Alison Williamson
Alison Williamson Bogenschießen
Voller Name Alison Williamson
Nation Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag 3. November 1971
Geburtsort Church Stretton
Karriere
Disziplin Bogenschießen
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Bogenschießen-WM 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Sommerspiele
Bronze 2004 Athen Einzel
Bogenschießen-Weltmeisterschaft
Bronze Leipzig 2007 Team
letzte Änderung: 29. Januar 2009

Alison Williamson (* 3. November 1971 in Church Stretton) ist eine britische Bogenschützin. Sie nahm an den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona, 1996 in Atlanta, 2000 in Sydney und 2004 in Athen teil. In Athen gewann sie im Einzel die Bronzemedaille, ebenso wie mit der Mannschaft bei der Weltmeisterschaft im Bogenschießen 2007 in Leipzig. Auch für die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking wurde Alison Williamson in den britischen Kader berufen.

Karriere

Alison Williamson begann ihre Wettkampfkarriere im Alter von sieben Jahren. 1989 wurde sie in den britischen Nationalkader berufen. Von den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona an, wo sie den achten Platz in der Einzelkonkurrenz belegte, nahm Williamson an allen Olympischen Sommerspielen teil. Bei den vier Jahre später stattfindenden Olympischen Sommerspielen 1996 in Atlanta erreichte sie den zehnten Platz.

In Sydney bei den Olympischen Sommerspielen 2000 wurde Alison Williamson in der Runde der letzten 16 von der späteren Olympiasiegerin Yun Mi-Jin aus Südkorea besiegt, obwohl Williamson ihr höchstes Ergebnis des Turniers bei diesem Duell erreichen konnte. Bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen gewann Alison Williamson die Bronzemedaille. In der Runde der letzten acht besiegte sie die Silbermedaillengewinnern von Atlanta, He Ying, im Halbfinale unterlag sie der späteren Olympiasiegerin Park Sung-hyun aus Südkorea. Im Duell um Bronze bezwang Williamson Yuan Shu Chi aus der Republik China. Bei der Weltmeisterschaft im Bogenschießen 2007 in Leipzig gewann Williamson zusammen mit Helen Palmer und Lana Needham die Bronzemedaille. Sie trat bei den Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking erneut im Einzel an.

2010 gewann Williamson bei den Commonwealth Games in Neu-Delhi die Silbermedaille im Teamwettbewerb mit dem Recurvebogen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alison Williamson — Alison Jane Williamson (born November 3, 1971 in Melton Mowbray)cite web |url=http://www.olympics.org.uk/beijing2008/AthleteProfile.aspx?id=3247 |title=Athlete Profile. |accessdate=2008 08 10 |work= |publisher=www.olympics.org.uk |date= ] is an… …   Wikipedia

  • Alison — ist ein weiblicher Vorname, der selten auch als Familienname auftritt. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Bedeutung 3 Namenstage 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Williamson — ist der Familienname folgender Personen: Alison Williamson (* 1971), britische Sportbogenschützin Alexander William Williamson (1824−1904), britischer Chemiker Audrey Williamson (1926−2010), britische Leichtathlethin Ben M. Williamson (1864−1941) …   Deutsch Wikipedia

  • Alison Whyte — is a Tasmanian born Australian actress best known for her role on the Australian television series Frontline . A former student of classical ballet, Whyte graduated from the Victorian College of the Arts before rising to prominence on Australian… …   Wikipedia

  • Alison Wylie — Infobox Philosopher region = Western Philosophy era = 20th century philosophy color = #B0C4DE image caption = name = Alison Wylie birth = death = school tradition = Feminist philosophy main interests = Epistemology, Philosophy of archaeology,… …   Wikipedia

  • Donald I. Williamson — This article is about the British scientist. For the Louisiana politician, see Don W. Williamson. For the Michigan politician, see Don Williamson. Donald Irving Williamson is a British planktologist and carcinologist, born 8 January 1922, Alnham …   Wikipedia

  • Archery at the 2004 Summer Olympics - Women's individual — The Women s individual at the 2004 Summer Olympics as part of the archery programme were held at the Panathinaiko Stadium.MedalistsThe heavily favored Korean women, who had taken the top three spots in the ranking round, won gold and silver… …   Wikipedia

  • Tir a l'arc aux jeux Olympiques de 2004 — Tir à l arc aux Jeux olympiques d été de 2004 Tir à l arc aux Jeux olympiques d été de 2004 …   Wikipédia en Français

  • Tir à l'arc aux Jeux Olympiques de 2004 — Tir à l arc aux Jeux olympiques d été de 2004 Tir à l arc aux Jeux olympiques d été de 2004 …   Wikipédia en Français

  • Tir à l'arc aux Jeux olympiques d'été de 2004 — Infobox compétition sportive Tir à l arc aux Jeux olympiques d été de 2004 Généralités …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”