Alfred Renyi
Alfréd Rényi.

Alfréd Rényi [ˈɒlfreːd ˈreːɲi] (* 20. März 1921 in Budapest; † 1. Februar 1970 ebenda) war ein ungarischer Mathematiker.

Rényi war Mathematiker und lehrte als Professor und war Mitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften. Ab 1940 war er ein Schüler von Professor Lipót Fejér. Während des Zweiten Weltkrieges war Rényi in einem Arbeitslager, konnte aber 1945 seine Doktorarbeit bei Professor Frigyes Riesz in Szeged abschließen.

Im Herbst 1947 wurde Rényi Vollzeit-Professor an der Universität von Budapest und ging 1949 als Professor an die Universität von Debrecen. 1950 wurde er Direktor am Institut für Angewandte Mathematik der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, dem späteren Mathematischen Forschungsinstitut. 1952 wurde Rényi Dekan der Fakultät für Wahrscheinlichkeitstheorie. Er behielt beide Positionen bis zu seinem Tod inne. Rényi publizierte 32 Arbeiten zusammen mit Paul Erdős.

Siehe auch

Entropie (Informationstheorie), Rényi-Entropie, Rényi-Dimensionen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfréd Rényi — Alfréd Rényi. Alfréd Rényi [ˈɒlfreːd ˈreːɲi] (* 20. März 1921 in Budapest; † 1. Februar 1970 in Budapest) war ein ungarischer Mathematiker, der sich vor allem mit Wahrscheinlichkeitstheorie und Zahlentheorie befasste …   Deutsch Wikipedia

  • Alfréd Rényi — (20 March 1921 ndash; 1 February 1970) was a Hungarian mathematician who made contributions in combinatorics and graph theory but mostly in probability theory. [citation|title=Obituary: Alfred Renyi|first=David|last=Kendall|journal=Journal of… …   Wikipedia

  • Alfréd Rényi — (20 de marzo de 1921 – 1 de febrero de 1970) fue un matemático húngaro que hizo importantes contribuciones a la teoría de combinatoria y de teoría de grafos sobre grafos aleatorios.[1] [2] …   Wikipedia Español

  • Alfred Renyi — Alfréd Rényi Alfred Renyi. Alfréd Rényi (20 mars 1921 1er février 1970) était un mathématicien hongrois. Ses contributions sont surtout en combinatoire, en théorie des graphes et en théorie des probabili …   Wikipédia en Français

  • Alfréd Rényi — Alfred Renyi. Alfréd Rényi (20 mars 1921 1er février 1970) était un mathématicien hongrois. Ses contributions sont surtout en combinatoire, en théorie des graphes et en théorie des probabilités. En 1950, il a fondé l Institut de… …   Wikipédia en Français

  • Alfréd Rényi Institute of Mathematics — Rényi Alfréd Matematikai Kutatóintézet Established 1950 (1950) Field of Research mathematics Director Péter Pál Pálfy …   Wikipedia

  • Rényi — Alfréd Rényi. Alfréd Rényi [ˈɒlfreːd ˈreːɲi] (* 20. März 1921 in Budapest; † 1. Februar 1970 ebenda) war ein ungarischer Mathematiker. Rényi war Mathematiker und lehrte als Professor und war Mitglied der Ungarischen Akademie der …   Deutsch Wikipedia

  • Renyi — or Rényi may refer to: *Alfréd Rényi (1921 1970), Hungarian mathematician *Tibor Rényi (1973 ), Hungarian painter *Tom Renyi (1947 ), American banker and businessman …   Wikipedia

  • Renyi — oder Rényi ist der Familienname folgender Personen: Alfréd Rényi (1921–1970), ungarischer Mathematiker Tibor Rényi (* 1973), ungarischer Maler Tom Renyi (* 1987), US amerikanischer Bankier und Geschäftsmann Diese Seite ist eine Begriffsklär …   Deutsch Wikipedia

  • Renyi-Entropie — In der Informationstheorie ist die Rényi Entropie (benannt nach Alfréd Rényi) eine Verallgemeinerung der Shannon Entropie. Die Rényi Entropie gehört zu der Familie von Funktionen, die zum Quantifizieren der Mannigfaltigkeit, Ungewissheit oder… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”