Alfred Tetens

Alfred Tetens (* 1. Juli 1835 in Wilster; † 13. Januar 1903) war Wasserschout eines hohen Senats der Freien und Hansestadt Hamburg.

Alfred Tetens

Leben

Tetens war der siebte Sohn eines in dänischen Diensten stehenden Justizrates und Senators. Er fuhr als Hamburger Kapitän jahrelang auf Segelschiffen zur See und war Mitte der 1860er Jahre im Auftrage des Hamburger Kaufmanns Johan Cesar VI. Godeffroy an der Erforschung etlicher Inselgruppen der Südseeregionen der mikronesischen Inselwelt beteiligt. Tetens bekleidete später das Amt des Wasserschouts eines hohen Senats der Freien und Hansestadt Hamburg.

Er war 1891 auch Mitbegründer der Deutschen Seemannsmission in Hamburg R.V.

In seinen 1889 in Hamburg beim Verlag G. W. Niemeyer Nachfolger (G. Wolfhagen) erschienenen und von S. Steinberg bearbeiteten „Erinnerungen aus dem Leben eines Capitäns – Vom Schiffsjungen zum Wasserschout“ wird seine seemännische Leistung ausführlich beschrieben. Große Teile des Buchtextes wurden im Jahre 2004 neu aufgelegt in dem Buch "Seemannsschicksale unter Segeln". Unter Leitung von Alfred Tetens wurde 1869 ein erster permanenter Sitz des Hamburger Handelshauses Johan Cesar Godeffroy auf Yap errichtet. Das Unternehmen wurde in wirtschaftlicher Hinsicht besonders einflussreich. Das wichtigste Handelsprodukt war Kopra.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Tetens — (born July 1 1835, Wilster, death January 13 1903, Hamburg) was a German Senator of Hamburg, captain and South Seas explorer.LifeTetens was the son of a Justizrates (senior counsel) and senator in Danish services. For many years he captained… …   Wikipedia

  • Tetens — ist der Name mehrerer Personen: Alfred Tetens Holm Tetens, Philosoph, *1948 Johannes Nikolaus Tetens, Philosoph und Naturforscher Otto Tetens, Wissenschaftler, u. a. in Samoa tätig (Aufbau Observatorium 1902 1905) *1876 …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Tetens — (links) mit Mataafa Josefo, 1902 Otto Peter Harens Tetens (* 26. September 1865 in Rendsburg; † 15. Februar 1945 in Teplitz Schönau) war ein deutscher Naturwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Astronomie …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Te — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • J.C. Godeffroy & Sohn — Johan Cesar VI. Godeffroy, Ölgemälde von Robert Schneider, um 1847 Johan Cesar VI. Godeffroy (* 7. Juli 1813 in Kiel; † 9. Februar 1885 in Dockenhuden bei Blankenese) war ein deutscher Kaufmann und Hanseat …   Deutsch Wikipedia

  • Johan Cesar Godeffroy — Johan Cesar VI. Godeffroy, Ölgemälde von Robert Schneider, um 1847 Johan Cesar VI. Godeffroy (* 7. Juli 1813 in Kiel; † 9. Februar 1885 in Dockenhuden bei Blankenese) war ein deutscher Kaufmann und Hanseat …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Cesar Godeffroy — Johan Cesar VI. Godeffroy, Ölgemälde von Robert Schneider, um 1847 Johan Cesar VI. Godeffroy (* 7. Juli 1813 in Kiel; † 9. Februar 1885 in Dockenhuden bei Blankenese) war ein deutscher Kaufmann und Hanseat …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Cesar VI. Godeffroy — Johan Cesar VI. Godeffroy, Ölgemälde von Robert Schneider, um 1847 Johan Cesar VI. Godeffroy (* 7. Juli 1813 in Kiel; † 9. Februar 1885 in Dockenhuden bei Blankenese) war ein deutscher Kaufmann und Hanseat …   Deutsch Wikipedia

  • John Stanislaw Kubary — (born November 13, 1846 in Warsaw, Poland, died October 9, 1896, Pohnpei), also stated as Jan Stanislaw Kubary, Jan Kubary, or Johann Stanislaus Kubary, was a Polish naturalist and ethnographer.He discovered at least four bird species the Samoan… …   Wikipedia

  • Eduard Heinrich Graeffe — or Gräffe (27 December 1833, Zurich 23 April 1916 Ljubljana) was a Swiss entomologist specialising in Hymenoptera , Diptera and HemipteraGraeffe was Inspektor at the Zoological Station in Trieste(original building .Graeffe also worked for Johann… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”