Alfred Tomatis

Alfred A. Tomatis (* 1. Januar 1920 in Nizza; † 25. Dezember 2001 in Carcassonne) war ein französischer Arzt, der zuerst in Paris als HNO-Arzt praktizierte, bevor er ein APP (Audio-Psycho-Phonologie)-Therapie- und Ausbildungszentrum gründete.

Er entwickelte die Audio-Psycho-Phonologie (APP), häufig auch Tomatis-Methode, Tomatis-Therapie oder Tomatis-Hörkur, manchmal auch Mozart-Therapie genannt. Diese komplementärmedizinische Anwendung beruht auf Behandlungen mit speziell aufbereiteter Musik und Stimme. Sie soll die Fähigkeit zum Zuhören und Kommunizieren fördern und zahlreiche andere positive Auswirkungen auf verschiedene Bereiche des Gehirns aufweisen. Die Methode soll bei einer großen Zahl von Verhaltensauffälligkeiten helfen, die Tomatis als "Hör- bzw. auditive Wahrnehmungsstörungen" bezeichnet hatte.

Von der wissenschaftlichen Medizin wird die Methode weitgehend abgelehnt, da sie auf Vorstellungen beruhe, „die wissenschaftlich nicht haltbar“ seien.[1]

Weblinks

Quellen

  1. Gesellschaft für Neuropädiatrie, der ADANO in der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie und der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie, 1998

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Tomatis — Alfred A. Tomatis[1] (Niza 1 de enero de 1920 Carcassonne 25 de diciembre de 2001), otorrinolaringólogo de fama internacional, psicólogo, investigador e inventor. Recibió su doctorado en medicina en 1945 por la Facultad de medicina de parís y… …   Wikipedia Español

  • Alfred Tomatis — Alfred, Angelo Tomatis, né le 1er janvier 1920 à Nice et mort le 25 décembre 2001 à Carcassonne, est un oto rhino laryngologiste qui a donné le jour à une méthode de rééducation orthophonique mise en œuvre par un réseau d… …   Wikipédia en Français

  • Tomatis — Alfred Tomatis Alfred, Angelo Tomatis (Nice le 1er janvier 1920 Carcassonne le 25 décembre 2001), oto rhino laryngologiste de renommée internationale, psychologue, chercheur et inventeur. Il a reçu son doctorat en médecine en 1945… …   Wikipédia en Français

  • Alfred A. Tomatis — Dr. Alfred A. Tomatis (January 1 1920–December 25, 2001) [ [http://www.tomatis.com/English/Articles/Biography.html Thousands treated successfully by Dr. Tomatis listening therapy ] ] was an internationally known otolaryngologist, and inventor… …   Wikipedia

  • Tomatis — Alfred A. Tomatis (* 1. Januar 1920 in Nizza; † 25. Dezember 2001 in Carcassonne) war ein französischer Arzt, der zuerst in Paris als HNO Arzt praktizierte, bevor er ein APP (Audio Psycho Phonologie) Therapie und Ausbildungszentrum gründete. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Tomatis-Therapie — Alfred A. Tomatis (* 1. Januar 1920 in Nizza; † 25. Dezember 2001 in Carcassonne) war ein französischer Arzt, der zuerst in Paris als HNO Arzt praktizierte, bevor er ein APP (Audio Psycho Phonologie) Therapie und Ausbildungszentrum gründete. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred A. Tomatis — (* 1. Januar 1920 in Nizza; † 25. Dezember 2001 in Carcassonne) war ein französischer Arzt, der zuerst in Paris als HNO Arzt praktizierte, bevor er ein APP (Audio Psycho Phonologie) Therapie und Ausbildungszentrum gründete. Er entwickelte die… …   Deutsch Wikipedia

  • Método Tomatis — En este artículo sobre medicina se detectaron los siguientes problemas: Su redacción actual está escrita a modo de publicidad. Necesita ser wikificado conforme a las convenciones de estilo de Wikipedia. Carece de fuentes o referencias que… …   Wikipedia Español

  • Milagros J. Cordero — Dr. Milagros J. Cordero Born Puerto Rico Nationality Puerto Rican Occupation pediatrician, occupational therapist Dr. Milagros J. Cordero a.k.a. Mili is a pediatrician and a licensed, registered occupational therapist with board certification in… …   Wikipedia

  • Therapie vocale — Thérapie vocale La thérapie vocale est un ensemble de techniques à médiation artistique qui consiste à chanter afin de soulager la douleur psychologique et physiologique. Cette méthode est issue de l art thérapie. Sommaire 1 Historique 2 La… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”