Alingsas
Alingsås
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Alingsås (Schweden)
DEC
Alingsås
Alingsås
Basisdaten
Staat: Schweden
Provinz (län): Västra Götalands län
Historische Provinz (landskap): Västergötland
Gemeinde (kommun): Alingsås
Koordinaten: 57° 56′ N, 12° 32′ O57.92916666666712.53757Koordinaten: 57° 56′ N, 12° 32′ O
Einwohner: 22.919 (31. Dezember 2005 [1])
Fläche: 11,68 km²
Bevölkerungsdichte: 1.962 Einwohner je km²

Alingsås ist eine Stadt in der schwedischen Provinz Västra Götalands län und der historischen Provinz Västergötland. Sie ist Hauptort der Gemeinde Alingsås und liegt an der Europastraße 20 etwa 50 Kilometer nordöstlich von Göteborg.

Alingsås liegt an dem recht großen See Mjörn und an einem weiteren, kleineren See, Gerdsken. Außerdem fließt der Säveån durch den Ort.

Der Name des Ortes lässt sich bis in das Jahr 1382 verfolgen. Am 21. September 1619 wurden Alingsås die Stadtprivilegien durch Gustav II. Adolf verliehen.

Bekannt ist die Stadt wegen ihrer pittoresken Holzhaus-Bebauung aus der Zeit um 1900 und der vielen Innenhof-Cafés (24 waren es im Jahr 2006), die in der Sommerzeit stets gut besucht sind.

Die Stadt rühmt sich mit einem jährlichen Fest, dem Potatisfestivalen, das im Frühsommer gefeiert wird. Dabei dreht sich alles um die Kartoffel, die im Jahre 1724 von dem in Alingsås geborenen Jonas Alströmer nach Schweden eingeführt wurde.

Söhne und Töchter der Stadt

Alingsås um das Jahr 1700. Aus dem Buch Suecia antiqua et hodierna, und daher wahrscheinlich nicht ganz zuverlässig.

Einzelnachweise

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alingsås — Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Alingsas — Alingsås Alingsås Chiffres concernant la localité Pays  Suède P …   Wikipédia en Français

  • Alingsås — Administration Pays  Suede !Suède Province historique Västergötland …   Wikipédia en Français

  • Alingsås — (spr. sos), 1) Voigtei in dem schwedischen Län Götaborg, fruchtbar; 2) Stadt hier am Säve Äs, beim See Mjör, gut gebaut, Sauerbrunnen, Fabrikanlagen von dem hier geborenen I. Alströmer (s.d.); 3000 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alingsås — (spr. ōs), Stadt im schwed. Län Elfsborg, am Lillå und nahe der Mündung des Säfveå in den See Mjörn, an der Eisenbahn Stockholm Gotenburg, hat Baumwollweberei, Brauerei, Gerberei und (1899), 3210 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alingsås — Infobox Settlement official name = Alingsås image caption = Drottninggatan in Alingsås pushpin subdivision type = Country subdivision name = Sweden subdivision type1 = Municipality subdivision name1 = Alingsås Municipality subdivision type2 =… …   Wikipedia

  • Alingsas — Original name in latin Alingss Name in other language Alingsas, Алингсас State code SE Continent/City Europe/Stockholm longitude 57.93033 latitude 12.53345 altitude 66 Population 24826 Date 2011 12 20 …   Cities with a population over 1000 database

  • Alingsås — Sp Ãlingsosas Ap Alingsås L P Švedija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Alingsås IF — Voller Name Alingsås Idrottsförening Ort Alingsås Gegründet 1906 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Alingsås HK — Alingsås Handbollsklubb ist ein schwedischer Handballverein, deren Herrenmannschaft in der höchsten schwedischen Spielklasse, der Elitserien, spielt. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Bekannte aktuelle Spieler 3 Bekannte ehemalige Spieler …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”