All Ethiopian Socialist Movement

Die Pan-Äthiopische Sozialistische Bewegung, nach ihrer amharischen Abkürzung zumeist MEISON (Mela Ethiopia Sosialist Netanake, auch Ma'ison oder Me'ison) genannt, ist eine sozialistische Partei in Äthiopien.

Die MEISON wurde um 1968 im wesentlichen von sowohl in Addis Abeba wie auch in Europa oder Nordamerika lebenden Akademikern und Studierenden gegründet und bezog sich in ihren Analysen und programmatischen Ansätzen auf die sowjetische Spielart des Marxismus, hier besonders auf die Theorie der Nichtkapitalistischen Entwicklung. Nach anfänglicher Skepsis begann die MEISON - anders als die EPRP - die Militärregierung (den Derg) zu unterstützen und war von 1976 bis 1977 die ideologisch dominierende Kraft dort, viele MEISON-Mitglieder fielen in dieser Zeit Anschlägen der EPRP zum Opfer.

1977/78 setzte sich innerhalb des Derg endgültig die aus Militärs bestehende Gruppe Abyot Seded um Mengistu Haile Mariam durch; MEISON bildete zu diesem Zeitpunkt zusammen mit Abyot Seded und drei kleineren den DERG unterstützenden Gruppen die EMALEDH (Union Marxistisch-Leninistischer Organisationen Äthiopiens). Als Folge des Machtkampfes mit Mengistu wurden viele MEISON-Mitglieder ihrer Funktionen enthoben, verhaftet, ermordet (vor allem in ländlichen Regionen) oder in den Untergrund gezwungen, eine angepasste Fraktion Kay Fana (amharisch "Rote Fackel") ging 1979 in der COPWE, aus der die Arbeiterpartei Äthiopiens entstand, auf.

Nach dem Sturz des Mengistu-Regimes 1991 konstituierte sich die MEISON wieder als legale Partei, konnte aber nicht an ihre frühere Bedeutung anknüpfen. 2003 schloss sie sich dem Oppositionsbündnis Vereinigte Äthiopische Demokratische Kräfte an.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • All-Ethiopia Socialist Movement — The All Ethiopia Socialist Movement (in Amharic: Mela Ethiopia Sosialist Niqinaqē , መላ የኢትዮጵያ ሶሲያሊስት ንቅናቄ, MEISON ) was a Marxist organization that played an active role in Ethiopian politics during the late 1970s. Both it and the Ethiopian… …   Wikipedia

  • Ethiopian People's Revolutionary Party — Die Ethiopian People s Revolutionary Party (EPRP, amharisch Ye Ityopia Hizbawi Abyotawi Parti IHAPA, Revolutionäre Partei des Äthiopischen Volkes) ist eine ehemals marxistisch leninistische, heute liberale politische Partei in Äthiopien. Die ERPR …   Deutsch Wikipedia

  • Ethiopian Peoples' Revolutionary Party — Die Ethiopian People s Revolutionary Party (EPRP, amharisch Ye Ityopia Hizbawi Abyotawi Parti IHAPA, Revolutionäre Partei des Äthiopischen Volkes) ist eine ehemals marxistisch leninistische, heute liberale politische Partei in Äthiopien. Die ERPR …   Deutsch Wikipedia

  • Ethiopian People's Revolutionary Party — The Ethiopian People s Revolutionary Party (EPRP) was a prominent Marxist organization in Ethiopia during the 1970s. It is also known as Ihapa from the acronym in Amharic (yäItyop ya Həzbawi Abyotawi Party የኢትዮጵያ ሕዝባዊ አብዮታዊ ፓርቲ). Both it and the… …   Wikipedia

  • Ethiopian People's Revolutionary Democratic Front — It is a left wing, Socialist, alliance of four other groups, including the Oromo Peoples Democratic Organization, the Amhara National Democratic Movement, the South Ethiopian Peoples Democratic Front and the Tigrayan Peoples Liberation Front.… …   Wikipedia

  • United Ethiopian Democratic Forces — Die United Ethiopian Democratic Forces (UEDF, dt. Vereinigte Äthiopische Demokratische Kräfte) ist eine Koalition aus verschiedenen äthiopischen Parteien zum gemeinsamenen und koordinierten Wahlkampf anlässlich der Parlamentswahlen vom 15. Mai… …   Deutsch Wikipedia

  • United Ethiopian Democratic Forces — The United Ethiopian Democratic Forces ( am. የኢትዮጵያ ዴሞክራሲዊ ኃይሎቸ ሕብረት) is a coalition of several existing political parties of Ethiopia which combined to compete for seats in the Ethiopian General Elections held on May 15, 2005. The main… …   Wikipedia

  • Eritrean-Ethiopian War — Infobox Military Conflict conflict=Eritrean Ethiopian War partof=Conflicts in the Horn of Africa caption=Guns firing on the border date=1998 2000 place=Eritrean Ethiopian border result=Ethiopian military victory, Eritrean international court… …   Wikipedia

  • List of communist parties — Communist parties …   Wikipedia

  • UEDF — Die United Ethiopian Democratic Forces (UEDF, dt. Vereinigte Äthiopische Demokratische Kräfte) ist eine Koalition aus verschiedenen äthiopischen Parteien zum gemeinsamenen und koordinierten Wahlkampf anlässlich der Parlamentswahlen vom 15. Mai… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”