Alkaptonurie
Klassifikation nach ICD-10
E70.2 Störungen des Tyrosinstoffwechsels
Alkaptonurie
ICD-10 online (WHO-Version 2011)
Einfaches Schema der Alkaptonurie

Alkaptonurie ist eine seltene, meist autosomal-rezessiv vererbte krankhafte Veränderung des Tyrosinstoffwechsels durch Defekt oder Mangel des Enzyms Homogentisat-Dioxygenase (E.C. Nummer 1.13.11.5). Dies führt zu einem vermehrten Anfall des Abbauproduktes Homogentisat. Alkapton bezeichnet die oxidierte, schwarzbraune Form des Homogentisats, unter anderem im Urin, daher Alkaptonurie.

Inhaltsverzeichnis

Krankheitsbild

Durch Aufstauen von Abbauprodukten des Tyrosinstoffwechsels kommt es zu Kristallablagerung in den Gelenken mit gichtähnlichen Gelenkentzündungen und Schwarzfärbung des Knorpels (Ochronose). In der Lederhaut des Auges entstehen dunkle Flecken. Des Weiteren kann die Erkrankung zu Nierensteinen und zu einer Verkalkung der Aortenklappen führen.

Diagnostik

Der Harn färbt sich bei Zugabe von Basen, beispielsweise NaOH, schwarz.

Behandlung

Eine Behandlungsmethode, mit der die Krankheit geheilt werden kann, ist nicht bekannt. Zur symptomatischen Behandlung wird eine Phenylalanin- und Tyrosin-arme Diät in Kombination mit hohen Dosen von Ascorbinsäure (Vitamin C) empfohlen. Diese hat aber nur einen Effekt, wenn sie schon im Kindesalter begonnen wird. Im höheren Lebensalter kann sie am Verlauf nichts mehr ändern.

Siehe auch

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alkaptonurīe — (griech.), die Entleerung eines blassen Harns, der sich an der Luft, besonders bei alkalischer Reaktion tiefer braun färbt, reduzierend wirkt, aber nicht gärungsfähig ist. Das vermeintliche Alkapton eines solchen Harns ist Uroleucinsäure, auch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alkaptonurie — Alkapton|urie   [zu Alkalien, griechisch háptein »ergreifen« und uro...] die, /... ri |en, seltene, rezessiv vererbbare Anomalie (Enzymdefekt) im Eiweißstoffwechsel. Durch Fehlen des Enzyms Homogentisinase können die Aminosäuren Phenylalanin und… …   Universal-Lexikon

  • Alkaptonurie — Alk|apton|uri̲e̲ [zu ↑Alkali, gr. ἁπτειν = ergreifen u. ↑...urie] w; , ...i̱en: Ausscheidung von Alkali „erfassendem“ Harn, Störung des Eiweißstoffwechsels, hauptsächlich charakterisiert durch die Ausscheidung von Homogentisinsäure (entstehend… …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Alkaptonurie — Al|kap|to|nu|rie* die; , ...ien <zu ↑Alkali, gr. háptein »ergreifen« u. ↑...urie> Ausscheidung von ↑Alkali enthaltendem Harn, eine Störung des Eiweißstoffwechsels (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Homogentisat — Strukturformel Allgemeines Name Homogentisat Andere Namen 2,5 Dihydroxyphenylessigsäure …   Deutsch Wikipedia

  • Stoffwechseldefekt — Die Artikel Stoffwechselanomalie und Stoffwechselstörung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne… …   Deutsch Wikipedia

  • Stoffwechselerkrankung — Die Artikel Stoffwechselanomalie und Stoffwechselstörung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne… …   Deutsch Wikipedia

  • Stoffwechselkrankheit — Die Artikel Stoffwechselanomalie und Stoffwechselstörung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne… …   Deutsch Wikipedia

  • Genwirkkette — Als Genwirkkette wird die Abfolge voneinander abhängigen, gengesteuerten Stoffwechselreaktionen bezeichnet. Hierbei wird jeder Stoffwechselprozess von einem bestimmten Enzym katalysiert, für dessen Herstellung jeweils ein bestimmtes Gen codiert… …   Deutsch Wikipedia

  • Stoffwechselstörung — Unter Stoffwechselstörung, auch Stoffwechselanomalie genannt, versteht man medizinisch die pathologischen Abweichungen der Stoffwechselvorgänge. Diese werden häufig durch genetisch bedingten Enzymmangel verursacht, können aber auch erworben sein …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”