Alfred Schobert

Alfred Schobert (* 1963; † 18. November 2006) war ein deutscher Sozialwissenschaftler und Publizist.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Schobert studierte bei Jacques Derrida in Paris. Er galt als einer der besten Kenner von Derridas Werk in Deutschland. Seit Anfang der 1990er Jahre arbeitete Schobert als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung (DISS).

Er entfaltete eine umfangreiche publizistische Tätigkeit in Zeitschriften wie Antifa Infoblatt, Der Rechte Rand, Das Argument, kultuRRevolution, DISS-Journal, Jüdische Allgemeine Wochenzeitung, Neues Deutschland, Konkret, Spex und Graswurzelrevolution.[1]

Schoberts Interesse umfasste die extreme Rechte und ihre Parteien, Organisationen und Pubilizistik sowie Antisemitismus und Antizionismus, Geschichtspolitik und sogenannte Normalisierung, rechtsextreme Musik-Subkultur und die Globalisierungskritik von rechts.

Hierbei beobachtete und kritisierte er insbesondere die französische Neue Rechte und ihren Einfluss in Deutschland, wie etwa die Wochenzeitung Junge Freiheit.[2]

Werke

  • Mythos Identität. Fiktion mit Folgen. Münster 2004. (Hrsg. mit Siegfried Jäger)
  • Krieg ohne Ende? Gemeinsame Sonderausgabe der Zeitschriften DISS-Journal – Zeitung des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung und kultuRRevolution – Zeitschrift für angewandte Diskurstheorie. 2003 (Hrsg. mit Iris Bünger-Tonks, Margarete Jäger, Siegfried Jäger, Jürgen Link und Hans Uske)
  • Nation statt Demokratie. Sein und Design der "Jungen Freiheit". 2003. (Hrsg. mit Martin Dietzsch, Siegfried Jäger und Helmut Kellershohn)
  • V-Leute bei der NPD – Geführte Führende oder Führende Geführte. (Mit Martin Dietzsch)
  • Jugend im Visier. Geschichte, Umfeld und Ausstrahlung der "Unabhängigen Nachrichten". 2003 (mit Martin Dietzsch und Helmut Kellershohn)
  • Ein "jüdischer David Irving"? Norman G. Finkelstein im Diskurs der Rechten. Antizionismus und Erinnerungsabwehr. 2001 (Hrsg. mit Martin Dietzsch)
  • Weiter auf unsicherem Grund. Faschismus – Rechtsextremismus – Rassismus. Kontinuitäten und Brüche. 2000 (Hrsg. mit Siegfried Jäger)
  • Endlich ein normales Volk? Vom rechten Verständnis der Friedenspreis-Rede Martin Walsers. 1999 (Hrsg. mit Martin Dietzsch und Siegfried Jäger)
  • Analysen und Essays. Extreme Rechte – Geschichtspolitik – Poststrukturalismus. (Werksausgabe wichtiger wissenschaftlicher und journalistischer Veröffentlichungen sowie unveröffentlichter Schriften, hrsg. von Martin Dietzsch, Siegfried Jäger und Moshe Zuckermann), Unrast Verlag, Münster 2009, ISBN 978-3-89771-750-3 (Edition DISS Bd. 21).

Einzelnachweise

  1. Bernd Drücke: Antifaschist, Antimilitarist und Freund. Auf Linksnet.
  2. Siegfried Jäger: Alfred Schobert. Auf diss-duisburg.de.

Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schobert — ist der Name folgender Personen: Alfred Schobert (1963−2006), deutscher Sozialwissenschaftler und Publizist Eugen Ritter von Schobert (1883−1941), deutscher Generaloberst im Zweiten Weltkrieg Johann Schobert (1720−1767), deutscher Komponist,… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Keller (aviateur) — Alfred Keller (19 septembre 1882 11 février 1974) est un général de la Luftwaffe de la Seconde Guerre mondiale. Il fut l’un des pionniers de l’aviation militaire allemande. Sommaire 1 Biographie 1.1 Première Guerre mondiale …   Wikipédia en Français

  • Alfred Saalwächter — (* 10. Januar 1883 in Neusalz/Oder; † 6. Dezember 1945 in Berlin) war ein deutscher Marineoffizier, zuletzt Generaladmiral im Zweiten Weltkrieg sowie U Boot Kommandant im Ersten Weltkrieg. Inhaltsverzeichnis 1 Laufbahn vor dem Ersten Weltkrieg 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Jodl — Pour les articles homonymes, voir Jodl. Alfred Jodl …   Wikipédia en Français

  • Alfred Keller — Hauptmann Alfred Keller Alfred Keller (* 19. September 1882 in Bochum; † 11. Februar 1974 in Berlin) war ein General der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg …   Deutsch Wikipedia

  • Eugen Ritter von Schobert — Pour les articles homonymes, voir Schobert. Eugen Ritter von Schobert …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Scho — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hohmann-Affäre — Martin Hohmann (* 4. Februar 1948 in Fulda) ist ein deutscher Politiker und war von 1998 bis 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages. Bundesweit bekannt wurde er durch die so genannte Hohmann Affäre: Infolge einer als antisemitisch kritisierten… …   Deutsch Wikipedia

  • Karlheinz Weissmann — Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. Karlheinz Weißmann (* 13. Januar 1959 in Northeim) ist ein deutscher Historiker und Publizist der Neuen Rechten.[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung — Das Duisburger Institut für Sprach und Sozialforschung e. V. (Abkürzung: DISS) ist eine private interdisziplinäre Forschungseinrichtung. Das Institut erstellt Analysen zur gesellschaftlichen Entwicklung für eine politische, pädagogische und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”