Alkamenes (Bildhauer)
Kopf einer Kopie der Aresstatue des Alkamenes

Alkamenes († um 400 v. Chr.) war ein griechischer Bildhauer des 5. Jahrhunderts v. Chr. und einer der bedeutendsten Schüler des Phidias.

Alkamenes stammte aus Athen oder von der Insel Lemnos. Für den Tempel des Zeus in Olympia fertigte er die Entwürfe zur westlichen Giebelgruppe, die Kentauren und Lapithen darstellte. Wie sein Lehrer Phidias schuf er zahlreiche Götterbilder, darunter in Athen Statuen des Hephaistos, des Ares und des Dionysos, Letztere aus Gold und Elfenbein (Chryselephantin). Für Theben gestaltete er nach 404 v. Chr. ein großes Relief, das Herakles und Athene darstellte. Seine Aphrodite siegte über die Nemesis des Agorakritos, die dieser nach Rhamnus stiftete. Alkamenes wirkte bis um 402 v. Chr.

Literatur

Weblinks

 Commons: Alkamenes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alkamenes — ist ein griechischer, männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 2.1 Weibliche Form 3 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Alkamenes — Alkamenes,   attischer Bildhauer der zweiten Hälfte des 5. Jahrhunderts v. Chr.; Schüler des Phidias. Im Original sind Fragmente der Marmorgruppe »Prokne und Itys« von der Athener Akropolis erhalten (Akropolismuseum). Berühmt war seine »Aphrodite …   Universal-Lexikon

  • Alkamĕnes — Alkamĕnes, griech. Bildhauer, einer der bedeutendsten Schüler des Pheidias, soll nach Pausanias wahrscheinlich irriger Angabe für den Zeustempel in Olympia den Entwurf zur westlichen Giebelgruppe. die den Kampf der Kentauren und Lapithen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alkamenes — Alkamĕnes, griech. Bildhauer im 5. Jahrh. v. Chr., Schüler des Phidias; von ihm sind die Statuen in dem westl. Giebelfeld des Zeustempels zu Olympia …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Antike Bildhauer — In dieser Liste sollen die Namen der antiken bildenden Künstler gesammelt werden. Autoren gehören nicht in diese Liste. Bei einigen Künstlern ist der Name überliefert, sei es durch literarische Quellen, sei es durch Signaturen, doch in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Bildhauer — A Aaltonen, Wäinö (1894–1966) Abakanowicz, Magdalena (* 1930) Acconci, Vito (* 1940) Ackermann, Lutz(* 1942) Achtermann, Wilhelm (1799–1884) Adam, Lambert Sigisbert (1700–1759) Adam, François Gaspard (1710–1761) Adam, Henri Georges, Frankreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Bildhauer — A Aaltonen, Wäinö (1894–1966) Abakanowicz, Magdalena (* 1930) Acconci, Vito (* 1940) Ackermann, Lutz(* 1942) Achtermann, Wilhelm (1799–1884) Adam, Lambert Sigisbert (1700–1759) Adam, François Gaspard (1710–1761) Adam, Henri Georges, Frankreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste antiker Künstler — In dieser Liste sollen die Namen der antiken bildenden Künstler gesammelt werden. Autoren gehören nicht in diese Liste. Bei einigen Künstlern ist der Name überliefert, sei es durch literarische Quellen, sei es durch Signaturen, doch in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Alk — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der antiken Künstler — In dieser Liste sollen die Namen der antiken bildenden Künstler gesammelt werden. Autoren gehören nicht in diese Liste. Bei einigen Künstlern ist der Name überliefert, sei es durch literarische Quellen, sei es durch Signaturen, doch in den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”