Alicante Ganzin

Die rote Rebsorte Alicante Ganzin ist eine Neuzüchtung zwischen Aramon rupestris - Ganzin Nr. 4 und Alicante Bouschet. Die Kreuzung der Hybridrebe erfolgte im Jahr 1886 durch den Franzosen Victor Ganzin. Aramon rupestris - Ganzin Nr. 4 ist ihrerseits eine Kreuzung zwischen der Rebsorte Aramon und der Wildrebe Vitis rupestris.

Die wuchsschwache und ertragsarme Sorte hat Beeren mit tiefrotem Fruchtfleisch. Die Sorte ist nicht resistent gegen die Reblaus. Der Wein ist neutral im Geschmack, verfügt jedoch über 46-mal mehr Farbe als die Sorte Aramon, zählt also zur Familie der Färbertrauben! Deshalb wurde sie als Partner für die Züchtung weiterer Färbertrauben (Teinturier) - Sorten verwendet, zum Beispiel bei den kalifornischen (→ Weinbau in Kalifornien) Sorten Royalty und Rubired, die beide von Harold Olmo bearbeitet wurden. Der Züchter Albert Seibel verwendete sie ebenfalls für die Seibel-Reben Seibel 4646, Seibel 5437 und Seibel 6339.

Synonyme: keine bekannt

Abstammung: Aramon rupestris - Ganzin Nr. 4 (Aramon x Vitis rupestris) x Alicante Bouschet.

Siehe auch den Artikel Weinbau in Frankreich sowie die Liste der Rebsorten.

Ampelographische Sortenmerkmale

In der Ampelographie wird der Habitus folgendermaßen beschrieben:

  • Die Triebspitze ist offen. Sie ist spinnwebig behaart und hellgrün gefärbt. Die Jungblätter sind ebenfalls spinnwebig behaart und kupferfarben gefärbt (Anthocyan).
  • Die mittelgroßen Blätter sind fünflappig und tief gebuchtet (siehe auch den Artikel Blattform). Die Stielbucht ist lyren-förmig offen. Das Blatt ist spitz gesägt. Die Zähne sind im Vergleich der Rebsorten sehr eng gesetzt. Im Herbst verfärbt sich das Laub rot.
  • Die walzenförmige Traube ist sehr lang. Die ovalen Beeren sind von schwarzblauer Farbe.

Alicante Ganzin ist sehr empfindlich gegen die Pilzkrankheiten Echter Mehltau und Falscher Mehltau. Sie besitzt zwittrige Blüten und ist somit selbstfruchtend. Beim Weinbau wird der ökonomische Nachteil vermieden, keinen Ertrag liefernde, männliche Pflanzen anbauen zu müssen. Aufgrund der Krankheitsanfälligkeit spielt die Sorte im Weinbau jedoch keine Rolle.

Weblinks

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Rebsorten — Die Weinrebe liegt wie die meisten Nutzpflanzen in unterschiedlichen Sorten vor, die als Rebsorten bezeichnet werden und von denen es weltweit schätzungsweise 8.000 bis 10.000 gibt. Die vorliegende Liste der Rebsorten untergliedert sie in Rotwein …   Deutsch Wikipedia

  • California S 26 — Royalty (auch California S 26 oder Royalti) ist eine rote Rebsorte. Es handelt sich um eine Neuzüchtung des Jahres 1938 von Harold Olmo zwischen den Sorten Alicante Ganzin und Trousseau. Die Kreuzung erfolgte an der University of California in… …   Deutsch Wikipedia

  • Royalti — Royalty (auch California S 26 oder Royalti) ist eine rote Rebsorte. Es handelt sich um eine Neuzüchtung des Jahres 1938 von Harold Olmo zwischen den Sorten Alicante Ganzin und Trousseau. Die Kreuzung erfolgte an der University of California in… …   Deutsch Wikipedia

  • Seibel-Reben — Als Seibel Reben bezeichnet man eine Gruppe von Rebsorten, die vom französischen Rebzüchter Albert Seibel entwickelt wurden. Ziel der Züchtungen war es die Widerstandsfähigkeit gegen Frost und Pilzkrankheiten zu verbessern und eine frühe Reife zu …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Rebsorten — Die Weinrebe liegt wie die meisten Nutzpflanzen in unterschiedlichen Sorten vor, die als Rebsorten bezeichnet werden und von denen es weltweit schätzungsweise 8.000 bis 10.000 gibt. Die vorliegende Liste mit Rebsorten untergliedert sie in Rotwein …   Deutsch Wikipedia

  • Royalty — (auch California S 26 oder Royalti) ist eine rote Rebsorte. Es handelt sich um eine Neuzüchtung des Jahres 1938 von Harold Olmo zwischen den Sorten Alicante Ganzin und Trousseau. Die Kreuzung erfolgte an der University of California in Davis in… …   Deutsch Wikipedia

  • Rubired — ist eine rote Rebsorte. Es handelt sich um eine Neuzüchtung von Harold Olmo zwischen den Sorten Alicante Ganzin und Tinto Cão. Die Kreuzung erfolgte bereits im jahr 1938 an der University of California in Davis in Kalifornien. Sie wurde im Jahre… …   Deutsch Wikipedia

  • Olmo grape — Dr Harold Olmo Olmo grapes are wine and table grape varieties produced by University of California, Davis viticulturist Dr. Harold Olmo. Over the course of his nearly 50 year career, Dr. Olmo bred a wide variety of both grapes by means of both… …   Wikipedia

  • Färbertraube — Die Rebsorte Kolor Als Färbertrauben oder Teinturier (franz.) bezeichnet eine Gruppe von Rebsorten (Decksorten), aus denen überwiegend Deckweine zum Verschneiden mit pigmentarmen, hellen Rotweinsorten hergestellt werden. Der Anteil dieser… …   Deutsch Wikipedia

  • History of American wine — The History of American wine began when first Europeans to explore parts of North America which they called Vinland because of the profusion of grape vines they found. However, settlers would later discover that the wine made from the various… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”