Alfred Schumann

Alfred Schumann (* 16. Juni 1902 in Röbel/Müritz; † 10. Mai 1985) war ein deutscher Marineoffizier, zuletzt im Dienstgrad Flottillenadmiral.

Leben

Schumann trat 1923 in die deutsche Reichsmarine ein. Er fuhr auf dem Linienschiff Hessen, wurde 1926 zum Fähnrich zur See und 1928 zum Leutnant zur See befördert. Von 1929 bis 1930 war er als Kompanieoffizier bei der III. Marineartillerieabteilung in Swinemünde eingesetzt, wo er am 1. Juli 1929 zum Oberleutnant zur See befördert wurde.

Von 1931 bis 1932 war er Wachoffizier auf dem Torpedoboot T 155. Am 1. April 1935 wurde er zum Kapitänleutnant befördert und übernahm das Kommando auf dem Torpedoboot T 157, später auf dem Flottenbegleiter F 6 „Königin Luise“ der 1. Geleitflottille. Nach einem Einsatz als Kompanieführer der 1. Artillerie-Kompanie der II. Marineartilerieabteilung in Wilhelmshaven im Jahr 1937 diente er von 1938 bis 1943 als Artillerieoffizier auf dem Panzerschiff Admiral Scheer. Danach war Schumann in diversen Stäben eingesetzt. Von Februar bis Oktober 1943 diente er als Leiter der Personalabteilung beim Zweiten Admiral der Ostsee und anschließend bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs als Generalreferent und Abteilungschef beim Oberkommando der Marine. Am 1. November 1943 wurde er zum Kapitän zur See befördert.

Schumann geriet in britische Kriegsgefangenschaft, aus der er am 16. April 1946 entlassen wurde. Er wirkte von Oktober 1945 bis Februar 1946 als Abteilungschef beim Deutschen Minenräumdienst.

Mit Gründung der Bundesmarine trat Schumann in diese ein und war von Oktober 1956 bis September 1960 Leiter der Stammdienststelle der Marine. Von Oktober 1960 bis Mai 1961 war er Unterabteilungsleiter im Führungsstab der Marine (Fü M) III im Bundesministerium der Verteidigung. Am 17. März 1961 wurde er zum Flottillenadmiral befördert. Zuletzt war er als Stellvertretender Inspekteur der Marine und Chef des Stabes Fü M bis zu seiner Pensionierung am 31. März 1963 tätig.

Schumann war von 1963 bis 1978 Vorsitzender der Marine-Offizier-Vereinigung.

Literatur

  • Gerhard Beckmann, Klaus-Ulrich Keubke, Ralf Mumm: Marineoffiziere aus Mecklenburg-Vorpommern 1849–1990, Schriften zur Geschichte Mecklenburgs, Schwerin 2006, S.156f ISBN 978-3-00-019944-8

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schumann — ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Laut Professor Jürgen Udolph kann der Name Schumann den Familiennamen mit Berufsbezeichnungen zugeordnet werden. Somit gehört dieser Familienname zur Gruppe mit den Namen aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Volkland — 1891 Alfred Volkland (* 10. April 1841 in Braunschweig; † 7. Juli 1905 in Basel) war ein deutscher Dirigent und Pianist. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Cortot — Alfred Cortot. Cortot y Jacques Thibaud. Alfred Denis …   Wikipedia Español

  • Alfred Hrdlička — Alfred Hrdlicka, 2005 Alfred Hrdlicka [ˌalfʁeːt ˈhʁdlɪtʃka] (* 27. Februar 1928 in Wien) ist ein österreichischer Bildhauer, Zeichner, Maler …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Wilhelm von Volkmann — Alfred Wilhelm Volkmann (* 1. Juli 1801 in Zschortau; † 21. April 1877 in Halle (Saale)) war ein deutscher Physiologe. Leben Volkmann entstammte einer wohlhabenden Hamburger Patrizierfam …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred de Musset — painted by Charles Landelle Alfred Louis Charles de Musset Pathay[1] (11 December 1810 – 2 May 1857) was a French dramatist, poet, and novelist.[1] …   Wikipedia

  • Alfred Frank — (* 28. Mai 1884 in Lahr in Baden; † 12. Januar 1945 in Dresden) war ein deutscher Maler, Grafiker und Kommunist. Leben Der im badischen Lahr als Sohn eines Gärtners geborene Max Alfred Frank absolvierte zunächst eine Lehre zum Lithografen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Kästner — (* 12. Dezember 1882 in Leipzig; † 12. April 1945 in Lindenthal bei Leipzig) war ein deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • SCHUMANN (R.) — Le XIXe siècle, en la personne de compositeurs très importants, a observé, à l’égard du compositeur allemand Robert Schumann, une attitude ambivalente. Ces maîtres, alors même qu’ils subissaient quasi inconsciemment une véritable imprégnation du… …   Encyclopédie Universelle

  • Alfred Cortot — Alfred Denis Cortot (Nyon, Switzerland September 26, 1877 ndash; Lausanne June 15, 1962) was a Franco Swiss pianist and conductor. He is one of the most popular 20th century musicians, especially renowned for his poetic insight in Romantic period …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”