Alfred Tritschler

Alfred Tritschler (* 12. Juni 1905 in Offenburg; † 31. Dezember 1970 in Offenberg im Bayerischen Wald) war ein deutscher Fotograf.

Leben

Nach einer Ausbildung zum Fotografen in Offenburg und München und seinem Wirken bei der UFA gründete Tritschler 1925 gemeinsam mit Paul Wolff die Fotoagentur „Dr. Paul Wolff und Tritschler“ in Frankfurt, die vor allem in den 1930er und 1940er Jahren zu den erfolgreichsten Agenturen Deutschlands gehörte. Besonders große Bedeutung hatte sie im Bereich der Industrie- und der Werbefotografie. Auch befassten sich beide bereits früh mit der damals neuen Farbfotografie. Bei den Olympischen Spielen 1936 fotografierten sie in Farbe und veröffentlichten anschließend einen Bildband mit ihren Aufnahmen. Während des Krieges arbeitete Tritschler als Bildberichter einer Propagandakompanie. 1943 fotografierte er beispielsweise die so genannte „Batterie Lindemann“ am Atlantikwall. Nach dem Tod von Paul Wolff im Jahre 1951 führte Tritschler die Bildagentur bis 1963 allein weiter. Das Archiv der Agentur umfasst heute den Zeitraum von 1927 bis 1960 und hat eine Negativbestand von ca. 500.000 Aufnahmen. Es befindet sich im Familienbesitz.

Bildbände

  • Paul Wolff: Meine Erfahrungen … farbig. Mit 53 Kleinbild-Farbaufnahmen von Paul Wolff, Alfred Tritschler u. Rudolf Hermann. Frankfurt a. M. 1936 (2. Aufl. 1948)
  • Paul Wolff: Was ich bei den Olympischen Spielen 1936 sah. Berlin 1936
  • Paul Wolff/Alfred Tritschler (Fotos)/Paul Georg Ehrhardt (Text): Arbeit. Berlin 1937
  • Alfons Paquet (Text)/Paul Wolff/Alfred Tritschler (Fotos): Der Rhein. Vision und Wirklichkeit. Düsseldorf 1940
  • Paul Wolff/Alfred Tritschler (Fotos)/Eberhard Beckmann (Text): Germany. A series of photos of the U.S.-Zone, its towns and villages, their past and present. Frankfurt a. M. 1948 (2. Aufl. 1949)
  • Adolf Reitz (Text)/Paul Wolff/Alfred Tritschler (Fotos): Vorstoß ins Unsichtbare. Ulm 1948
  • Heinz Todtmann (Text)/Alfred Tritschler (Fotos): Kleiner Wagen in großer Fahrt. Ein Erlebnisbericht. Offenburg 1949
  • Erich Walch (Text)/Paul Wolff/Alfred Tritschler (Fotos): Schönheit am Wege. Seebruck am Chiemsee 1949
  • Paul Wolff/Alfred Tritschler/Hans Saebens u.a. (Fotos)/Eberhard Beckmann/Harald Busch (Texte): Deutschland: Süden, Westen, Norden. Ein Bildband von dt. Landschaft, ihren Städten, Dörfern u. Menschen. Frankfurt a. M. 1950
  • Hermann Schnitzler (Text)/Alfred Tritschler (Fotos): Der Dom zu Aachen. Düsseldorf 1950
  • Heinrich Hauser (Text)/Alfred Tritschler (Fotos): Tochter Europas Düsseldorf. Düsseldorf 1951
  • Heinrich Hauser (Text)/Alfred Tritschler (Fotos): Unser Schicksal: die deutsche Industrie. München 1952
  • Heinz Todtmann (Text)/Alfred Tritschler (Fotos): Die Industrie der Zauberer. München 1952
  • Eberhard Schulz (Text)/Alfred Tritschler (Fotos): Das goldene Dach. München 1952
  • Helmut Alt (Text)/Alfred Tritschler (Fotos): Schwarzes Brot. Dem Eschweiler Bergwerks-Verein zu seinem 120. Geburtstag. München 1958
  • Alfred Tritschler: Bergleute. Menschen u. Schicksale beim Eschweiler Bergwerks-Verein. München 1961
  • Alfred Tritschler: Dampflokomotivbau: Fotografien der Baureihe 50. Köln 1997

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tritschler — Alfred Tritschler (* 12. Juni 1905 in Offenburg; † 31. Dezember 1970 in Offenberg im Bayerischen Wald) war ein deutscher Fotograf. Leben Nach einer Ausbildung zum Fotografen in Offenburg und München und seinem Wirken bei der UFA gründete… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Wolff — (* 19. Februar 1887 in Mülhausen; † 10. April 1951 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Fotograf und ein Pionier auf dem Gebiet der Kleinbildfotografie. 1936 erhielt Paul Wolff die zweihunderttausendste Leica von der Firma Ernst Leitz [1] in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Tr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Albersbösch — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bohlsbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bühl (Offenburg) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Griesheim (Offenburg) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Windschläg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wundshammer — Benno Wundshammer (* 1913 in Köln; † 1987 in Rottach Egern) war ein deutscher Journalist und Fotograf. Von 1933 bis 1936 absolvierte Wundshammer eine Chemografenlehre in Köln. Ab 1937 war er als Reporter des Reichssportbundes in Berlin tätig. Als …   Deutsch Wikipedia

  • Zunsweier — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”