Alfred Kranich

Alfred Kranich (* 20. Dezember 1930 in Großpetersdorf) ist ein ehemaliger österreichischer Politiker (ÖVP) und Landesbeamter. Kranich ist verheiratet und vertrat die ÖVP von 1960 bis 1973 im Burgenländischen Landtag.

Kranich wurde als Sohn des Gendarmeriebeamten Alexander Kranich aus Großpetersdorf geboren und besuchte die Volks- und Hauptschule in Pinkafeld. Er wechselte danach an das Bundesrealgymnasium in Oberschützen und legte dort 1951 die Matura ab. Er studierte im Anschluss Rechtswissenschaften an der Universität Wien und schloss sein Studium 1956 mit dem akademischen Grad Dr. jur. ab. Nach seinem Gerichtsjahr war Kranich von 1957 bis 1960 als Verwaltungsjurist am Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt und war von 1958 bis 1964 zudem Bezirkshauptmann-Stellvertreter in Oberwart. Kranich war von 1973 bis 1995 Bezirkshauptmann des Bezirks Oberwart. Er war 1967 zum Regierungsrat, 1972 zum Oberregierungsrat und 1980 zum Wirklichen Hofrat ernannt worden. Ab 28. Mai 1994 war Kranich Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes.

Kranich engagierte sich ab den 1950er Jahren in der Lokalpolitik und war ab 1958 ÖVP-Ortsparteiobmann und Gemeinderat in Pinkafeld. Am 27. Juli 1960 wurde er als Landtagsabgeordneter angelobt, 1967 wurde er Bürgermeister. Als Kranich 1973 Bezirkshauptmann wurde, legte er seine politischen Ämter nieder. Er legte das Bürgermeisteramt zurück und verzichtete mit dem 17. Dezember 1973 auf sein Mandat als Landtagsabgeordneter.

Literatur

  • Johann Kriegler: Politisches Handbuch des Burgenlandes. II. Teil (1945–1995). Eisenstadt 1996 (Burgenländische Forschungen; 76), ISBN 3-901517-07-3.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kranich (Begriffsklärung) — Kranich bezeichnet: Kranich, die Vogelart Grus grus Kraniche (Gruidae), eine Familie von Vogelarten, zu der auch Grus grus gehört. Kranich (Sternbild), ein Sternbild Kranich (Wappentier), ein Wappentier Kranich (Maschine), einen altertümlicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Müller-Kranich — (* 1955 in Kötzting) ist ein deutscher Komponist und Organist. Müller Kranich studierte unter anderem an der Hochschule für Musik und Theater München, dem Mozarteum Salzburg und der Musikhochschule des Saarlandes Konzertfach Orgelimprovisation,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Müller — ist der Name folgender Personen: Alfred Müller (Architekt) (1847–1912), deutscher Architekt Alfred Müller (Volkskundler) (1854–1935), deutscher Volkskundler (Erzgebirge) Alfred Müller (Offizier) (1855–1925), sächsischer Militär Alfred Müller… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Pinkafeld — Stadtwappen Diese Liste enthält Persönlichkeiten, die mit der burgenländischen Kleinstadt Pinkafeld in Verbindung stehen. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Altpinkafeld — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Abgeordneten zum Burgenländischen Landtag (XII. Gesetzgebungsperiode) — Diese Liste der Abgeordneten zum Burgenländischen Landtag listet alle Mitglieder des Burgenländischen Landtags in der XII. Gesetzgebungsperiode auf. Die Gesetzgebungsperiode wurde am 3. November 1972 mit der Angelobung der Abgeordneten und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Großpetersdorf — Großpetersdorf …   Deutsch Wikipedia

  • Psycho (Film) — Filmdaten Deutscher Titel: Psycho Originaltitel: Psycho Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1960 Länge: 109 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mua–Mum — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”