Aliens versus Predator
Aliens versus Predator
AVP logo.jpg
Entwickler Rebellion
Publisher Sierra Entertainment, Fox Interactive
Erstveröffent-
lichung
30. April 1999
Plattform(en) PC, Mac, Linux (unsupported)
Genre Ego-Shooter
Thematik Science Fiction
Spielmodi Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Maus und Tastatur
Systemminima 200 MHz Prozessor, 32 MB Arbeitsspeicher, DirectX 6.0, 64 MB Festplattenspeicherplatz, Windows-Betriebssystem ab 98
Medien 1 CD-ROM (PC-Version), Steam
Sprache Englisch
Altersfreigabe
USK ab 18
Information Indiziert

Aliens versus Predator ist eine dreiteilige Computerspieleserie aus dem Genre Ego-Shooter. Zunächst erfolgte der Crossover der erst getrennten Science-Fiction-Filmreihen Alien und Predator als Comic. Mittlerweile gibt es auch Hollywood-Spielfilme und Computerspiele mit ähnlichen Titeln, welche die Kombination beider weiter fortsetzen.

Inhaltsverzeichnis

Aliens versus Predator

Aliens versus Predator ist ein Science Fiction-Ego-Shooter vom Spieleentwickler Rebellion. Es erschien im Jahr 1999 offiziell für den PC und Mac. Das Spiel wurde von vielen Spielfachzeitschriften für seine hohe Qualität und Wiederspielbarkeit ausgezeichnet.

Handlung

In dem Spiel kann man wahlweise drei Kampagnen als menschlicher Marine (Weltrauminfanterie), Alien (außerirdisches Raubtier) oder Predator (außerirdischer Jäger) durchspielen. Dementsprechend unterschiedlich sind auch Waffenausstattung und Aufgaben im Spiel. Ist man als Predator vorwiegend auf Jagd nach Aliens, so muss man als Marine von der Basis flüchten, die von Aliens besetzt ist.

Open Source

Der Quelltext der Gold-Edition wurde 2001 veröffentlicht, so dass mit einer inoffiziellen Portierung für Linux begonnen werden konnte jedoch ohne Unterstützung durch die Entwickler oder den offiziellen Vertrieb. Mit Hilfe der käuflich zu erwerbenden Spieledateien lässt sich so der Einzelspielermodus spielen. Des Weiteren wird der Quelltext der Windows-Version von der Gemeinschaft weiter gepflegt. Neu hinzugekommen sind neben zahlreichen Fehlerkorrekturen eine Unterstützung von Direct X 9 und die freien Medienformate Ogg Vorbis/Ogg Theora. Das Spiel ist somit auch unter Windows Vista und Windows 7 lauffähig.[1]

Aliens versus Predator 2

Aliens versus Predator 2
AvP2 logo.jpg
Entwickler Monolith Productions
Publisher Sierra Entertainment, Fox Interactive
Erstveröffent-
lichung
30. Oktober 2001
Plattform(en) PC, Mac
Genre Ego-Shooter
Thematik Science Fiction
Spielmodi Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Maus und Tastatur
Systemminima 128 MB RAM, Pentium III 450 MHz oder besser, 750 MB freier Speicherplatz, 16 MB Grafikkarte mit DirectX 8.0, CD-Laufwerk (4-fach), Windows-Betriebssystem ab 98
Medien 2 CDs (PC-Version)
Sprache Englisch
Altersfreigabe
USK ab 16 freigegeben
USK ab 18
PEGI ab 16+ Jahren empfohlen
Information Gekürzte Version ab 16 Jahren freigegeben.

Aliens versus Predator 2 erschien gegen Ende 2001 und wurde von dem Entwicklerstudio Monolith Productions entwickelt und von Sierra Entertainment vertrieben. In der deutschen Version wurden entscheidende Spielelemente des Spieles entfernt, um eine Jugendfreigabe zu erhalten.

Kritiker haben das Spiel sehr gut bewertet.[2]

Handlung

Genau wie im ersten Teil kann man im zweiten Teil drei Kampagnen als Marine, Alien oder Predator spielen, wobei im Gegensatz zum ersten Teil diese miteinander verzahnt sind, d. h. was man als Predator erlebt, kann man später als Marine und Alien beobachten, da alle drei Kampagnen am selben Ort und nahezu zur gleichen Zeit stattfinden.

Erweiterung

2002 erschien die Erweiterung Aliens Versus Predator 2: Primal Hunt.

Aliens vs. Predator (2010)

Aliens vs. Predator
AvP2010 logo.jpg
Entwickler Rebellion
Publisher Sega
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 16. Februar 2010
Europaische UnionEuropäische Union 19. Februar 2010
Plattform(en) PC, PS3, Xbox 360
Genre Ego-Shooter
Thematik Science Fiction, Horror
Spielmodi Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Maus und Tastatur, Gamepad
Systemminima Pentium4 3,2 GHz, 1 GB RAM (XP)/2 GB RAM (Vista/7), 256 MB 3D-Grafikkarte (ab Nvidia 6600 GT), DirectX 9.0c, Windows-Betriebssystem ab XP, 10 GB Festplattenspeicherplatz
Medien DVD, Blu-ray, Steam (Nicht in Deutschland)
Sprache Englisch, Text: Englisch und Deutsch
Altersfreigabe
PEGI ab 18
Information keine USK-Kennzeichnung; indiziert auf Liste B

Der dritte Teil - ähnlich dem Ersten einfach Aliens vs. Predator genannt - wurde wieder von Rebellion entwickelt. Er erschien bei Sega für Windows-PC, PlayStation 3 und Xbox 360 und kam im Februar 2010 auf den Markt. Sega will weltweit keine zensierten Fassungen veröffentlichen, weshalb der dritte Teil der Reihe in Deutschland nicht erschienen ist und aufgrund des hohen Gewaltgrades (Finishing Moves) auf Liste B indiziert wurde. Im Vergleich zu den Vorgängern erhielt der dritte Teil eher durchwachsende Kritiken. Der Metascore liegt bei 68.[3]

Der Schauspieler Lance Henriksen übernahm als Synchronsprecher die Rolle des Bishop, den er in den Filmen Aliens - Die Rückkehr, Alien 3 und Alien vs. Predator spielte.[4]

Bei dem 1994 erschienen Alien vs Predator für den Atari Jaguar handelt es sich um ein anderes Spiel.

Weitere Spiele

  • Alien vs Predator (Beat ’em up für SNES, 1993)
  • Alien vs Predator: The Last of His Clan (Actionspiel 1993)
  • Alien vs. Predator (Arcade-Spiel von Capcom, 1994)
  • Alien vs Predator (Jaguar-Spiel, Egoshooter, 1994)
  • Alien vs Predator (Lynxspiele, Egoshooter, Prototypen)
  • Aliens versus Predator: Extinction (Xbox, PS2, 2003)
  • Alien vs Predator 2D (Handyspiel 2004)
  • Alien vs. Predator (Handyspiel 2005)
  • Alien vs. Predator 3D (Handyspiel 2006)
  • Aliens vs. Predator: Requiem (Actionspiel, PlayStation Portable, 2007)
  • Alien vs. Predator 2 2D: Requiem (Handyspiel, 2007)
  • Aliens vs. Predator (Ego-Shooter, 2010)

Einzelnachweise

  1. http://icculus.org/avp/
  2. http://www.metacritic.com/game/pc/aliens-versus-predator-2
  3. http://www.metacritic.com/game/pc/aliens-vs-predator
  4. http://www.imdb.com/title/tt1376693/

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aliens Versus Predator — Éditeur Fox Interactive Développeur Rebellion Concepteur Rebellion Date de sortie 1999 Genre Jeu de tir subjectif Mode de jeu Un joueur, Jeu en ré …   Wikipédia en Français

  • Aliens versus Predator — Éditeur Fox Interactive Développeur Rebellion Concepteur Rebellion Date de sortie 1999 Genre Jeu de tir subjectif Mode de jeu Un joueur, Jeu en ré …   Wikipédia en Français

  • Aliens versus predator — Éditeur Fox Interactive Développeur Rebellion Concepteur Rebellion Date de sortie 1999 Genre Jeu de tir subjectif Mode de jeu Un joueur, Jeu en ré …   Wikipédia en Français

  • Aliens versus Predator — Эта статья  о игре. О фильме см. Чужой против Хищника. Эта статья  о игре 1999 года. Об игре 2010 года см. Aliens versus Predator (игра, 2010). Aliens versus Predator …   Википедия

  • Aliens versus Predator 2: Primal Hunt — Разработчик Third Law Entertainment Издатель …   Википедия

  • Aliens versus Predator (jeu vidéo, 1999) — Aliens versus Predator Éditeur Fox Interactive Développeur Rebellion Concepteur Rebellion Date de sortie 1999 Genre Jeu de tir subjectif Mode de jeu Un joueur, Jeu en réseau …   Wikipédia en Français

  • Aliens versus Predator (игра, 2010) — Aliens vs. Predator Оформление обложки Разработчик Rebellion Developments …   Википедия

  • Aliens versus Predator (игра — Aliens versus Predator (игра, 2010) Aliens vs. Predator Оформление обложки Разработчик Rebellion Developments Издатели …   Википедия

  • Aliens versus Predator (2010) — Aliens vs. Predator Разработчик Rebellion Developments Издатели SEGA Часть серии Aliens versus Predator Дата выпуска Февраль 2010 года …   Википедия

  • Aliens versus Predator (comics) — Aliens versus Predator comics are part of the crossover franchise, most recently published by Dark Horse Comics. According to the notes which accompany the first Aliens vs. Predator graphic novel, the original idea of combining Aliens with… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”