Alina Alexandra Dumitru

Alina Alexandra Dumitru (* 30. August 1982 in Ploiești, Kreis Prahova) ist eine rumänische Judoka.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Dumitru kämpft in der Gewichtsklasse Superleichtgewicht (bis 48 kg). Sie startet für Steaua Bukarest und wird von Florin Bercean trainiert[1]. Ihr bislang größter Erfolg war der Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking, nachdem sie 2004 noch den fünften Rang belegt hatte.

Bei den Weltmeisterschaften 2005 in Kairo, 2007 in Rio de Janeiro und 2010 in Tokio wurde sie jeweils Dritte.

Bei den Europameisterschaften 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2010 und 2011 holte sie den Titel. Bei der Europameisterschaft 2002 und 2009 belegte sie den dritten Rang.

Auszeichnungen

Im August 2008 erhielt Alina Alexandra Dumitru von Staatspräsident Traian Băsescu den Verdienstorden „Meritul sportiv“ III. Klasse mit einem Streifen.[2] Am 30. September 2008 wurde sie zur Ehrenbürgerin ihrer Heimatstadt Ploiești ernannt.[3] In den Jahren 2007 bis 2010 wurde sie jeweils zur besten Sportlerin des Jahres im Kreis Prahova gewählt.[4]

Einzelnachweise

  1. Sosirea campioanei!!! In: Federaţia Română de Judo. 5. Oktober 2008, abgerufen am 23. Januar 2011 (rumänisch).
  2. Decorarea delegaţiei olimpice de la Beijing. 27. August 2008, abgerufen am 16. Januar 2011 (rumänisch).
  3. Gazeta Sporturilor vom 30. September 2008, abgerufen am 24. Januar 2011 (rumänisch)
  4. Gazeta Sporturilor vom 23. Dezember 2010, abgerufen am 24. Januar 2011 (rumänisch)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alina Alexandra Dumitru — (born August 30, 1982 in Ploieşti) is a Romanian judoka.She finished in joint fifth place in the extra lightweight ( 48 kg) division at the 2004 Summer Olympics, having lost the bronze medal match to Gao Feng of China. She later won the gold… …   Wikipedia

  • Alina Alexandra Dumitru — Pour les articles homonymes, voir Dumitru. Alina Alexandra Dumitru Illustration manquante : importez la …   Wikipédia en Français

  • Alina Dumitru — Alina Alexandra Dumitru Alina Alexandra Dumitru Contexte général Sport pratiqué Judo Période active …   Wikipédia en Français

  • Alina Dumitru — Alina Alexandra Dumitru (* 30. August 1982 in Ploieşti) ist eine rumänische Judoka. Dumitru kämpft in der Gewichtsklasse Superleichtgewicht (bis 48 kg). Bei den Weltmeisterschaften 2005 in Kairo und 2007 in Rio de Janeiro wurde sie jeweils Dritte …   Deutsch Wikipedia

  • Alina — is a mainly Eastern European, female given name. Origin and meanings The following is a list of language origins and their meanings of the name:Fact|date=August 2008 Notable people named Alina * Alina Alexandra Dumitru * Alina Astafei * Alina… …   Wikipedia

  • Alina — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträgerinnen 3.1 Alina …   Deutsch Wikipedia

  • Dumitru — ist der Familienname folgender Personen: Alina Alexandra Dumitru (* 1982), rumänische Judoka Daniela Dumitru (* 1987), rumänische Eisschnellläuferin Ion Dumitru (* 1950), rumänischer Fußballspieler und trainer Marc Dumitru (* 1986), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Dumitru — may refer to: People Family name Language(s) of origin Romanian Alina Alexandra Dumitru (born 1982), Romanian judoka Ion Dumitru (born 1950), Romanian footballer Alexe Dumitru (1935–1971), Romanian sprint canoer Nicolao Dumitru (born 1991),… …   Wikipedia

  • Dumitru — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Dumitru est un nom de famille notamment porté par : Alexe Dumitru (1935 1971), céiste roumain ; Alina Alexandra Dumitru (1982 ), judokate… …   Wikipédia en Français

  • Judo en los Juegos Olímpicos de Atenas 2004 — Anexo:Judo en los Juegos Olímpicos de Atenas 2004 Saltar a navegación, búsqueda El judo en los Juegos Olímpicos de Atenas 2004 contó con 14 eventos (7 masculinos y 7 femeninos) que se disputaron entre el 14 y el …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”