Allan Nairn

Allan Nairn (* 1956 in Mobile in Alabama) ist ein US-amerikanischer Ermittlungsjournalist. Bekannt wurde er durch seine Inhaftierung durch indonesisches Militär während einer Reportage auf Osttimor. Seine schriftlichen Arbeiten konzentrieren sich auf die US-Außenpolitik in Ländern wie Haiti, Indonesien und Osttimor.

Nairn bekam während seiner Zeit auf der Sekundarschule einen Job bei Ralph Nader, für den er sechs Jahre lang arbeitete.

1980 besuchte er Guatemala mitten in einer gegen Studenten gerichteten Serie von Anschlägen. Nairn interviewte Vertreter von US-Konzernen, die die Aktionen der Todesschwadronen billigten. Daraufhin entschied er sich, weitere Ermittlungen über die Todesschwadronen in Guatemala und El Salvador aufzunehmen.

In der Folgezeit widmete sich Nairn den Entwicklungen in Osttimor, wo er an der Gründung des East Timor Action Network (ETAN) beteiligt war. Ziel der Gruppe war es, die Unabhängigkeitsbewegung in Osttimor international bekannt zu machen.

Nairn und die Journalistin Amy Goodman wurden 1991 Zeugen des Santa-Cruz-Massakers an timoresischen Demonstranten durch indonesisches Militär. Bei diesem Vorfall wurden 271 Menschen getötet und 382 Menschen verletzt. Er selbst erlitt hierbei durch einen Schlag mit einem Gewehrkolben im Gedränge eine Schädelfraktur. Nairn wurde von den dortigen Behörden zu einer Bedrohung der nationalen Sicherheit erklärt und des Landes verwiesen. Kurze Zeit später kehrte er jedoch illegal nach Osttimor zurück.

Seine späteren Berichte trugen dazu bei, den US-Kongress 1993 zur Einstellung der Militärhilfe an Indonesien zu bewegen. In einer Depesche vom 30. März 1998 deckte Nairn die Tatsache auf, dass das US-Militär die Ausbildung der an Folterungen und Tötungen von Zivilisten beteiligten indonesischen Truppen weiter betrieb.

1999 wurde Nairn kurzzeitig von der indonesischen Armee inhaftiert.

In einem 1994 in "The Nation" veröffentlichten Artikel legte Nairn die Verwicklungen der US-Regierung in die Gründung und Finanzierung der paramilitärischen Einheit FRAPH in Haiti offen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allan Nairn — (born 1956) is an award winning U.S. investigative journalist who became well known when he was imprisoned by the Indonesian military while reporting in East Timor. His writings have focused on U.S. foreign policy in such countries as Haiti,… …   Wikipedia

  • Allan Nairn — (nacido en 1956) es un reconocido periodista de investigación estadounidense que se hizo famoso cuando fue encarcelado por las fuerzas militares de Indonesia bajo Suharto, dictador fuertemente apoyado por los Estados Unidos, mientras trabajaba de …   Wikipedia Español

  • Nairn (surname) — Nairn is a surname, and may refer to: Allan Nairn (b. 1956), American investigative journalist Gary Nairn (b. 1951), former Australian politician Ian Nairn (1930 1983), British architectural critic James Nairn 1859 1904), Scottish painter Nick… …   Wikipedia

  • Nairn — bezeichnet: Nairn (Fluss), einen schottischen Fluss Nairn (Schottland), eine Stadt im Nordosten Schottlands Nairnshire, eine ehemalige Grafschaft und einen statistischen Bezirk in den schottischen Highlands Nairn ist der Familienname folgender… …   Deutsch Wikipedia

  • Nairn McEwan — Nairn Alexander MacEwan (12 December, 1941 in Dar es Salaam, Tanzania ) was a Scottish international rugby player and coach.[1][2] He played at flanker,[1] and was capped twenty times for Scotland between 1971–75, including a try in the match… …   Wikipedia

  • Dili-Massaker — Nachstellung der Ereignisse im November 1998; Foto von Mark Rhomberg/ETAN Lage von Osttimor In D …   Deutsch Wikipedia

  • Front for the Advancement and Progress of Haïti — The Front for the Advancement and Progress of Haiti (FRAPH) ( fr. Front pour l Avancement et le Progrès Haitien) was a paramilitary group organized in mid 1993. Its goal was to undermine support for the popular Catholic priest Jean Bertrand… …   Wikipedia

  • Santa Cruz massacre — History of East Timor This article is part of a series Chronology …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Na — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Santa-Cruz-Massaker — Nachstellung der Ereignisse im November 1998; Foto von Mark Rhomberg/ETAN …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”