Alfred Perk

Alfred Perk (* 26. September 1882 in Kleinenfeld, Landkreis Heilsberg; † 7. November 1960 in Duderstadt) war ein deutscher Politiker (DNVP).

Leben und Wirken

Alfred Perk wurde 1882 als Sohn eines Landwirtes geboren. Nach dem Besuch der Volksschule in Kleinenfeld (1888 bis 1894) und des Lyceum Hosianum in Braunsberg (1892-98) wurde er ebenfalls Landwirt. Er arbeitete erst in der väterlichen Wirtschaft mit. 1907 ließ er sich in Dimitten im Landkreis Allenstein nieder. 1908 heiratete er.

Nach dem Ersten Weltkrieg trat Perk in die Deutschnationale Volkspartei (DNVP) ein. Im November 1927 zog er im Nachrückverfahren für seinen verstorbenen Parteikollegen Eugen Wormit in den im Dezember 1924 gewählten dritten Reichstag der Weimarer Republik ein, in dem er bis zur Wahl vom Mai 1928 den Wahlkreis 1 (Ostpreußen) vertrat.

Bis 1946 lebte er in Diwitten und zog anschließend nach Seeburg bei Göttingen, wo er bis 1955 blieb. Danach wohnte er in Duderstadt, wo er 1960 starb.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Perk — ist der Name folgender Personen: Alfred Perk (1882–1960), deutscher Politiker (DNVP) August Perk (1897–1945), Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus Jacques Perk (1859 1881), niederländischer Dichter Johannes Perk SDB (1880–1955),… …   Deutsch Wikipedia

  • Emil Perk — Emil Perk, voller Name Emil Gustav Albert Perk, (* 22. Januar 1893; † 15. September 1952 in Berlin) war der Besitzer eines erfolgreichen Rennstalls der Weimarer Republik und Millionär. Leben Emil Perks Eltern zogen 1889 nach Stralsund, wo der… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Perk — SDB (* 4. September 1880 in Lorup; † 30. Dezember 1955 in Heede) war ein deutscher Salesianer Don Boscos und Bibelwissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Per–Pes — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Lyceum Hosianum — Das Lyceum Hosianum in Braunsberg im exemten Fürstbistum Ermland, Teil des deutschen Konkordats, war eine akademische Ausbildungsstätte für katholische Theologen und die zweite ostpreußische Akademie nach der Albertina in Königsberg. Das Lyceum… …   Deutsch Wikipedia

  • History of Cleveland, Ohio — This article chronicles the history of Cleveland, Ohio.Pre history At the end of the last glacial period, which ended about 15000 years ago at the southern edge of Lake Erie, there was a tundra landscape. [Cp. [http://ech.case.edu/ech cgi/article …   Wikipedia

  • Abgeordnete des 1. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 1. Wahlperiode vom 20. April 1947 bis zum 17. Juni 1950 Zusammensetzung Der Landtag setzt sich nach der Wahl vom 20. April 1947 wie folgt zusammen: Fraktion Sitze CDU 92 SPD 64 …   Deutsch Wikipedia

  • performing arts — arts or skills that require public performance, as acting, singing, or dancing. [1945 50] * * * ▪ 2009 Introduction Music Classical.       The last vestiges of the Cold War seemed to thaw for a moment on Feb. 26, 2008, when the unfamiliar strains …   Universalium

  • Nekrolog 1991 — Nekrolog ◄ | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | ► | ►► Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 1991 Dies ist eine Liste im Jahr 1991 verstorbener… …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 1. Ernannten Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des ernannten nordrhein westfälischen Landtags in der 1. Ernennungsperiode vom 2. Oktober 1946 bis zum 19. Dezember 1946 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Ernst Gnoß (SPD) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”