1988 AK
Asteroid
(4489) 1988 AK
Eigenschaften des Orbits (Simulation)
Orbittyp Jupiter-Trojaner (L4)
Große Halbachse 5,2777 AE
Exzentrizität 0,0600
Perihel – Aphel 4,9611 – 5,5942 AE
Neigung der Bahnebene 22,161°
Siderische Umlaufzeit 12,125 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 12,97 km/s
Physikalische Eigenschaften
Durchmesser 92,94 km
Albedo 0,051
Rotationsperiode  ? h
Absolute Helligkeit 9,335
Spektralklasse  ?
Geschichte
Entdecker Edward L. G. Bowell
Datum der Entdeckung 1988
Andere Bezeichnung 1980 KA1, 1989 AQ1

(4489) 1988 AK ist ein Asteroid aus der Gruppe der Jupiter-Trojaner. Damit werden Asteroiden bezeichnet, die auf den Lagrange-Punkten auf der Bahn des Jupiter um die Sonne laufen. (4489) 1988 AK wurde am 15. Januar 1988 von Edward L. G. Bowell entdeckt. Er ist dem Lagrangepunkt L4 zugeordnet.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • (4489) 1988 AK — Asteroid (4489) 1988 AK Eigenschaften des Orbits (Animation) Orbittyp Jupiter Trojaner (L4) Große Halbachse 5,2777 AE …   Deutsch Wikipedia

  • Ak Bars Kasan — Ак Барс Казань Größte Erfolge IIHF European Champions Cup Sieger 2007 IIHF Continental Cup Sieger 2008 Gagarin Cup Sieger 2009 …   Deutsch Wikipedia

  • AK-47S — AK 47 Pour les articles homonymes, voir AK 47 (homonymie). Kalachnikov AK 47/AKM …   Wikipédia en Français

  • AK 47 — Pour les articles homonymes, voir AK 47 (homonymie). Kalachnikov AK 47/AKM …   Wikipédia en Français

  • Ak-47 b compact — AK 47 Pour les articles homonymes, voir AK 47 (homonymie). Kalachnikov AK 47/AKM …   Wikipédia en Français

  • AK-725 — Ein AK 725 auf dem Achterdeck einer litauischen Grischa Klasse Fregatte F12 Aukštaitis. Allgemeine Angaben …   Deutsch Wikipedia

  • Ak Bars Kazan — Ak Bars Ак Барс Full name Ak Bars Kazan 1995–present Itil Kazan 1990–1995 SC Uritskogo Kazan 1958–90 Mashstroy Kazan 1956–1958 Nickname(s) Barses (Snow Leopards), Cats …   Wikipedia

  • AK-130 — Ein AK 130 am Bug eines Lenkwaffenkreuzers der Slawa Klasse Allgemein …   Deutsch Wikipedia

  • AK Bars Kasan — Ак Барс Казань Größte Erfolge Russischer Meister 1998, 2006, 2009 IIHF European Champions Cup Sieger 2007 Vereinsinfos …   Deutsch Wikipedia

  • AK Bars Kazan — Ak Bars Kasan Ак Барс Казань Größte Erfolge Russischer Meister 1998, 2006, 2009 IIHF European Champions Cup Sieger 2007 Vereinsinfos …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”