Algernon Kingscote

Algernon „Algie“ Robert Fitzhardinge Kingscote (* 3. Dezember 1888 in Bangalore, Indien; † 21. Dezember 1964 in Woking, Surrey, England) war ein britischer Tennisspieler.

Er war Sohn von Colonel Howard Kingscote (1846–1917) und der Schriftstellerin Adeline Georgiana Isabella Wolff (1860–1908) und hatte zwei ältere Geschwister. Die Familie zog 1895 aus Indien nach England und kaufte das Bury Knowle House in Headington, Oxford; wegen der von der Mutter angesammelten Schulden musste 1899 der gesamte Hausrat zwangsversteigert und das Haus verlassen werden.

Im Jahr 1919 gewann Algernon Kingscote das Herreneinzel bei den Australischen Tennismeisterschaften, heute Australian Open. Er gewann das Endspiel gegen Eric Pockley mit 6:4, 6:0, 6:3.

Ebenfalls 1919 erreichte er mit der Mannschaft des Vereinigten Königreichs das Finale der International Lawn Tennis Challenge (Vorläufer des Davis Cups), sie wurde jedoch von Australien mit 4:1 geschlagen. Insgesamt spielte Kingscote zwischen 1919 und 1924 17 Mal für die britische Mannschaft und gewann 9 der 17 Spiele.

Kingscote nahm zwischen 1914 und 1927 mehrmals an den Wimbledon Championships teil, konnte jedoch keinen weiteren Grand-Slam-Titel gewinnen. Er erreichte 1920 und 1924 das Viertelfinale im Herreneinzel und 1920 zusammen mit James Cecil Parke das Finale im Herrendoppel, das sie gegen Richard Norris Williams und Chuck Garland mit 6:4, 4:6, 5:7, 2:6 verloren. Erwähnenswert ist noch, dass er am 26. Juni 1922 das erste Spiel im neu eingeweihten Centre Court an der Church Road, das Eröffnungsspiel des Wimbledon-Turniers 1922, gegen Leslie Godfree mit 6:1, 6:3, 6:0 gewann; er schied jedoch vorzeitig gegen den späteren Wimbledon-Sieger Gerald Patterson aus.

Kingscote nahm auch ohne Erfolg an den Olympischen Sommerspielen 1924 in Paris teil.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Algernon Kingscote — Pays …   Wikipédia en Français

  • Algernon Kingscote — Algernon Robert Fitzhardinge Kingscote (December 3, 1888 ndash; December 21, 1964) was a British tennis player, who won the men s singles event at the Australian Championships in 1919. He also competed in the 1924 Summer Olympics in Paris. [… …   Wikipedia

  • Kingscote — ist der Familienname folgender Personen Algernon Kingscote (1888–1964), britischer Tennisspieler John Kingscote († 1463), englischer Bischofvon Carlisle Kingscote heißt der Ort Kingscote (Australien) auf Kangaroo Island, Australien Kingscote… …   Deutsch Wikipedia

  • Algernon — ist ein englischer Vorname für Männer. Bekannte Namensträger Algernon Blackwood (1869–1951), englischer Autor, Esoteriker und Theosoph Algernon Kingscote (1888–1964), britischer Tennisspieler Algernon Paddock (1930–1897), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • 1919 International Lawn Tennis Challenge — The 1919 International Lawn Tennis Challenge was the 14th edition of what is now known as the Davis Cup. After not being played for four years during World War I, the competition resumed with four teams challenging Australia for the cup.… …   Wikipedia

  • 1920 International Lawn Tennis Challenge — The 1920 International Lawn Tennis Challenge was the 15th edition of what is now known as the Davis Cup. The Netherlands joined the competition for the first time. Big Bill Tilden and Little Bill Johnston made their debut for the United States,… …   Wikipedia

  • Copa Davis 1919 — La Copa Davis 1919 fue la 14ª edición del torneo de tenis masculino más importante por naciones. La final se celebró del 16 al 21 de enero de 1919. Australia se proclamó como equipo ganador de la Copa, venciendo en la final al equipo de Gran… …   Wikipedia Español

  • 1924 Wimbledon Championships - Men's Singles — Jean Borotra defeated Rene Lacoste 6 1 3 6 6 1 3 6 6 4 in the final to win the Gentlemen s Singles title at the 1924 Wimbledon Championships. See also:: 1924 Wimbledon Championships Ladies Singles DrawKey* Q = Qualifier * WC = Wild Card * LL =… …   Wikipedia

  • Joueurs De Tennis Numéros 1 Mondiaux — est une liste annuelle des joueurs qui ont été généralement considérés, par les journalistes de tennis ou les promoteurs ou les dirigeants ou encore par les joueurs eux mêmes, comme les meilleurs sur l ensemble de l année considérée. Ce… …   Wikipédia en Français

  • Joueurs de tennis numeros 1 mondiaux — Joueurs de tennis numéros 1 mondiaux Joueurs de tennis numéros 1 mondiaux est une liste annuelle des joueurs qui ont été généralement considérés, par les journalistes de tennis ou les promoteurs ou les dirigeants ou encore par les joueurs eux… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”