Alfredo Nobre da Costa

Alfredo Jorge Nobre da Costa?/i [ˈnɔbɾɯ dɐ ˈkɔʃtɐ] (* 10. September 1923 in Lapa; † 4. Februar 1996 in Lissabon) war ein portugiesischer Politiker und Ministerpräsident.

Nobre da Costa absolvierte ein Studium der Ingenieurwissenschaften in Lissabon und London. Anschließend arbeitete er viele Jahre als Angestellter und Consulting Engineer der Champalimaud Industrieholding, Portugals zweitgrößtem Finanzimperium.

Als unabhängiger Fachmann, der jedoch der linken Mitte zugerechnet wurde, wurde er am 25. März 1977 in das erste Kabinett von Mário Soares als Minister für Industrie und Technologie berufen. Dieses Amt übte er bis zum 9. Dezember 1977 aus.

Nach dem Rücktritt von Soares wird er überraschenderweise am 28. August 1978 von Präsident António Ramalho Eanes zum Ministerpräsident ernannt und mit der Führung einer Regierung bis zum Ende der vierjährigen Legislaturperiode der Republikanischen Versammlung (Assembleia da República) beauftragt. Es gelang ihm allerdings nicht eine parlamentarische Mehrheit zu erhalten, so dass er bereits am 22. November 1978 von seinem Amt zurücktreten musste und von Carlos Mota Pinto abgelöst wurde.

Nobre da Costa, ein leidenschaftlicher Bridge-Spieler, war von 1966 bis 1967 Präsident des portugiesischen Bridgespielerbundes F.P.B.[1] Er heiratete 1951 Maria de Lourdes de Carvalho, mit der er eine Tochter und einen Sohn hatte.[2]

Quellen

  1. Liste der Präsidenten des portugiesischen Bridgespielerbundes (portugiesisch)
  2. Informationen über Alfredo Nobre da Costa im portugiesischen Genealogieprojekt Genea Portugal (portugiesisch)

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Mário Soares Premierminister von Portugal
1978
Carlos Mota Pinto

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfredo Nobre da Costa — Mandats 6e Premier ministre portugais (108e chef du gouvernement) …   Wikipédia en Français

  • Alfredo Nobre da Costa — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Alfredo Nobre da Costa — Infobox Prime Minister name=Nobre da Costa order= 108th Prime Minister of Portugal (54th of the Republic, 6th since the Carnation Revolution) term start = August 28, 1978 term end = November 22, 1978 deputy = predecessor = Mário Soares successor …   Wikipedia

  • Alfredo Jorge Nobre da Costa —  Alfredo Jorge Nobre da Costa?/i [ˈnɔbɾɯ dɐ ˈkɔʃtɐ] (* 10. September 1923; † 4. Februar 1996) war ein portugiesischer Politiker und Ministerpräsident. Nobre da Costa absolvierte ein Studium der Ingenieurwissenschaften in Lissabon und …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Nobre da Costa — Als Kabinett Nobre da Costa wird die dritte verfassungsgemäße portugiesische Regierung nach der Nelkenrevolution 1974 unter Premierminister Alfredo Nobre da Costa bezeichnet, in Portugal heißt die Regierung auch III Governo Constitucional de… …   Deutsch Wikipedia

  • Nobre — ist der Familienname folgender Personen: Alfredo Nobre da Costa (1923−1996), portugiesischer Politiker und Ministerpräsident Antonio Nobre (1867−1900), portugiesischer Lyriker Marcio Nobre (* 1980), brasilianisch türkischer Fußballspieler Marlos… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfredo de Sá Cardoso — Mandats 18e Président du ministère du Portugal (72e chef du gouvernement) …   Wikipédia en Français

  • Alfredo Rodrigues Gaspar — Pour les articles homonymes, voir Rodrigues (homonymie). Alfredo Rodrigues Gaspar Mandats …   Wikipédia en Français

  • Carlos Alberto da Mota Pinto —  Carlos Alberto da Mota Pinto?/i (25. Juli 1937 in Pombal; † 7. Mai 1985 in Coimbra) war ein bedeutender portugiesischer Jurist und Politiker. Von 1978 bis 1979 war er Ministerpräsident seines Landes. Carlos Mota Pinto unterrichtete… …   Deutsch Wikipedia

  • Mário Alberto Nobre Lopes Soares — Mário Soares (2008)  Mário Alberto Nobre Lopes Soares?/i [ˈmaɾiw ˈnɔbrə ˈlɔpɪʃ suˈaɾɨʃ] (* 7. Dezember 1924 in Lissabon …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”