Alfred Mallwitz

Alfred Mallwitz (* 2. Oktober 1919 in Berlin; † 17. März 1986 in Vaterstetten) war ein deutscher Bauforscher.

Alfred Mallwitz machte 1939 das Abitur in Berlin-Steglitz. Im Zweiten Weltkrieg wurde er von der Wehrmacht eingezogen, konnte aber durch eine Beurlaubung im Jahre 1940 an der Universität Berlin Archäologie und Kunstgeschichte hören. Nach dem Krieg studierte er Architektur und schloss das Studium 1950 an der TU Berlin ab. Seit 1953 war er als Grabungsarchitekt bei der Olympiagrabung des Deutschen Archäologischen Instituts beteiligt. 1960 promovierte über die Phidias-Werkstatt bei Ernst Heinrich an der TU Berlin. Von 1972 bis 1984 war er Grabungsleiter von Olympia. Er dokumentierte die großen Ausgrabungen im Stadion und initiierte dessen Rekonstruktion sowie zahlreiche Anastilosen wie an der Palästra, dem Heraion und dem Schatzhaus der Sikyonier. Von 1978 bis 1980 leitete er die große Grabung im Südostgebiet von Olympia.

Schriften (Auswahl)

  • mit Wolfgang Schiering: Die Werkstatt des Pheidias in Olympia I. de Gruyter, Berlin 1964 (Olympische Forschungen, 5)
  • Olympia und seine Bauten. Prestel, München 1972, ISBN 3-7913-0320-1.
  • Größere Beiträge in den Olympiaberichten VIII-XII.
  • Aufsätze zu Bassai, Milet, dem Kabirion von Theben.

Literatur

  • Klaus Herrmann: Alfred Mallwitz 1919–1986. In: Athenische Mitteilungen 101, 1986, S. VII–XIV.
  • Klaus Herrmann: Alfred Mallwitz 1919–1986. In: Archäologenbildnisse. Porträts und Kurzbiographien von Klassischen Archäologen deutscher Sprache. S.325–326, Mainz 1988, ISBN 3-8053-0971-6.

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mallwitz — is surname of: Alfred Mallwitz (1919 1986), German architect, classical scholar of architecture Arthur Mallwitz (de) (1880 1968), German sport doctor This page or section lists people with the surname Mallwitz. If an …   Wikipedia

  • Mallwitz — ist der Familienname von: Alfred Mallwitz (1919–1986), deutscher Bauforscher Arthur Mallwitz (1880–1968), deutscher Sportarzt und Sportfunktionär Siehe auch: Malwitz Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unt …   Deutsch Wikipedia

  • Mallwitz — Mạllwitz,   Alfred, Archäologe und Bauforscher, * Berlin 2. 10. 1919, ✝ Vaterstetten 17. 3. 1986; nahm seit 1954 an den Ausgrabungen von Olympia teil, die er 1972 84 leitete.   Werk: Olympia und seine Bauten (1972).   Herausgeber: Die Funde aus… …   Universal-Lexikon

  • Altis — Plan des Heiligtums Olympia (griechisch Ολυμπία) war das Heiligtum des Zeus in Elis, im Nordwesten der Halbinsel Peloponnes. Es war der Austragungsort der Olympischen Spiele der Antike. Inhal …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mal — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Olympia (Griechenland) — Plan des Heiligtums Olympia (altgriechisch Ὀλυμπία) war das Heiligtum des Zeus in Elis, im Nordwesten der Halbinsel Peloponnes. Es war der Austragungsort der Olympischen Spiele der Antike. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Olympia, Greece — Ancient Olympia Αρχαία Ολυμπία Artist s impression of ancient Olympia Location …   Wikipedia

  • 1919 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | ► ◄◄ | ◄ | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Protome — Bild 1. Etruskischer Bronzekessel mit Pantherprotomen aus dem Regolini Galassi Grab in Cerveteri, um 650 vor Christus. Eine Protome ist ein plastisches Kunstwerk, das den vorderen Teil eines Tieres oder Menschen darstellt und meist mit einem… …   Deutsch Wikipedia

  • 1986 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er   ◄◄ | ◄ | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”