Alfred Schild

Alfred Schild (* 1921 in Istanbul; † 24. Mai 1977 in Downers Grove, Illinois) war ein US-amerikanischer Physiker.

Schild studierte an der University of Toronto (B.A. 1944). 1946 promovierte er bei Leopold Infeld. 1947/1948 war er als Post-Doc am Institute for Advanced Study bei Albert Einstein. Er beschäftigte sich unter anderem mit exakten Lösungen der Allgemeinen Relativitätstheorie und arbeitete am Carnegie Institute of Technology u.a. an der Entwicklung von Atomuhren.

1957 wechselte er an die University of Texas at Austin.

Schriften

  • mit Leopold Infeld: On the motion of test particles in general relativity. In: Reviews of Modern Physics. Band 21. 1949, S. 408–413.
  • mit Roy Patrick Kerr: Some algebraically degenerate solutions of Einstein's gravitational field equations. In: Proc. Symp. Appl. Math.. Band 17. 1965, S. 199.
  • mit John Lighton Synge: Tensor Calculus. University of Toronto Press, Toronto 1949.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Schild — (1921 May 24 1977) was a leading American physicist, well known for his contributions to the Golden age of general relativity (1960 1975).Schild was born in Istanbul. His parents were German speaking, but his early education was in England. Upon… …   Wikipedia

  • Schild — (German for shield ) is the surname of:* Rolf Schild (1924 2003), German born, British based businessman * Alfred Schild (1921 1977), leading American physicist * Erwin Schild (* 1920), Canadian Conservative rabbi and author * Marlies Schild (*… …   Wikipedia

  • Schild — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Schild en vriend Métrique de Kerr Schild Alfred Schild[1] (1921 1977), physicien américain (Relativité générale) Bernadette Schild Erwin Schild …   Wikipédia en Français

  • Schild (Familienname) — Der Familienname Schild oder Schildt ist überwiegend entstanden als Berufsübername für einen Schildmacher bzw. Schildhauer. Es kann jedoch auch ein Flurname oder ein Hausname zu Grunde liegen. Der Name gehört zu den häufig vorkommenden Namen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Schild's Ladder — Infobox Book | name = Schild s Ladder title orig = translator = image caption = author = Greg Egan illustrator = cover artist = country = Australia language = English series = genre = Science fiction publisher = pub date = 2002 english pub date …   Wikipedia

  • Schild's ladder — In the theory of general relativity, and differential geometry more generally, Schild s ladder is a method for parallel transporting a vector along a curve using only geodesics. The method is named for Alfred Schild, who introduced the method… …   Wikipedia

  • Alfred Führer — (* 8. November 1905; † 27. Mai 1974) war ein deutscher Orgelbauer, dessen Orgelbauwerkstatt bis 2003 in Wilhelmshaven bestand. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Orgelbauwerkstatt Führer 3 Werke (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Kleinermeilert — (* 31. März 1928 in Müsch) ist Bischof der römisch katholischen Kirche und war von 1968 bis 2003 Weihbischof im Bistum Trier. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wappen und Wahlspruch 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Köcher — (* 5. Januar 1874 in Berlin; † 14. September 1940 ebenda) war ein deutscher Radrennfahrer. Alfred Köcher war einer der vielseitigsten deutschen Radsportler in den 1890er Jahren. 1895 gewann er die Radrennen Rund um Mitteldeutschland, Warschau… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred von Randow — Alfred v. Randow Alfred Georg Friedrich Kuno Karl von Randow (* 8. Februar 1879 in Neiße, Schlesien; † 25. Dezember 1958 in Köln) war ein deutscher Oberst, Befehlshaber des Detachement von Randow (Freikorps) im Baltikum sowie Stifte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”