Alice Coachman

Alice Marie Coachman (nach Heirat Davis; * 9. November 1923 in Albany, Georgia) ist eine ehemalige US-amerikanische Leichtathletin.

Obwohl Alice Coachman wegen der Rassentrennung in Georgia nicht die besten Trainingsmöglichkeiten hatte, gewann sie bereits 1939 den Hochsprung bei den Meisterschaften der AAU (Amateur Athletic Union) und blieb bis 1948 bei den AAU-Meisterschaften in dieser Disziplin ungeschlagen. Sie trat auch im Sprint und in der Staffel an und gewann insgesamt 25 AAU-Titel.

Nachdem die Olympischen Spiele 1940 und 1944 aufgrund des Zweiten Weltkriegs ausgefallen waren, konnte Alice Coachman bei den Olympischen Spielen 1948 erstmals antreten. Sie gewann den Hochsprung mit 1,68 Meter vor der höhengleichen Britin Dorothy Tyler.

Alice Coachman war damit nicht nur die einzige US-Amerikanerin, die 1948 eine Goldmedaille in der Leichtathletik gewann, sondern sie war auch die erste schwarze US-Amerikanerin überhaupt, die Olympisches Gold gewann.

Nach den Olympischen Spielen 1948 beendete Alice Coachman ihre Karriere, heiratete und arbeitete als Lehrerin in Atlanta. 1952 war Alice Coachman die erste schwarze US-Amerikanerin, die auf Plakaten ein Markenprodukt (Coca-Cola) bewarb.

Quellen

  • Volker Kluge: Olympische Sommerspiele, die Chronik II, Berlin 1998 ISBN 3-328-00740-7
  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896-1996 Track and Fields Athletics, Berlin 1999, publiziert über Deutsche Gesellschaft für Leichtathletik-Dokumentation e.V.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alice Coachman — Alice Marie Coachman (born November 9, 1923 in Albany, Georgia) is an American former athlete. She specialized in high jump, and was the first black woman to win an Olympic gold medal.Coachman dominated the AAU outdoor high jump championship from …   Wikipedia

  • Alice Coachman — Alice Marie Coachman (née le 9 novembre 1923 à Albany, Géorgie) est une athlète américaine, spécialiste du saut en hauteur. Ce fut la première noire à remporter la médaille d or aux Jeux (ceux de Londres en 1948), après avoir dominé les …   Wikipédia en Français

  • Coachman — ist der Familienname folgender Personen: Alice Coachman (* 1923), US amerikanische Hochspringerin Jonathan Coachman (* 1972), US amerikanischer Journalist und Wrestling Kommentator Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Un …   Deutsch Wikipedia

  • Alice Hext — (2 March 1865[1] 14 September 1939[2]) was a Cornish philanthropist, garden developer and magistrate. She was the owner of the Trebah Estate and leisure garden, near Falmouth in Cornwall from 1907 to her death in 1939,[3] and generously supported …   Wikipedia

  • Coachman, Alice — ▪ American athlete born Nov. 9, 1923, Albany, Ga., U.S.       American athlete who was the first black woman to win an Olympic gold medal.       Coachman first attracted attention in 1939 by breaking Amateur Athletic Union (AAU) high school and… …   Universalium

  • Прыжки в высоту (лучшие спортсмены года, женщины) — Содержание 1 Лучшие результаты по годам 1.1 1921 1929 1.2 1930 1939 1.3 1940 1949 …   Википедия

  • Liste der Olympiasieger in der Leichtathletik/Medaillengewinnerinnen — Olympiasieger Leichtathletik Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinnerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Coa–Cod — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Balas — Iolanda Balaş (* 12. Dezember 1936 in Timişoara) ist eine ehemalige rumänische Hochspringerin. Sie ist zweifache Olympiasiegerin und gilt als eine der besten Hochspringerinnen aller Zeiten. Balaş dominierte für ein Jahrzehnt die internationalen… …   Deutsch Wikipedia

  • Csak — Olympiasiegerin 1936: Ibolya Csák (links) mit der Drittplatzierten Elfriede Kaun (Mitte) und Silbermedaillengewinnerin Dorothy Odam Ibolya Csák [ˈibojɒ ˈtʃaːk] (* …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”