Alfstedt (Kührstedt)
Alfstedt
Gemeinde Kührstedt
Wappen von Alfstedt
Koordinaten: 53° 36′ N, 8° 49′ O53.5961111111118.8194444444445Koordinaten: 53° 35′ 46″ N, 8° 49′ 10″ O
Einwohner: 500
Eingemeindung: 1968
Postleitzahl: 27624
Vorwahl: 04745

Alfstedt ist ein Ortsteil der Gemeinde Kührstedt im Landkreis Cuxhaven, in der Samtgemeinde Bederkesa.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Das Dorf liegt südlich des Fleckens Bad Bederkesa und nördlich von Kührstedt. Wenige Kilometer entfernt sind zudem die Nachbargemeinden Drangstedt (im Nordwesten) und Lintig (im Osten).

Geschichte

Eine enge Verbundenheit mit den Nachbarorten lässt sich historisch nachweisen, weil das Dorf und Gut bereits vor Jahrhunderten zur Börde Ringstedt und zum Amt Bederkesa gehörte. Die Vogtei Kührstedt umfasste ebenfalls schon Alfstedt. In der mehrjährigen Franzosenzeit um 1810 war Alfstedt der Kommune Bederkesa im Kanton Beverstedt zugeteilt. Später wurden höhere Verwaltungsaufgaben wieder vom Amt Bederkesa, Amt Lehe (1859–1885), Kreis Lehe (1885–1932), Landkreis Wesermünde (1932–1977) beziehungsweise Landkreis Cuxhaven durchgeführt.[1]

Alfstedt wurde im Jahre 1840 eine selbständige Landgemeinde. Aus dem Gemeindegebiet wurde außerdem 1876 die gleichnamige Gemarkung gebildet. 1968 schloss sich Alfstedt mit der Nachbarkommune zur neuen Gemeinde Kührstedt zusammen. Kührstedt ist seit 1974 Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Bederkesa. [1]

Wappen

Das Wappen Alfstedts zeigt auf rotem Hintergrund einen silbernen Reiher mit gespreizten Flügeln. Es ist dem Wappen der Familie von der Lieth nachempfunden, die im Dorf von 1356 bis 1782 herrschte.[2]

Verkehr

Alfstedt verfügt mit der VNN-Linie 542 (während der Schulzeiten) und dem Anruflinientaxi 71 über einen Anschluss an den ÖPNV. Die nächste Anschlussmöglichkeit in Richtung Bremerhaven liegt in Bad Bederkesa. [3]

Einzelnachweise

  1. a b Männer vom Morgenstern (Herausgeber): Flurnamensammlung Wesermünde - Die Flurnamen des Grundsteuerkatasters von 1876. „Männer vom Morgenstern“ Heimatbund an Elb- und Wesermündung e.V. Bremerhaven 1995. ISBN 3-931771-27-X (PDF-Auszug)
  2. Landkreis Wesermünde (Herausgeber): Wappen des Landkreises Wesermünde. Bremerhaven 1973. Zitiert in ngw.nl
  3. Verkehrsgemeinschaft Nordost-Niedersachsen: Fahrplan-Download.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kührstedt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmale in Kührstedt — In der Liste der Baudenkmale in Kührstedt sind alle denkmalgeschützten Bauten der niedersächsischen Gemeinde Kührstedt (Landkreis Cuxhaven) aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Denkmalliste des Landkreises. Die Nummerierung hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Города Нижней Саксонии — …   Википедия

  • Hinrich Schniedewind — (* 22. Juni 1928; † Dezember 2009) war ein deutscher Kommunalpolitiker. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Schriften 3 Einzelnachweise 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte und Gemeinden in Niedersachsen — Das Land Niedersachsen besteht aus 1.008 politisch selbstständigen Städten und Gemeinden. Hinzu kommen 25 gemeindefreie Gebiete, davon 2 bewohnt (Stand: 1. November 2011). Die 1.008 Städte und Gemeinden verteilen sich wie folgt: 10 kreisfreie… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des communes de Basse-Saxe — Cet article recense les communes de Basse Saxe, en Allemagne. Sommaire 1 Statistiques 2 Liste 2.1 Villes arrondissements 2.2 Grandes villes indép …   Wikipédia en Français

  • Portal:Elbe-Weser Triangle — Portals → Geography → Germany → Lower Saxony → Elbe Weser Triangle   Shortcut: P:EWT A warm welcome to the Elbe Weser Triangle portal, the home of Wikipedia information on this important coastal region of Germany. The portal gives a brief… …   Wikipedia

  • Anexo:Municipios de Alemania — Presentación Escudo de armas de Alemania …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”