Allan Marquand

Allan Marquand (* 1853; † 1924) lehrte erst Logik und später Kunstgeschichte an der Princeton University. Neben Kunstgeschichte studierte er Theologie und Philosophie.

Zwischen 1874 und 1881 - eine genauere Datierung ist nicht möglich - entwickelte Allan Marquand eine mechanische logische Maschine (Foto bei der Firestone Library, Princeton) und 1885 schlug er vor, eine elektrische logische Maschine zu bauen. Es ist zwar unbekannt bzw. sogar fraglich, ob er seine elektrische Maschine verwirklichen konnte, aber die Idee, logische Operationen durch elektrische Schaltungen zu realisieren, scheint ihm zuzukommen, auch wenn er die Anregung dazu von seinem Lehrer, dem Philosophen Charles Sanders Peirce, bekommen haben dürfte.

Literatur

  • Kenneth Lane Ketner, A. F. Stewart: The Early History of Computer Design: C. S. Peirce and Marquand's Logical Machines, Princeton University Library Chronicle 1984 XLV 3, Seite 187-224
  • Marilyn Aronberg Lavin, The Eye of the Tiger: The Founding and Development of the Department of Art and Archaeology, 1883-1923, The Dept. of Art and Archaeology and the Art Museum, Princeton: 1984

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allan Marquand — (1853 1924) was an art historian at Princeton University and a curator of the Princeton University Art Museum.Marquand was the son of Henry Gurdon Marquand, a prominent philanthropist and art collector. After graduating from Princeton in 1874,… …   Wikipedia

  • Marquand — Marquand, as a person, may refer to: Allan Marquand (1853–1924), an American art historian Christian Marquand (1927–2000), a French director, actor and screenwriter David Marquand, (born 1934) an English politician Henry Gurdon Marquand… …   Wikipedia

  • Marquand — ist der Familienname folgender Personen: Allan Marquand (1853–1924), US amerikanischer Logiker Christian Marquand (1927–2000), französischer Schauspieler und Filmregisseur Henry Gurdon Marquand (1819–1902), US amerikanischer Philanthrop und… …   Deutsch Wikipedia

  • Marquand Park — in July of 2010. Marquand Park is a 17 acre (69,000 m2) arboretum and recreational area located in the Borough of Princeton, New Jersey. It contains walking paths, a baseball field, and attractions for children such as a sandbox and a play… …   Wikipedia

  • Henry Gurdon Marquand — (1819 1902), American philanthropist and collector, was born in New York City on 11 April 1819. In 1839, upon the retirement from the jewelry business of his brother, Frederick (1799 1882), who was a liberal benefactor of Yale College and of the… …   Wikipedia

  • Edgar-Allan-Poe-Award — Der Edgar Allan Poe Award (kurz Edgar genannt) ist der weltweit populärste und gleichzeitig bedeutendste Preis für kriminalliterarische Werke in den USA. Er wird seit 1946 von den Mystery Writers of America (MWA) beim Edgar Awards Banquet… …   Deutsch Wikipedia

  • Edgar Allan Poe Awards — Der Edgar Allan Poe Award (kurz Edgar genannt) ist der weltweit populärste und gleichzeitig bedeutendste Preis für kriminalliterarische Werke in den USA. Er wird seit 1946 von den Mystery Writers of America (MWA) beim Edgar Awards Banquet… …   Deutsch Wikipedia

  • Edgar Allan Poe Award — Der Edgar Allan Poe Award (kurz Edgar genannt) ist der weltweit populärste und gleichzeitig bedeutendste Preis für kriminalliterarische Werke in den USA. Er wird seit 1946 von den Mystery Writers of America (MWA) beim Edgar Awards Banquet… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Frothingham — Arthur Lincoln Frothingham, Jr., Ph. D. (1859 July, 1923) was an early professor of art history at Princeton University and an archaeologist.Frothingham was born in Boston, Massachusetts, and came from a wealthy family background, which allowed… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mari–Marr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”