Alienkiller
Filmdaten
Deutscher Titel Alienkiller
Originaltitel The Borrower
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1991
Länge 86 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie John McNaughton
Drehbuch Mason Nage
Richard Fire
Produktion Herbert Coleman
Steven A. Jones
R.P. Sekon
Musik Ken Hale
Steven A. Jones
Robert McNaughton
Kamera Julio Macat
Robert C. New
Schnitt Elena Maganini
Besetzung

Alienkiller ist ein 1991 produzierter SF-Horrorfilm von John McNaughton.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Ein Alien wird zur Strafe auf der Erde ausgesetzt, wo es eine menschliche Gestalt annimmt. Es wird gewarnt, dass Beschädigungen seines neuen Körpers eine schmerzliche Metamorphose verursachen würden. Das Alien begeht auf der Erde zahlreiche Morde. Die Polizeidetectives Diana Pierce und Charles Krieger ermitteln.

Kritiken

  • Richard Harrington (Kritiker von The Washington Post) schrieb, der Horrorfilm sei "überragende Genre-Kost", besser gemacht als die meisten Low-Budget-Filme. Er setze eher auf Schauspieler als auf Spezialeffekte. Der Film ähnele den Film-noir-Klassikern der 1950er Jahre. Die Regie des Films weise Tiefe auf. [1]
  • Rotten Tomatoes schrieb, der Horrorfilm sei "grausig" und auf eine dunkle Art amüsant, er habe schwarzen Humor. Der Regisseur zeige in seinem "Meisterwerk" eine "verwirrende" Vision der Welt. [2]

Auszeichnungen

  • "Alienkiller" gewann 1991 für die Spezialeffekte einen Preis des Catalonian International Film Festivals (Sitges).

Dies und Das

  • Drehort des Horrorfilms war Chicago.

Einzelnachweise

  1. "The Washington Post", 8. Oktober 1991
  2. "Rotten Tomatoes"

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • The Borrower — Filmdaten Deutscher Titel: Alienkiller Originaltitel: The Borrower Produktionsland: Vereinigte Staaten Erscheinungsjahr: 1991 Länge: 86 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Cannon Films — Cannon Films, eigentlich The Cannon Group, war eine US amerikanische Filmproduktionsgesellschaft. Geschichte Cannon Films wurde 1979 von den beiden israelischen Cousins Menahem Golan und Yoram Globus für 500.000 Dollar übernommen, die weltweit zu …   Deutsch Wikipedia

  • John McNaughton — (* 13. Januar 1950 in Chicago, Illinois) ist ein US amerikanischer Filmregisseur. Seine Debüt als Regisseur gab John McNaughton 1984 mit dem Dokumentarfilm Dealers in Death. Zwei Jahre später drehte er mit Henry: Portrait of a Serial Killer… …   Deutsch Wikipedia

  • Mädchen Amick — (* 12. Dezember 1970 in Sparks, Nevada) ist eine US amerikanische Schauspielerin. Ihren Vornamen verdankt sie ihrer deutschstämmigen Mutter Judy, die keinen gängigen US amerikanischen Vornamen wollte …   Deutsch Wikipedia

  • Rae Dawn Chong — (* 28. Februar 1961 in Edmonton, Kanada) ist eine kanadische Schauspielerin. Die Tochter des Komikers Tommy Chong trat bereits in ihrer Kindheit im kanadischen Fernsehen auf. Mit der Schauspielerei begann sie 1974 in Disney s Wonderful World.… …   Deutsch Wikipedia

  • Tony Amendola — auf der Official Stargate Convention 2007 …   Deutsch Wikipedia

  • Larry Pennell — (* 21. Februar 1928 in Uniontown (Pennsylvania); gebürtig Lawrence Kenneth Pennell, auch bekannt als Alessandro Pennelli) ist ein US amerikanischer Schauspieler. Leben Pennell, dessen Mutter ein Cherokee Halbblut war, machte zunächst Karriere als …   Deutsch Wikipedia

  • Tom Towles — (* 20. März 1950[1] in Chicago, Illinois) ist ein amerikanischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”