneth Appel und Wolfgang Haken aus dem Jahre 1976 als wichtig herausstellten.

Kempe wurde 1881 in die Royal Society gewählt und war von 1892 bis 1894 Präsident der London Mathematical Society.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Kempe — Infobox Scientist name = Sir Alfred Kempe box width = image width = caption = birth date = birth date|1849|07|07 birth place = Kensington, London, England death date = death date and age|1922|04|21|1849|07|06 death place = London, England… …   Wikipedia

  • Alfred Kempe — Pour les articles homonymes, voir Kempe. Alfred Bray Kempe (6 juillet 1849, Kensington, Londres – 21 avril 1922, Londres) était un mathématicien connu principalement pour son travail sur le Théorème des quatre couleurs. Kempe étudia au Trinity… …   Wikipédia en Français

  • Kempe — ist eine Burg in Sachsen, siehe Burg Kempe der Familiennamen folgender Personen: Alfred Kempe (1849−1922), britischer Mathematiker Andreas Kempe (1622–1689), schwedischer Philosoph und Philologe Antje Kempe (* 1963), deutsche Leichtathletin… …   Deutsch Wikipedia

  • Kempe chain — In mathematics, a Kempe chain is a device used mainly in the study of the four colour theorem. History Kempe chains were first used by Alfred Kempe in his attempted proof of the four colour theorem. Even though his proof turned out to be… …   Wikipedia

  • Kempe — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronymes Alfred Kempe, mathématicien anglais. Carl Kempe, joueur de tennis suédois. Christophe Kempe, joueur de handball français. Fritz Kempe,… …   Wikipédia en Français

  • Alfred Zintgraff — (* 1878 ; † 1944) war ein deutscher Diplomat. Leben Sein Vater war Eugen Zintgraff. Zintgraff studierte Rechtswissenschaft und wurde zum Dr. jur. promoviert. Zintgraff war Mitglied des Corps Rhenania Bonn. Im Juni 1906 war Zintgraff im… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Beamish — Pays …   Wikipédia en Français

  • Charles Eamer Kempe — RWB Hornby memorial window at York Minster (by Kempe) Kempe in 1860 Charles Eamer Kempe (29 J …   Wikipedia

  • Mount Kempe — (78°19′S 162°43′E / 78.317°S 162.717°E / 78.317; 162.717) is a peak, 3,005 m, midway between Mounts Huggins and Dromedary in the Royal Society Range of Victoria Land. Discovered by the …   Wikipedia

  • Charles Alfred Stothard — (July 5, 1786 May 27, 1821) was an antiquarian draughtsman. Stothard was born in London, the son of the painter, Thomas Stothard. After studying in the schools of the Royal Academy, he began, in 1810, his first historical picture, the Death of… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”