Alkensäuren

Alkensäuren sind Carbonsäuren, die neben einer Carboxygruppe mindestens eine Doppelbindung in der Kohlenwasserstoffkette aufweisen und damit auch zu den Alkenen zählen. Einige Alkensäure besitzen große Bedeutung als wichtige und „gesunde“ Fettsäuren, die in Fetten enthalten sind. Man bezeichnet diese als ungesättigte Fettsäuren. Ein konkretes Beispiel ist die Linolsäure.

Erhebliche technisch und wirtschaftliche Bedeutung besitzt die Acrylsäure (α,β-ungesättigte Propionsäure, deren Ester, Amide und Nitrile als Monomere zur Erzeugung von Kunststoffen und Klebstoffen eingesetzt werden.[1]

Siehe auch:

Einzelnachweise

  1. Brockhaus ABC Chemie, VEB F. A. Brockhaus Verlag Leipzig 1965, Seite 27−28 .

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alkensäure — Alkensäuren sind Carbonsäuren, die neben einer Carboxylgruppe mindestens eine Doppelbindung in der Kohlenwasserstoffkette aufweisen und damit auch zu den Alkenen zählen. Einige Alkensäure besitzen große Bedeutung als wichtige und gesunde… …   Deutsch Wikipedia

  • Carbonsäure — Allgemeine Struktur der Carbonsäuren Carbonsäuren sind organische Verbindungen, die eine oder mehrere Carboxylgruppen (–COOH) tragen. Ihre Salze werden Carboxylate und ihre Ester in der Regel Carbonsäureester genannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Carboxylat — Allgemeine Struktur der Carbonsäuren Carbonsäuren sind organische Verbindungen, die eine oder mehrere Carboxylgruppen (–COOH) tragen. Ihre Salze werden Carboxylate und ihre Ester in der Regel Carbonsäureester genannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Karbonsäure — Allgemeine Struktur der Carbonsäuren Carbonsäuren sind organische Verbindungen, die eine oder mehrere Carboxylgruppen (–COOH) tragen. Ihre Salze werden Carboxylate und ihre Ester in der Regel Carbonsäureester genannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Tricarbonsäure — Allgemeine Struktur der Carbonsäuren Carbonsäuren sind organische Verbindungen, die eine oder mehrere Carboxylgruppen (–COOH) tragen. Ihre Salze werden Carboxylate und ihre Ester in der Regel Carbonsäureester genannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Tricarbonsäuren — Allgemeine Struktur der Carbonsäuren Carbonsäuren sind organische Verbindungen, die eine oder mehrere Carboxylgruppen (–COOH) tragen. Ihre Salze werden Carboxylate und ihre Ester in der Regel Carbonsäureester genannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Carbonsäuren — Allgemeine Struktur der Monocarbonsäuren mit der blau markierten Carboxy Funktion. Carbonsäuren (veraltet auch Karbonsäuren) sind organische Verbindungen, die eine oder mehrere Carboxygruppen (–COOH) tragen. Ihre Salze werden Carboxylate und ihre …   Deutsch Wikipedia

  • E570 — Fettsäuren ist eine Gruppenbezeichnung für Monocarbonsäuren, also Verbindungen, die aus einer Carboxylgruppe (–COOH) und aus einer unterschiedlich langen, aber fast ausschließlich unverzweigten Kohlenwasserstoffkette bestehen. Die Namensgebung… …   Deutsch Wikipedia

  • E 570 — Fettsäuren ist eine Gruppenbezeichnung für Monocarbonsäuren, also Verbindungen, die aus einer Carboxylgruppe (–COOH) und aus einer unterschiedlich langen, aber fast ausschließlich unverzweigten Kohlenwasserstoffkette bestehen. Die Namensgebung… …   Deutsch Wikipedia

  • Essentielle Fettsäure — Fettsäuren ist eine Gruppenbezeichnung für Monocarbonsäuren, also Verbindungen, die aus einer Carboxylgruppe (–COOH) und aus einer unterschiedlich langen, aber fast ausschließlich unverzweigten Kohlenwasserstoffkette bestehen. Die Namensgebung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”