Alfred Philippe Roll

Alfred Philippe Roll (* 10. März 1846 in Paris; † 27. Oktober 1919 ebenda) war ein französischer Maler.

Roll begann seine künstlerische Laufbahn als Ornament- und Musterzeichner. Später wurde er Schüler der Maler Jean-Léon Gérôme und Léon Bonnat an der École des Beaux-Arts. Rolls frühe Werke, wie z. B. Don Juan und Haydée nach Byron (Museum zu Avignon) standen noch sehr im Schatten seiner beiden Lehrer Bonnat und Gérôme. Mit seinem Bild Toulouse an der Garonne (Museum in Le Havre) - aus derselben Schaffensperiode - thematisierte Roll das Sommerhochwasser im Juni 1875 und gewann damit 1877 eine Goldmedaille auf einer Ausstellung des Pariser Salons.

War dieses Bild noch geprägt von der Farbgebung Bonnats (z. B. "Das Martyrium des heiligen Andreas") und der Bildstrukturierung Gérômes (z. B. "Das Floß der Medusa"), setzte nun eine Wende in Rolls Schaffen ein, da er sich immer mehr dem Naturalismus zuwandte.

Schon das 1878 ausgestellte Fest des Silen (im Museum zu Gent), mehr aber noch der Streik der Kohlenarbeiter (1880, im Museum zu Valenciennes), war durch seinen veränderten Stil geprägt. Mit solchen Bildern meldete sich Roll in sozialen Fragen zu Wort; die er 1885 wiederum in einem figurenreichen Gemälde: die Arbeit, einem Bauplatz in Suresnes an der Seine mit Steinhauern, Maurern und Zimmerleuten, streifte. Dieses Bild war bereits nach den Grundsätzen der naturalistischen Hellmalerei durchgeführt, und in dem gleichen Stile bewegen sich auch seine zahlreichen Bildnisse, Genrefiguren und -Gruppen, Landschaften und Marinen, die in einer sehr derben Manier nur auf die materielle Wirkung gemalt sind.

Er war seit 1883 Ritter des Ordens der Ehrenlegion.

Im Alter von 72 Jahren starb Alfred Philipp Roll am 27. Oktober 1919 in Paris.

Werke (Auswahl)

  • Don Juan und Haydée nach Byron
  • Toulouse an der Garonne
  • Fest des Silen
  • Die Arbeit (1885)
  • Streik der Kohlenarbeiter (1880)
Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Philippe Roll — (1 March 1846, Paris mdash; 27 October 1919, Paris) was a French painter. Career Roll studied at Ecole des Beaux Arts, where he was taught by the likes of Jean Léon Gérôme, Henri Joseph Harpignies, Charles François Daubigny and Léon Bonnat. He… …   Wikipedia

  • Roll — bezeichnet: Personen: Alfred Philippe Roll (1847–1919), französischer Maler Christine Roll (* 1960) deutsche Historikerin Eric Roll, Lord Roll of Ipsden (1907–2005), britischer Wirtschaftswissenschaftler und Bankier Gernot Roll (* 1939),… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Roll — Photographie d Alfred Roll Alfred Philippe Roll, né le 1er mars 1846 à Paris et mort le 27 octobre 1919 à Paris, est un peintre français de l art dit « pompier ». Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Roll — Roll, Alfred Philippe, franz. Maler, geb. 10. März 1847 in Paris, begann seine künstlerische Laufbahn als Ornament und Musterzeichner, wurde später Schüler der Ecole des beaux arts unter Gérôme und bildete sich bei Bonnat weiter aus. Er begann… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • It's Only Rock 'N Roll (album) — The Rolling Stones  Cet article concerne le groupe. Pour le magazine, voir Rolling Stone. The Rolling Stones …   Wikipédia en Français

  • George Alfred Wilkinson — Pour les articles homonymes, voir George Wilkinson. George Alfred Wilkinson (1913 1944) fut, pendant la Seconde Guerre mondiale, un agent du service secret britannique Special Operations Executive. Sommaire 1 Identités …   Wikipédia en Français

  • Jean-Charles Alphand — Alfred Philippe Roll, Porträt von Jean Charles Alphand, Petit Palais Jean Charles Alphand (* 26. Oktober 1817 in Grenoble; † 6. Dezember 1891 in Paris), auch Jean Charles Adolphe Alphand genannt, war ein französischer …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Rol — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter von Paris — Aufgeführt sind Personen, die in Paris geboren wurden. Weitere Personen, die in Paris gelebt und gewirkt haben, sind in der Liste der Persönlichkeiten der Stadt Paris zu finden. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V …   Deutsch Wikipedia

  • 1919 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | ► ◄◄ | ◄ | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 |… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”