Aliquot (Chemie)

Mit Aliquot (v. lat. aliquot „einige, ein paar“) oder auch aliquoter Teil bezeichnet man in der Analytischen Chemie eine Teilportion einer Probe, wenn die ganze Probe, in der Regel eine Flüssigkeit, nicht komplett untersucht werden kann oder soll. Das Aufteilen erlaubt das mehrfache Nutzen der Probe, ohne dass die Qualität (z. B. durch wiederholtes Auftauen/Einfrieren) beeinträchtigt wird.

Entsprechend der Definition nach IUPAC wird die Bezeichnung aliquot dann verwendet, wenn der Quotient aus Gesamtprobe und Probenmenge ganzzahlig ist (z. B. 10 ml einer 100 ml Probe). Bei nicht ganzzahligen Quotienten wird der Term aliquant benutzt (z. B. bei 15 ml einer 100 ml Probe).[1] Im jargonhaften (biochemischen) Sprachgebrauch bezeichnet Aliquot einfach jegliche (beliebig viele, beliebig große) Teilportionen einer Lösung.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eintrag: aliquot. In: IUPAC Compendium of Chemical Terminology (the “Gold Book”). doi:10.1351/goldbook.A00218 (Version: 2.2.).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aliquot — Die Aliquoten (v. lat. aliquot „einige, ein paar“) sind bei Musikinstrumenten die Hilfssaiten und stimmen: Aliquotsaiten sind bei einem Saiteninstrument, wie etwa dem Baryton, zusätzliche Begleitsaiten, die meist unterhalb der eigentlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Aliquant (Chemie) — Mit Aliquot (v. lat. aliquot „einige, ein paar“) oder aliquoter Teil bezeichnet man eine Teilprobe (z. B. in der Chemie oder Mikrobiologie), wenn die ganze Probe, in der Regel eine Flüssigkeit, nicht komplett untersucht werden kann/soll. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Aliquotierung — oder das zugehörige Verb aliquotieren bedeuten im allgemeinen Sprachsinn „den aliquoten Teil einer Größe bestimmen“. Das Duden Universalwörterbuch[1] gibt für „aliquot“ (abgeleitet von dem lateinischen „aliquot“ mit der Bedeutung „einige“,… …   Deutsch Wikipedia

  • Continous Flow Analysis — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Avignon — Avignon …   Deutsch Wikipedia

  • Austriazismen — Es gibt etwa 7000 Austriazismen, die auch innerhalb Österreichs zum Teil nur regional üblich sind. In dieser Liste sind alphabetisch geordnet einige speziell in Österreich gebräuchliche Wörter verzeichnet, die in ihrer Mehrzahl nicht als… …   Deutsch Wikipedia

  • Ferten — Es gibt etwa 7000 Austriazismen, die auch innerhalb Österreichs zum Teil nur regional üblich sind. In dieser Liste sind alphabetisch geordnet einige speziell in Österreich gebräuchliche Wörter verzeichnet, die in ihrer Mehrzahl nicht als… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Botanik (Zeitstrahl) — Die Zeittafel zur Geschichte der Botanik enthält Angaben zu verschiedenen Forschungsrichtungen dieses Fachs. Eingeschlossen ist auch die Mykologie, da diese zumindest früher zur Botanik gezählt wurde und noch heute an botanischen Instituten… …   Deutsch Wikipedia

  • Conrad Gessner — Conrad Gesner (1516 1565), Stich von Conrad Meyer, 1662 Conrad Gesner (* 16. März 1516 in Zürich; † 13. Dezember 1565 ebenda; auch: Konrad Gessner, Konrad Geßner, Conrad Gessner, Conrad Geßner, Conrad von Gesner, Conradus Gesnerus) war ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad Gesner — Conrad Gesner (1516 1565), Stich von Conrad Meyer, 1662 Conrad Gesner (* 16. März 1516 in Zürich; † 13. Dezember 1565 ebenda; auch: Konrad Gessner, Konrad Geßner, Conrad Gessner, Conrad Geßner, Conrad von Gesner, Conradus Gesnerus) war ein… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”