Alishan Forest Railway
Diesellok DL 41 Alishan Forest railway

Die Alishan Forest Railway (chinesisch 阿里山森林鐵路) ist eine schmalspurige Waldbahn in Taiwan von Chiayi auf den Alishan. Sie hat eine Streckenlänge von rund 86 km. Das längste Teilstück führt von Chiayi im westtaiwanesischen Tiefland (Seehöhe 30 m) hinauf bis in die Bergregion des Alishan in 2.274 Meter. Als herausragende Besonderheit gilt, dass es sich um eine reine Adhäsionsbahn handelt, dass also auch auf den steilsten Streckenabschnitten keine Zahnrad- oder Zahnstangentechnik verwendet wird.

Die Bahn hat eine Spurweite von 762 mm. Sie wurde während der japanischen Besatzungszeit (1895–1945) von der japanischen Kolonialregierung in den Jahren ab 1912 gebaut. Sie diente vorrangig im Güterverkehr dem Transport von Stämmen der auf dem Gipfel wachsenden – teilweise über 5.000 Jahre alten – Mammutbäume (Red Cyprus) hinunter ins Tal. Von dort wurden die Stämme per Schiff weiter nach Japan transportiert, um daraus – sehr teure – Möbel herzustellen.

Shay-Lokomotive Nr. 23 Alishan Forest Railway

Heute befördert die kleine Bahn vorwiegend Touristen aus Taiwan und Japan von der subtropischen Zone (ChiaYi 30 m) durch gemäßigtes Klima hinauf in die kühle – alpine – Region des Bergs „Ali“ („Heiliger Berg“).

Komplexe Streckenführung im Mittelbereich

Ein Besonderheit dieser Bahn ist die Streckenführung im mittleren Bereich, welche sich in Spiralen an den steilen Berghängen hinaufschraubt. Derzeit (Frühjahr 2009) ist die Strecke von ChiaYi nach Alishan nicht durchgehend befahrbar, sondern durch einen Bergrutsch aufgrund eines Erdbebens auf ca. 530 m Höhe über NN unterbrochen, so dass Passagiere einen ca. 500 m langen Fussweg in Kauf nehmen müssen.

Nachdem die Bahn jahrzehntelang dem „Forest Bureau“ unterstand und auch von diesem betrieben wurde, pachtete im Jahre 2008 die „HungTu AliShan International Co., Ltd“ (ursprünglich im Bauwesen tätiger Konzern) die Anlagen und Fahrzeuge für 50 Jahre und versucht, auch durch den Betrieb von Hotels ein Tourismusangebot „aus einer Hand“ zu bieten. Durch den Wechsel von staatlicher Obhut auf privatwirtschaftlichen Betrieb entstanden aber neue Probleme, so war durch neue Vorschriften beispielsweise kein Dampflokbetrieb möglich. Seit 2010 untersteht die Bahn wieder der staatlichen Forstverwaltung.

Am 1. März 2003 starben mindestens 17 Menschen, als ein Zug auf einer Brücke entgleiste. Mehr als 100 Menschen wurden schwer verletzt.[1]

Inhaltsverzeichnis

Fahrzeugeinsatz

Betrieben werden die Züge mit kleinen Diesellokomotiven mit Stangenantrieb von Mitsubishi, die eigens für diesen Betrieb hergestellt wurden und teilweise mit Cummins-Dieselmotoren von ca. 750 PS ausgerüstet sind. Auf den unteren Streckenabschnitten kommen Lokomotiven mit 18 bis 25 t Gesamtgewicht zum Einsatz, die höhergelegenen Abschnitte werden mit 29-t-Loks bedient.

Weiterhin existieren neben etlichen abgestellten Dampflokomotiven (Shay-Lokomotiven, gebaut vom amerikanischen Unternehmen LIMA Locomotive Works in Ohio) noch zwei betriebsfähige Dampflokomotiven mit den Nummern 26 und 31, die 2008 von Kohle- auf Ölfeuerung umgestellt wurden. Grund für den Umbau war die Brandgefahr durch Funkenflug bei Kohlefeuerung, die einen nicht mehr vertretbaren Aufwand bedingte. Die umgebauten Loks sind jedoch nicht mehr im Regelbetrieb anzutreffen und können aufgrund des sehr geringen Brennstoffvorrates von lediglich 500 ltr. Dieselöl technisch nicht mehr als alleiniges Zugfahrzeug auf Strecke eingesetzt werden (in Zeiten der Kohletraktion war auf jeder Zwischenstation eine Möglichkeit zum Nachfüllen von Kohle und Wasser vorhanden). Der bereits genannte Betreiberwechsel im Jahre 2008 brachte etliche regulative Änderungen mit sich, so dass derzeit unklar ist, wann eine oder beide betriebsfähigen Loks überhaupt wieder angeheizt werden - Lok 31 steht im April 2009 im Betriebshof Alishan und ist seit fast einem Jahr nicht mehr bewegt worden.

abgestellte Lok 31, am 8. April 2009 im Betriebshof AliShan aufgenommen

Das schwere Erdbeben im Jahre 1999 zerstörte nicht nur den erst kurz zuvor errichteten Bahnhof „Neuer Bahnhof Alishan“, sondern auch einige Streckenteile im oberen Bereich des Alishan, wie Teile des etwa 8 km langen Abschnitts von der Station Alishan zum durch das Erdbeben ebenfalls zerstörten Affenfelsen. Instandsetzungsarbeiten sind dauernd im Gange.

Literatur

  • William D. Middleton: The Shays of Ali Shan. In: Trains. 02/78, Kalmbach Publishing Co., S. 48–51, ISSN 0041-0934

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Meldung U-Bahn-Inferno in Korea. In: Eisenbahn-Revue International, Heft 4/2003, ISSN 1421-2811, S. 198.
 Commons: Alishan Forest Railway – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alishan Forest Railway — Chinese t=阿里山森林鐵路 p=Ālǐshān Sēnlín Tiělù tp=Alǐshan Senlín Tiělù w=A1 li3 shan1 Sen1 lin2 T ieh3 lu4 poj=A lí san Sim lîm Thih lō·The Alishan Forest Railway (阿里山森林鐵路) is an 86 km network of narrow gauge (RailGauge|30) railways running up to and… …   Wikipedia

  • Alishan National Scenic Area — Alishan redirects here. For other uses, see Alishan (disambiguation). Coordinates: 23°31′N 120°48′E / 23.517°N 120.8°E / 23.517; 120.8 …   Wikipedia

  • Alishan Range — (Chinese: 阿里山山脈) is a mountain range in central southern region of Taiwan. It is separated by Nantzuhsien River from the Yushan Range, the tallest range of Taiwan on the east of Alishan Range. The highest peak of Alishan Range is Datashan (大塔山),… …   Wikipedia

  • Alishan-Waldbahn — Diesellok DL 41 Alishan Forest railway Die Alishan Forest Railway (chin. 阿里山森林鐵路) ist eine schmalspurige Waldbahn in Taiwan von Chiayi auf den Alishan. Sie hat eine Streckenlänge von rund 86 km. Das längste Teilstück führt von ChiaYi im… …   Deutsch Wikipedia

  • Alishan — The Alishan National Scenic Area (zh tsp|t=阿里山國家風景區|s=阿里山国家风景区|p=Ālǐshān guójiā fēngjǐng qū) is a mountain resort and natural preserve located in the mountains of Chiayi County in Taiwan. It is 415 km² in area. It includes, among other things,… …   Wikipedia

  • Narrow gauge railway — Track gauge by size Broad gauge St …   Wikipedia

  • Ōigawa Railway — 大井川鐵道 Type subsidiary Industry Transportation Founded May 19, 1917 Headquarters Shimada, Shizuoka, Japan Area served …   Wikipedia

  • Mountain railway — The Heritage Nilgiri Mountain Railway, Lovedale …   Wikipedia

  • Zig zag (railway) — A railway zig zag, also called a switchback, is a way of climbing hills in difficult country with a minimal need for tunnels and heavy earthworks. For a short distance (corresponding to the middle leg of the letter Z ), the direction of travel is …   Wikipedia

  • Spiral (railway) — A spiral (sometimes called a spiral loop or just loop) is a technique employed by railways to ascend steep hills.A railway spiral rises on a steady curve until it has completed a 360 degree loop, passing over itself as it gains height, allowing… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”