All About the Money
Filmdaten
Deutscher Titel All About the Money
Originaltitel All About the Benjamins
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2002
Länge 95 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Kevin Bray
Drehbuch Ronald Lang,
Ice Cube
Produktion Matt Alvarez,
Ice Cube
Musik John Murphy
Kamera Glen MacPherson
Schnitt Suzanne Hines
Besetzung

All About the Money (Originaltitel: All About the Benjamins) ist eine US-amerikanische Actionkomödie aus dem Jahr 2002. Regie führte Kevin Bray, das Drehbuch schrieben Ronald Lang und Ice Cube.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der Kopfgeldjäger Bucum ist mit seiner Bezahlung unzufrieden. Er macht sich selbstständig. Bucum wird mit der Festnahme des Gelegenheitsverbrechers Reggie Wright, den er bereits zuvor mehrmals verhaftete, beauftragt.

Wright flieht vor Bucum und versteckt sich in einem Kleinlaster, in dem er über einen geplanten Raub hört. Er flieht erneut, hinterlässt jedoch einen Lottoschein, den er, seine Freundin Gina, Bucum und dessen Freundin Pam wieder zu beschaffen versuchen. Sie kämpfen auf einem Boot gegen die Räuber und gelangen in den Besitz des Scheins.

Wright wird für einige Zeit inhaftiert. Nach der Entlassung aus dem Gefängnis wird er von Bucum, Gina und Pam mit einem Luxusauto abgeholt. In der letzten Szene sieht man die inzwischen befreundeten Menschen auf einer Motoryacht.

Kritiken

Teresa Wiltz schrieb in der Washington Post, es sei schmerzhaft, einen „talentierten Mimen“ zu sehen, der sich derart erniedrige. Es sei klar, dass er dies wegen des Geldes tue.[1]

Film-Dienst schrieb, der Film sei eine „konventionelle Buddy-Komödie mit Hip-Hop-Rhythmen, die oberflächliche Unterhaltung voller schlampiger Anschlussfehler“ biete. Die „Bagatellisierung von Gewalt, die herkömmliche moralische Grenzen weit“ überschreite, sei besonders ärgerlich.[2]

Die Zeitschrift Cinema kritisierte, „das aufgeregte Gequatsche, die wahllose Gewalt und das dämliche Verhalten der Typen“ würden derart nerven, dass es schwer sei, „bis zum Ende durchzuhalten“. Das Fazit der Redaktion ist: „Viel Geballere und noch mehr dummes Gerede“.[3]

Hintergründe

Der Film wurde in Hollywood (Florida) und in Miami gedreht.[4] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 14 Millionen US-Dollar. Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 25,5 Millionen US-Dollar ein.[5] In einigen Ländern wie Spanien, Australien und Deutschland wurde er direkt auf DVD bzw. Video veröffentlicht.[6]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Zitat auf www.metacritic.com, abgerufen am 8. Oktober 2008
  2. Zitat auf www.kabeleins.de, abgerufen am 8. Oktober 2008
  3. Cinema, abgerufen am 8. Oktober 2008
  4. Filming locations for All About the Benjamins, abgerufen am 8. Oktober 2008
  5. Box office / business for All About the Benjamins, abgerufen am 8. Oktober 2008
  6. Release dates for All About the Benjamins, abgerufen am 8. Oktober 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • All in the Family — infobox television show name = All in the Family caption = The title screen as seen in the opening credits format = Sitcom runtime = 30 minutes location = CBS Television City, 7800 Beverly Boulevard [http://maps.google.ca/maps?hl=en um=1 ie=UTF 8 …   Wikipedia

  • We're Only in It for the Money — Studio album by The Mothers of Invention Released …   Wikipedia

  • Man About the House — This article is about the British sitcom. For other uses, see A Man About the House. Not to be confused with Man of the House. Man About the House Man About the House poster for the 1974 fil …   Wikipedia

  • In It for the Money — Infobox Album | Name = In It For The Money Type = Album Artist = Supergrass Released = 21 April, 1997 Recorded = Sawmills Studio Autumn 1996 Genre = Britpop, Alternative rock Length = 43:03 Label = Parlophone Producer = Supergrass John Cornfield… …   Wikipedia

  • The Shipman's Tale — is one of The Canterbury Tales by Geoffrey Chaucer.It is in the form of a fabliau and tells the story of a miserly merchant, his avaricious wife and her lover, a wily monk. Although similar stories can be found in Giovanni Boccaccio s Decameron,… …   Wikipedia

  • The History of Tom Jones, a Foundling — infobox Book | name = Tom Jones title orig = The History of Tom Jones, a Foundling translator = image caption = Title page from the 1749 edition author = Henry Fielding illustrator = cover artist = country = Britain language = English series =… …   Wikipedia

  • The Notorious B.I.G. — The Notorious B.I.G. Background information …   Wikipedia

  • The Weakest Link (UK game show) — Infobox Television show name = The Weakest Link caption = format = Game Show picture format = 16:9 runtime = 45 minutes creator = Fintan Coyle Cathy Dunning starring = Anne Robinson channel = BBC Two (14 August, 2000 8 February, 2008) BBC One… …   Wikipedia

  • The Prince's Trust — infobox Organization name = The Prince s Trust image border = size = caption = abbreviation = motto = formation = 1976|extinction = type = Charity status = purpose = Helping young people headquarters = location = 18 Park Square East, London… …   Wikipedia

  • The Flintstones in Viva Rock Vegas — Infobox Film name = The Flintstones in Viva Rock Vegas image size = caption = Promotional film poster director = Brian Levant producer = Bruce Cohen writer = William Hanna Joseph Barbera Deborah Kaplan, Harry Elfont, Jim Cash, Jack Epps Jr.… …   Wikipedia

  • The Crucible — Infobox Play name = The Crucible image size = 170px caption = writer = Arthur Miller characters = Abigail Williams Reverend John Hale Reverend Samuel Parris John Proctor Elizabeth Proctor Thomas Danforth Mary Warren setting = rafeal house… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”