Alfred Kern & fils

Alfred Kern & fils ist eine elsässische Orgelbaufirma mit Sitz in Straßburg.

Gegründet wurde die Firma 1953 von Alfred Kern (* 12. Februar 1910, † 13. Oktober 1989). Die Manufaktur setzte von Anfang an auf klassische mechanische Orgeln. 1961 baute Kern die Orgel der Dorfkirche von Günsbach nach Plänen von Albert Schweitzer, die dieser als sein "letztes Werk" bezeichnete. 1977 übernahm Kerns Sohn Daniel Kern die Firma.

Orgelneubauten von Kern finden sich in Frankreich (unter anderem zahlreiche in Straßburg, in Aix-en-Provence die Orgel von Saint-Jean-de-Malte, in Paris die Orgel der Anglikanischen Kirche und Sainte-Jeanne-de-Chantal und in Lyon die Orgel von Saint-Pothin), in Japan, Österreich und Deutschland. Hier entstanden unter anderem die Orgeln in Stadthagen, Burg (Dithmarschen), Bremen-Lesum und die Orgel der neu erbauten Frauenkirche in Dresden.

Daneben hat sich die Firma auf die Restaurierung historischer Orgeln zum Beispiel von Silbermann, Robert Clicquot, Cavaillé-Coll und Merklin spezialisiert und baut auch Kleinorgeln für Musikschulen und -vereine.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Kern & fils — Rechtsform Gründung 1953 Sitz Straßburg, Frankreich Leitung Daniel Kern Branche Musikinstrumentenbau …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Kern — Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe. Alfred Kern heißen folgende Personen: Alfred Kern (Architekt): österreichischer Architekt um 1900 Alfred Kern (Schriftsteller): US… …   Deutsch Wikipedia

  • Kern — bezeichnet: Kern (Familienname), Namensträger siehe dort; Atomkern; Kern (Archäologie), in der Vor und Frühgeschichte ein Feuersteinstück, von dem andere Stücke abgetrennt werden, um diese weiterzuverwenden; Kern (Jägersprache), in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Kern — Alfred Kern fils ist eine elsässische Orgelbaufirma mit Sitz in Straßburg. Gegründet wurde die Firma 1953 von Alfred Kern (* 12. Februar 1910, † 13. Oktober 1989). Die Manufaktur setzte von Anfang an auf klassische mechanische Orgeln. 1961 baute… …   Deutsch Wikipedia

  • Orgue Daublaine & Callinet — A.Kern de l ancienne cathédrale Saint Théodorit d Uzès Localisation Pays …   Wikipédia en Français

  • Matthieu Galey — Pour les articles homonymes, voir Galey (homonymie). Matthieu Galey, né à Paris le 9 août 1934 et y décédé le 23 février 1986 d une sclérose latérale amyotrophique (maladie de Charcot), est un écrivain et critique littéraire… …   Wikipédia en Français

  • Liste der Orgelbauer — Eine alphabetische Liste bekannter Orgelbauer, die umfassende Bekanntheit erlangt haben und die Relevanzkriterien erfüllen. Die Jahreszahlen geben bei Personen die Lebensdaten, bei Unternehmen Gründungsdaten oder Jahre der Tätigkeit an. Die Orte… …   Deutsch Wikipedia

  • Saint-Laud — Saint Lô Pour les articles homonymes, voir Lô. Saint Lô Saint Lô …   Wikipédia en Français

  • Saint-Lo — Saint Lô Pour les articles homonymes, voir Lô. Saint Lô Saint Lô …   Wikipédia en Français

  • Saint-Thomas-de-Saint-Lô — Saint Lô Pour les articles homonymes, voir Lô. Saint Lô Saint Lô …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”