Alfréd Haar

Alfréd Haar [ˈɒlfreːd haːr] (* 11. Oktober 1885 in Budapest; † 16. März 1933 in Szeged) war ein ungarischer Mathematiker.

Haar studierte ab 1904 in Göttingen und promovierte 1909 bei Hilbert. Nach einigen Jahren als Assistent in Göttingen wurde er 1912 an die Universität von Kolozsvár (Klausenburg) (heute Cluj-Napoca in Rumänien) berufen. Nach einem Zwischenspiel in Budapest ging er nach dem Ersten Weltkrieg nach Szeged, wohin die Universität Kolozsvár nach der Abtretung Siebenbürgens an Rumänien durch Ungarn infolge des Vertrags von Trianon verlegt worden war. In Szeged arbeitete er eng mit Frigyes Riesz zusammen.

Haar arbeitete über partielle Differentialgleichungen, Tschebyschow-Approximationen und insbesondere über topologische Gruppen. Das heute nach ihm benannte Haarsche Maß ist die Übertragung des Lebesgue-Maßes auf lokal kompakte Gruppen. Nach ihm ist auch das Haar-Wavelet und in der Approximationstheorie der Haar-Raum benannt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Haar — Alfréd Haar [ˈɒlfreːd haːr] (* 11. Oktober 1885 in Budapest; † 16. März 1933 in Szeged) war ein ungarischer Mathematiker. Haar studierte ab 1904 in Göttingen und promovierte 1909 bei Hilbert. Nach einigen Jahren als Assistent in Göttingen wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfréd Haar — (October 11, 1885 March 16, 1933) was a Hungarian mathematician. The Haar measure, Haar wavelet, and Haar transform are named in his honor. Together with Frigyes Riesz, he made the University of Szeged a centre of mathematics.PublicationHaar A.… …   Wikipedia

  • Alfréd Haar — (11 octobre 1885 16 mars 1933) est un mathématicien hongrois. Il est principalement connu pour avoir élaboré la notion de mesure de Haar. Avec Frigyes Riesz, il fit de l Université de Szeged un centre de mathématiques renommé. Portail de la… …   Wikipédia en Français

  • HAAR (A.) — HAAR ALFRÉD (1885 1933) Mathématicien hongrois, né à Budapest et mort à Szeged. Élève de David Hilbert à Göttingen (1905 1910), Alfred Haar, après un court passage à l’École polytechnique de Zurich, devint en 1912 professeur à l’université de… …   Encyclopédie Universelle

  • Haar (Begriffsklärung) — Haar steht für: Haar der Säugetiere (einschließlich Mensch) Trichom, Pflanzenhaar Borste (Würmer und Gliederfüßer), Sinneshaare und Borsten bei Arthropoden, Ringelwürmern, Viel und Wenigborstern Strichstärke, feine Linien (Haarstriche) bei den… …   Deutsch Wikipedia

  • Haar-Wavelet — Das Haar Wavelet ist das erste in der Literatur bekannt gewordene Wavelet und wurde 1909 von Alfréd Haar vorgeschlagen.[1] Es ist außerdem das einfachste bekannte Wavelet und kann aus der Kombination zweier Rechteckfunktionen gebildet werden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Haar wavelet — ] >The Haar wavelet is the first known wavelet and was proposed in 1909 by Alfréd Haar [Haar, Alfred; Zur Theorie der orthogonalen Funktionensysteme. (German) Mathematische Annalen 69 (1910), no. 3, 331 371.] . Haar used these functions to give… …   Wikipedia

  • Haar-System — In der Funktionalanalysis wird eine abzählbare Menge {bn} eines Banachraums, deren lineare Hülle dicht im ganzen Raum ist, als Schauderbasis bezeichnet, falls jeder Vektor bezüglich ihr eine eindeutige Darstellung als (unendliche)… …   Deutsch Wikipedia

  • Haar measure — In mathematical analysis, the Haar measure is a way to assign an invariant volume to subsets of locally compact topological groups and subsequently define an integral for functions on those groups.This measure was introduced by Alfréd Haar, a… …   Wikipedia

  • Haar-Maß — Das Haarsche Maß wurde von Alfréd Haar in die Mathematik eingeführt, um Ergebnisse der Maßtheorie in der Gruppentheorie anwendbar zu machen. Es ist eine Verallgemeinerung des Lebesgue Maßes. Das Lebesgue Maß ist ein Maß auf dem euklidischen Raum… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”