Alfred Ramsey
Alf Ramsey
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: komplette Vita fehlt: Verlauf der Karriere, Erfolge, weitere besondere Vorkommnisse? --Vince2004 17:05, 10. Sep 2006 (CEST)

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Sir Alfred Ernest Ramsey (* 22. Januar 1920 in Dagenham, Essex; † 28. April 1999 in Ipswich) war ein englischer Fußballspieler und Trainer. International bekannt wurde er als Trainer, der die englische Fußballnationalmannschaft zum Sieg bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1966 führte. 1967 wurde er zum Ritter geschlagen.

Laufbahn

Von 1963 bis 1974 trainierte er die englische Fußballnationalmannschaft, mit der er an zwei Fußball Weltmeisterschaften teilnahm. Bei der Fußballweltmeisterschaft 1966 im eigenen Land wurde er mit dem englischen Team Weltmeister. Bei der WM 1970 in Mexiko schied er mit seinem Team im Viertelfinale gegen das Team der Bundesrepublik Deutschland aus. Nachdem es der englischen Mannschaft nicht gelungen war, sich für die Fußball-Weltmeisterschaft 1974 in der Bundesrepublik Deutschland zu qualifizieren, wurde er vom englischen Fußballverband von seiner Tätigkeit als Manager des Nationalteams entbunden.

Als Spieler war er für den FC Southampton und die Tottenham Hotspurs aktiv. Von 1948 bis 1953 bestritt er 32 Spiele für die englische Nationalmannschaft, in denen er drei Tore schoss, alle durch Elfmeter. Als Trainer arbeitete er zunächst ab 1955 für Ipswich Town. Mit diesem Verein gelang es ihm in der Saison 1961/62 den Meistertitel in der englischen Football League zu erringen, wobei Ipswich als erster Verein in der englischen Fußballgeschichte als Aufsteiger in die höchste Spielklasse auf Anhieb den Titel gewann. Nicht zuletzt aufgrund dieses bemerkenswerten Erfolges wurde er im Jahre 1963 vom englischen Fußballverband FA zum Manager der englischen Nationalmannschaft ernannt.

1967 wurde Alf Ramsey von Königin Elisabeth II. in den Ritterstand erhoben, und war damit der erst zweite Fußballsportler nach Sir Stanley Matthews, dem diese Ehre bereits 1965 widerfuhr, der sich Sir nennen durfte. Von Sir Alf Ramsey stammt der berühmte Ausspruch: „Never change a winning team.“


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Ramsey — Alf Ramsey Pour les articles homonymes, voir Ramsey. Statue de Alf Ramsey Sir Alfred Ernest Ramsey, né le 22 janvier 1920 …   Wikipédia en Français

  • Alfred Kastler — en 1966 Naissance 3 mai 1902 Guebwiller (France) Décès 7 janvier 1984 …   Wikipédia en Français

  • Alfred (name) — In English the meaning of the name Alfred is: Sage; wise; elvin. From the Old English Aelfraed, meaning elf counsel. Also from Ealdfrith or Alfrid, meaning old peace. Famous bearers: Alfred the Great was a 9th century king, Alfred Lord Tennyson… …   Wikipedia

  • Ramsey, Sir Alfred Ernest — ▪ 2000 “Alf”        British association football (soccer) player and manager who played for Southampton (1944–49), Tottenham Hotspur (1949–55), and 32 times for England (1948–53); as the cool, ever confident manager (1963–74) of the England… …   Universalium

  • Alf Ramsey — Pour les articles homonymes, voir Ramsey. Alf Ramsey …   Wikipédia en Français

  • Frank P. Ramsey — Frank Plumpton Ramsey (* 22. Februar 1903 in Cambridge; † 19. Januar 1930) war ein britischer Mathematiker und Logiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Alf Ramsey — Sir Alf Ramsey Alf Ramsey  Spielerinformationen Voller N …   Deutsch Wikipedia

  • Norman Foster Ramsey, Jr. — Norman Ramsey redirects here. For the U.S. federal judge (1922–1993), see Norman Park Ramsey. Norman Foster Ramsey, Jr. Born August 27, 1915(1915 08 27) Washington, DC Died …   Wikipedia

  • Ian Ramsey — As a result, he became convinced that a permanent centre was needed for enquiry into these inter disciplinary areas; and in 1985 the [http://users.ox.ac.uk/ theo0038/ Ian Ramsey Centre for Science and Religion in the University of Oxford] was set …   Wikipedia

  • Frank Plumpton Ramsey — (* 22. Februar 1903 in Cambridge; † 19. Januar 1930) war ein britischer Mathematiker und Logiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”