Alfred Voss

Alfred Voß (* 1. Februar 1945 in Ebbinghof) ist ein deutscher Energiewissenschaftler.

Leben

Alfred Voß studierte nach seinem Abitur in Dortmund von 1965 bis 1970 Maschinenbau an der RWTH Aachen. Er wurde 1973 in Aachen mit der Arbeit "Ansätze zur Gesamtanalyse des Systems Mensch, Energie, Umwelt" promoviert. Nach einer Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Reaktorentwicklung der Kernforschungsanlage Jülich (KFA) wurde er 1973 Stellvertretender Leiter der Programmgruppe Systemforschung und Technologische Entwicklung (STE) der KFA. 1976/77 arbeitete er am International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA) in Laxenburg. 1977 wurde er Leiter der Programmgruppe Systemforschung und Technologische Entwicklung (STE) der KFA.

Voß erhielt 1983 einen Ruf auf den Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Energiesysteme an der Universität Stuttgart, 1990 wurde er Direktor des Instituts für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER).

Er war von 1991 bis 1994 Mitglied der Enquête-Kommission "Schutz der Erdatmosphäre" des Deutschen Bundestages und 2000 bis 2002 Mitglied der Enquete-Kommission "Nachhaltige Energieversorgung unter den Bedingungen der Globalisierung und der Liberalisierung" des Deutschen Bundestages. Seit 1995 ist er Mitglied des Senats der Hermann von Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren.

Alfred Voß engagiert sich mit seinen wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema der nachhaltiger Energietechniken und Energiesystemen. Er ist Forschungsgruppenleiter der 2004 gestarteten Forschungsinitiative „Kraftwerke des 21. Jahrhunderts“ (KW 21).

Schriften (Auswahl)

  • "Energie, Umwelt und Klima", TÜV Rheinland Köln 1991, ISBN 3885859815, zusammen mit Peter Schaumann
  • "Energieumwandlungstechniken als Elemente von Minderungsstrategien energiebedingter Klimagasemissionen", Forschungszentrum Jülich 1995, ISBN 3893361685, zusammen mit Ulrich Fahl, Dieter Herrmann
  • "Zur deutschen Energiewirtschaft an der Schwelle des neuen Jahrhunderts", Teubner 2000, ISBN 3519002663, zusammen mit Wolfgang Eichhorn, Peter Hennicke, Reiner Kümmel, Gerhard Ott, Wilhelm Riesner, Wolfgang Brune
  • "Nachhaltigkeit in der Energieversorgung und das Problem der externen Kosten", Schöningh Paderborn 2004, ISBN 3506713175

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred von Briesen — (* 29. Juli 1849; † 12. November 1914 bei Wloclawek) war ein deutscher Offizier, zuletzt General der Infanterie im Ersten Weltkrieg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Spindler (Jurist) — Alfred Spindler (* 23. Juli 1888 in Brandenburg an der Havel; † 16. Juli 1948 in Polen) war ein deutscher Jurist und Oberfinanzpräsident zur Zeit des Nationalsozialismus. Leben Spindler besuchte das Gymnasium und beendete seine Schullaufbahn 1906 …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Müller (Architekt) — Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Alfred Müller (* 23. September 1847 in Radolfzell; † 16. Oktober 1912 in Köln) war ein deutscher Architekt in Köln. Er arbeitete ab 18 …   Deutsch Wikipedia

  • Voss — Voß ist in der nieder bzw. plattdeutschen Sprache das Wort für Fuchs. Familienname Voss oder Voß ist ein deutscher Familienname. Seltenere Varianten sind Foos, Foss, Foß, Vohs, Vos und Vossen. In mittelalterlichen Urkunden, die oft in Lateinisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfréd Radok Awards — The Alfréd Radok Awards ( Ceny Alfréda Radoka ) are presented annually for achievements in Czech theatre. Prize for Best performance was first awarded in 1992. In 1995, categories Best Play, Best Stage Design, Talent of the Year, Theatre of the… …   Wikipedia

  • Alfred-Teves-Schule — GHS Alfred Teves Schule Schulform Hauptschule Gründung 1954 (2010 Schließung) Ort Gifhorn La …   Deutsch Wikipedia

  • Gert Voss — Peter Gert Voss[1] (* 10. Oktober 1941 in Shanghai) ist ein deutscher Schauspieler, derzeit Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters und Kammerschauspieler. Inh …   Deutsch Wikipedia

  • Von Voss — Voß ist in der nieder bzw. plattdeutschen Sprache das Wort für Fuchs. Inhaltsverzeichnis 1 Familienname 1.1 Einzelpersonen 1.2 Adelsgeschlechter 2 Städte 3 Unternehmen und Organisationen …   Deutsch Wikipedia

  • Aurel Voss — Aurel Edmund Voss (* 7. Dezember 1845 in Altona; † 19. April 1931 in München) war ein deutscher Mathematiker, der sich mit Geometrie und Mechanik beschäftigte. Voss studierte 1864 bis 1868 in Hannover, Göttingen und Heidelberg Mathematik und …   Deutsch Wikipedia

  • Ada von Voss — Ada von Voß etwa 1940 Ada von Voß (* 17. September 1884 auf Haus Hammerstein als Adele Hedwig Louise Freiin von Dalwig; † 22. November 1941 in Eberswalde) war eine deutsche Gutsherrin und Schriftstellerin. Leben …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”