Alina Weidlich
Alina Weidlich

Alina Weidlich (* 12. Dezember 1988 in Berlin) ist eine deutsche Flötistin.

Biographie

Alina Weidlich erhielt im fünften Lebensjahr ersten Klavierunterricht, auf den 1995 der erste Flötenunterricht folgte. Sie trat bereits anderthalb Jahre später als Solistin mit zahlreichen Orchestern, u.a. in der Berliner Philharmonie, auf. Ab 1997 stand sie regelmäßig als Solistin mit dem Kinderchor der Komischen Oper Berlin auf der Bühne. 1999 erhielt sie ihr erstes Stipendium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und wurde in Musiktheorie, Gehörbildung und Komposition ausgebildet. Im gleichen Jahr wurde sie in die Flötenklasse von Professor Annette von Stackelberg an der Universität der Künste Berlin aufgenommen.

Ab 2003 war sie Soloflötistin im Abonnentenorchester des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin, im Jungen Ensemble Berlin und im Landesjugendorchester. Es folgten Konzertreisen im In- und Ausland, darunter in die USA.

2005 wurde sie in die Hochbegabtenförderung des Julius-Stern-Instituts Berlin aufgenommen und erhielt damit ein umfassendes Leistungsstipendium. Sie ist zweifache Gewinnerin des 1. Preises im Bundeswettbewerb Jugend musiziert in den Kategorien Solo und Ensemble und erhielt außerdem den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes. Zusätzlich wurde sie mehrmals mit dem regionalen Sonderpreis der Deutschen Oper Berlin für die punkthöchste Wertung in der Kategorie Flöte ausgezeichnet.

Im Jahr 2006 wurden ihr als Auszeichnung umfassende Stipendien an der Detmolder Sommerakademie sowie im Deutschen Kammermusikkurs zuerkannt. In diesem Rahmen besuchte sie unter anderem Meisterkurse bei Professor Jànos Bàlint, Professor Jacques Zoon, Professor Richard Müller-Dombois, Professor Hartmut Gerhold und Professor Hans-Dietrich Klaus.

2006 spielte sie mit dem Abonnementorchester des Deutschen-Symphonie-Orchesters Berlin ein Solokonzert. Anfang 2007 besuchte sie einen Meisterkurs bei Emmanuel Pahud (Soloflötist der Berliner Philharmoniker). Im Juni 2007 absolvierte sie schließlich das Abitur mit Bestnoten und wurde an der Hochschule für Musik Detmold in die Klassen von Professor János Bálint und Professor Hans -Jörg Wegner aufgenommen und besuchte im Rahmen des Oberstdorfer Musiksommers einen Meisterkurs bei Professorin Gaby Pas-van Riet (HfM Saarbrücken).

Ab dem Jahr 2007 half sie regelmäßig im Deutschen Symphonie-Orchester Berlin aus, spielte dort beispielsweise unter Ingo Metzmacher, Philippe Jordan, Peter Gülke und Gennadi Nikolajewitsch Roschdestwenski und nahm an mehreren Konzertreisen teil.

2008 machte sie Aufnahmen zur Filmmusik von Tom Tykwers Werk The International und war zudem Mitglied des Orchesters bei der Aufführung von Wagners Tannhäuser im Rahmen der Baden-Badener Sommerfestspiele.

Seit 2009 legt sie kammermusikalische Schwerpunkte in festen Ensembles.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alina — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträgerinnen 3.1 Alina …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Berliner Persönlichkeiten — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 2 Militärangehörige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Berlin — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 2 Militärangehörige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Flötisten — Dies ist eine Liste von Flötisten Inhaltsverzeichnis 1 Querflöte 2 Jazz Flötisten 2.1 (nicht ausschließlich) 2.2 Rock /Fusion /Funk Flötisten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Söhnen und Töchtern Berlins — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben, ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 1.1 A–K …   Deutsch Wikipedia

  • 12. Dezember — Der 12. Dezember ist der 346. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 347. in Schaltjahren), somit bleiben 19 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage November · Dezember · Januar 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • 1988 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er   ◄◄ | ◄ | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”