All British Engine
Ein ABC-Motorrad
Ein ABC-Boxermotor

All British Engine Company, Ltd. ist ein britischer Hersteller von Flugzeugen, Motorrädern und Luftfahrtzubehör. Das Unternehmen hatte seinen Sitz zunächst in Byfleet und wurde 1912 von Ronald Charteris gegründet. Später nannte es sich A.B.C. Motors, Ltd. Ab 1919 gehörte sie zu Sopwith. Nach wirtschaftlichen Querelen musste Sopwith jedoch 1921 Insolvenz anmelden, ABC-Motors folgte 1922 in den Konkurs.

1913 kam der erste 496 cm³-Boxermotor in den Verkauf. Kurze Zeit später stellte man die ersten kompletten Motorräder her.

Während des Ersten Weltkrieges stellte das Unternehmen hauptsächlich Flugmotoren her, die von Chefingenieur Granville Bradshaw konstruiert wurden. Aus dieser Entwicklung heraus begann man bereits während des Krieges mit der Herstellung von Auxiliary power units (APU) und Bodenstromversorgungen auf der Basis von kleinen Boxermotoren. Der erste Einsatz einer APU erfolgte in der Supermarine Nighthawk, wo ein Aggregat von ABC Motors mit fünf PS Leistung einen Scheinwerfer versorgte.

Das Unternehmen beschäftigte sich nach dem Krieg zunächst hauptsächlich mit dem Bau von Motorrollern. Der Scootamota hatte einen Hubraum von 123 cm³ und verkaufte sich relativ erfolgreich. Sopwith bediente sich eines 398 cm³ Zweizylinder-Boxers und baute ihn quer zur Fahrtrichtung ein. Das fortschrittliche Motorrad verfügte über ein angeblocktes Vier-Gang-Getriebe und eine Hinterradfederung. Insgesamt ähnelte sie der späteren BMW. Wegen vieler Kinderkrankheiten kam es jedoch zum Ruin des Unternehmens. Die Rollerfertigung lief noch ein Jahr länger.

In den Jahren 1921-1924 existierte ein französischer Ableger, der ebenfalls derartige Motorräder anbot.

Mit den dort verwendeten Boxermotoren wiederum besann man sich auf seine Wurzeln und entwickelte Triebwerke für Leichtflugzeuge. Diese Triebwerke wurden relativ häufig eingesetzt, bis man sich 1926 wiederum aus dem Flugzeugbau zurückzog.

Bereits 1929 konstruierte man jedoch die A.B.C. Robin, ein Leichtflugzeug, das von einem 40 PS starken A.B.C. Scorpion II Motor angetrieben wurde. Später konzentrierte man sich wieder auf die Stromerzeugungsaggregate und lieferte sie bis in die 1950er Jahre hinein.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • All British Engine Company — Ein ABC Motorrad Ein ABC Boxermotor All British Engine Company, Ltd. ist ein britischer Hersteller von Flugzeugen, Motorrädern und Luftf …   Deutsch Wikipedia

  • British Rail Class 08 — 08694 in EWS livery at the Great Central Railway (April 2010) Power type Diesel electric Builder British Railways: Derby Works, Crewe Works …   Wikipedia

  • British Racing Motors — BRM Full name British Racing Motors Base …   Wikipedia

  • British Rail Class 55 — Infobox Locomotive name = British Rail Class 55 powertype = Diesel electric caption = D9009 Alycidon at the National Railway Museum, York roadnumber = D9000–D9021; later 55001–55022 nicknames = ‘Deltics’ builder = English Electric at Vulcan… …   Wikipedia

  • British Rail Class 42 — Infobox Locomotive name = British Rail Class 42 “Warship” powertype = Diesel hydraulic] caption = British Rail Class 42 No. D832 roadnumber = D800–D832, D866–D870 nicnames = “Warship” builder = British Railways’ Swindon Works builddate =… …   Wikipedia

  • British motor industry — History= The beginnings 1896 ndash;1900The British motor industry started when Frederick Simms became friends with Gottlieb Daimler, who had, in 1885, patented a design for an internal combustion engine. Simms bought the patent Samuel s rights… …   Wikipedia

  • British small press comics — A small number of British small press comics for sale at the Caption convention, 2005 British small press comics, once known as stripzines,[1] are comic books self published by amateur cartoonists and comic book creators, usual …   Wikipedia

  • British Hill Climb Championship — The British Hill Climb Championship is the most prestigious championship in British hillclimbing, and has been held every year since 1947. All British Champions have been British. As of the end of the 2007 season, the most successful driver in… …   Wikipedia

  • British space programme — The British space programme was a plan by the British government and other interested bodies to promote British participation in the international market for satellite launches, satellite construction and other space endeavours. Significantly,… …   Wikipedia

  • British Airways Flight 9 — CGI render of G BDXH without power, passing through the ash clouds of the Mount Galunggung Incident summary Date …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”