Handewitt
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Handewitt
Handewitt
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Handewitt hervorgehoben
54.7666666666679.32543
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Schleswig-Flensburg
Höhe: 43 m ü. NN
Fläche: 77,73 km²
Einwohner:

10.828 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 139 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 24976, 24983
Vorwahlen: 04608, 04630, 0461
Kfz-Kennzeichen: SL
Gemeindeschlüssel: 01 0 59 183
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 9
24983 Handewitt
Webpräsenz: www.gemeinde-handewitt.de
Bürgermeister: Arthur Christiansen (CDU)
Lage der Gemeinde Handewitt im Kreis Schleswig-Flensburg
Karte

Handewitt (dänisch: Hanved) ist eine Gemeinde im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein.

Die Gemeinde entstand in ihrer heutigen Form am 1. März 2008 aus der Fusion der beiden Gemeinden Handewitt und Jarplund-Weding des gleichzeitig aufgelösten Amtes Handewitt.[2]

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die südschleswigsche Gemeinde Handewitt liegt 7 km westlich von Flensburg unmittelbar an der Staatsgrenze zu Dänemark. Das Gemeindegebiet umfasst die Ortschaften und Ansiedlungen Ellund, Ellundfeld, Gottrupel, Handewitt, Handewitt Kolonie, Handewitt West, Handewittfeld, Haurup (dänisch Havrup), Hoffnung, Hüllerup (Hyllerup), Jarplund (Jaruplund), Timmersiek (Timmersig), Unaften (Ondaften), Weding (Vedding, auch Veding) und Westerlund (Vesterlund). Handewitt liegt am Rande des Handewitter Forsts.

Geschichte

Handewitt wurde 1231 erstmals als Hanaewith (als Wald, in dem Hähne sind oder Wald des Hani interpretiert) erwähnt. Handewitt liegt am Heerweg, der Jütland in nord-südlicher Richtung durchquerte, was jedoch auch zu zahlreichen Überfällen auf das Gemeindegebiet führte.

Die Kirche, die weithin sichtbar auf dem Langberg steht, wurde im 13. Jahrhundert erbaut und 1883/84 nach einem Blitzschlag im neugotischen Stil erneuert. 1965 schuf Charles Crodel das Turmfenster und ein Kreuzigungsfenster für die evangelische Kirche.

Der Ortsteil Handewitt-Kolonie entstand 1761, als König Friedrich V. Menschen aus der Pfalz und Hessen im Ort ansiedelte, nachdem seine Ländereien zerstört worden waren.

Die bis 2008 bestehende Gemeinde Handewitt entstand 1974 durch die Zusammenlegung der Gemeinden Handewitt, Ellund, Gottrupel, Timmersiek, Haurup und Hüllerup. Sie bildete gemeinsam mit der Gemeinde Jarplund-Weding das Amt Handewitt.

Politik

Von den 23 Sitzen in der Gemeindevertretung hat die CDU seit der Kommunalwahl 2008 acht Sitze, die Wählergemeinschaft KWG hat sechs, der SSW fünf und die SPD hat vier Sitze. Bürgervorsteher ist Bernd Rehmke (SPD).

Wappen

Blasonierung: „Von Gold und Grün erhöht geteilt. Oben ein schreitender blauer Löwe, unten ein aus je acht nach außen gestellten Blättern und Eicheln abwechselnd geflochtener goldener Eichenkranz.“[3]

Der Löwe verdeutlicht die Zugehörigkeit der Gemeinde zum Kreis Schleswig-Flensburg und die Nähe zu Dänemark. Er wurde mit gleicher Bedeutung bereits im Wappen der alten Gemeinde Handewitt geführt. Die Farbgebung entspricht der des Kreises.

Der achtblättrige Eichenkranz symbolisiert die Vereinigung der acht ehemaligen Gemeinden, die die heutige Gemeinde Handewitt bilden. Die Farbgebung Grün und Gold und die Figur des Eichenblattes sind dem Wappen der ehemaligen Gemeinde Jarplund-Weding entnommen.

Gemeindeflagge

Flagge

Blasonierung: „Auf dem in einen schmäleren gelben Streifen oben und einen breiteren grünen Streifen unten geteilten Flaggentuch die Figuren des Gemeindewappens in flaggengerechter Tinktur.“[3]

Wappen vor 2008

Altes Wappen und alte Flagge

Die bis zum 29. Februar 2008 bestehende Gemeinde Handewitt führte seit 1988 ein Wappen mit folgender Blasonierung: „Von Gold und Blau erhöht geteilt. In verwechselten Farben oben ein schreitender Löwe, unten sechs mit den Halmen aneinander gestellte begrannte Getreideähren, die Halme überdeckt mit einem Hufeisen, dessen Stollen nach oben gekehrt sind.“[4]

Der Löwe und die Farbgebung versinnbildlichten die Zugehörigkeit zum Kreis Schleswig-Flensburg und dem ehemaligen Herzogtum Schleswig. Die sechs Ähren repräsentierten die Gemeinden aus denen die Gemeinde Handewitt 1974 in der damaligen Form gebildet wurde.

Das Hufeisen sollte an die frühere Existenz von Vieh- und Pferdemärkten in Handewitt erinnern und die Hoffnung auf eine glückliche Zukunft der Gemeinde ausdrücken.

Seit 1994 führte Handewitt auch eine Flagge, deren Beschreibung wie folgt lautete: „Auf einem, in einen schmaleren gelben Streifen oben und einen breiteren blauen Streifen unten waagerecht geteilten Flaggentuch die Figuren des Gemeindewappens in flaggengerechter Tingierung, etwas aus der Mitte zur Stange hin verschoben.“[4]

Gemeindepartnerschaft

Handewitt unterhält seit 2004 (damals noch gemeinsam mit der ehemaligen Gemeinde Jarplund-Weding) eine Partnerschaft mit Salacgriva in Lettland.

Wirtschaft und Infrastruktur

Die wirtschaftliche Struktur ist nicht homogen. Ellund, Gottrupel, Haurup und Hüllerup sind vorwiegend landwirtschaftlich geprägt, Timmersiek ist eher auf Wohnbebauung ausgerichtet. Aber auch die Zahl der Gewerbebetriebe und Dienstleistungsangebote im Gemeindegebiet steigt. Seit 1993 besteht die Wirtschaftsentwicklungsgemeinschaft Flensburg/Handewitt (WEG), ein Zweckverband, im Rahmen dessen die Stadt Flensburg und die Gemeinde Handewitt bei der Ansiedlung von Gewerbebetrieben zusammenarbeiten: Ein Gewerbegebiet auf Handewitter Boden wird partnerschaftlich aufgebaut und vermarktet.

Im Ortsteil Handewitt sind eine dänische Grundschule sowie eine Grund- und Hauptschule mit Förderzentrum und multifunktionaler Versammlungshalle ansässig. Weiterhin ist Handewitt Standort dreier Kindergärten, darunter ein dänischer, sowie einer öffentlichen Seniorenwohnanlage mit Sozialstation und zweier privater Seniorenwohnstätten.

Sehenswürdigkeiten

In der Liste der Kulturdenkmale in Handewitt stehen die in der Denkmalliste des Landes Schleswig-Holstein eingetragenen Kulturdenkmale.

Sport

Hauptartikel: SG Flensburg-Handewitt

Die Handball-Bundesligamannschaft SG Flensburg-Handewitt ist europaweit bekannt, ihre größten sportlichen Erfolge umfassen: DHB-Pokalsieger 2003 - 2005, Deutscher Handballmeister 2004, Finale Champions-League 2004, Supercupgewinner 2000, Europapokal der Pokalsieger 2001, City-Cupsieger 1999, EHF-Cupsieger 1997.

Der Handewitter Sportverein e.V. (HSV) widmet sich vorrangig dem Breitensport. Er wurde 1960 gegründet und umfasst 10 Sparten.[5]

Mit ihren Spitzen- Breiten- und auch Nischensportangeboten ist Handewitt somit umfassend versorgt, Sport ist das Alleinstellungsmerkmal der Gemeinde.

Verkehrsanbindung

Die Gemeinde ist verkehrstechnisch gut erschlossen. Sie liegt unmittelbar westlich der Bundesautobahn 7 (Flensburg–Haderslev), die das Gemeindegebiet in Nord-Süd-Richtung durchquert. Die Anschlussstelle Flensburg/Harrislee als letzte Ausfahrt vor der dänischen Staatsgrenze, ebenfalls im Gemeindebereich gelegen, ist etwa 3 km vom Ortsteil Handewitt entfernt. Nördlich verläuft die Bundesstraße 199 mit Verbindungen nach Schafflund und Flensburg.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Gemeinde

Literatur

  • Unsere Kirche zu Handewitt. 100 Jahre nach dem Wiederaufbau 1884. Hrsg. vom Kirchenvorstand 1984

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Statistikamt Nord: Bevölkerung in Schleswig-Holstein am 31. Dezember 2010 nach Kreisen, Ämtern, amtsfreien Gemeinden und Städten (PDF-Datei; 500 kB) (Hilfe dazu)
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2008
  3. a b Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein (neues Wappen)
  4. a b Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein (altes Wappen)
  5. Webauftritt des HSV

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Handewitt — Handewitt, Dorf in der Nähe von Flensburg (Schleswig); hier am 9. April 1848 Niederlage der Schleswig Holsteiner durch die Dänen u. am 25. April Gefecht zwischen Preußen u. Dänen, die letzteren zogen sich zurück …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Handewitt — Infobox Gemeinde in Deutschland image photo = Wappen = Handewitt Wappen.png lat deg = 54 |lat min = 46 lon deg = 09 |lon min = 19 Lageplan = Handewitt in SL.png Bundesland = Schleswig Holstein Kreis = Schleswig Flensburg Höhe = 43 Fläche = 77.73… …   Wikipedia

  • Handewitt — Original name in latin Handewitt Name in other language Handewitt State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 54.76667 latitude 9.33333 altitude 40 Population 6152 Date 2011 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Handewitt (Amt) — Handewitt was an Amt ( collective municipality ) in the district of Schleswig Flensburg, in Schleswig Holstein, Germany. The seat of the Amt was the former municipalitie Handewitt.The Amt Handewitt consists of the following… …   Wikipedia

  • SG Weiche-Handewitt — SG Flensburg Handewitt Voller Name Spielgemeinschaft Flensburg Handewitt Abkürzung(n) SGFH Gegründet 1990 …   Deutsch Wikipedia

  • SG Flensburg-Handewitt — Voller Name Spielgemeinschaft Flensburg Handewitt Abkürzung(en) SGFH Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • SG Flensburg Handewitt — Club fondé en 1990 Couleurs Bleu marine …   Wikipédia en Français

  • Sg flensburg-handewitt — Club fondé en 1990 Couleurs Bleu marine …   Wikipédia en Français

  • SG Flensburg-Handewitt — Saltar a navegación, búsqueda SG Flensburg Handewitt Nombre completo SG Flensburg Handewitt Fundación 1911 Pabellón Campushalle Flensburgo, Alemania Capacidad 6.300 Presidente …   Wikipedia Español

  • Amt Handewitt — Lage des ehem. Amtes Handewitt im Kreis Schleswig Flensburg Das Amt Handewitt war ein Amt östlich von Flensburg im Kreis Schleswig Flensburg in Schleswig Holstein. Dem Amt gehörten die beiden Gemeinden Handewitt und Jarplund Weding an. In ihm… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”